Muss einfach nochmal jammern*SILOPO*40.SSW*Wie habt ihr Wehen bekommen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lana-christin 17.01.11 - 08:36 Uhr

Guten morgen zusammen,

seit 3 Wochen quäle ich mich so vor mich hin, ich mag einfach nimmer :-(.
Der kleine Mann hat nun noch 5 Tage bis zum ET, MuMu geschlossen, Gebärmutterhals hoch, Kopf nicht im Becken.

Die Nächte bringen mich um, trotz Müdigkeit kann ich micht einschlafen... und wenn dann endlich, dann vielleicht für 2 Stunden und schon bin ich wieder fit. So schlage ich mir seit Wochen die Nächte um die Ohren #schwitz.
Dazu kommt, dass ich keine Position zum Liegen finde, habe irgendwie Probleme mit meinem rechten Bein... es tut so verdammt weh, vermute das der Kleine auf einen Nerv drückt, aua...

Luft bekomm ich nur ganz schlecht, dadurch das er so schön hoch liegt drück er mir alles ab...

Dazu kommt, dass er sicherlich bald zu gross sein wird, um normal auf die Welt zu kommen. Die erste Geburt war ein 36 stündiger Kampf, der mit Wehentropf, Hebamme auf dem Bauch sitzen #zitter und am Ende mit Zange endete. Die Maus hatte damals einen Kopfumfang von 34 cm. Mein Sohn kam dann per geplanten Kaiserschnitt, weil sein KU ganze 38cm betrug... #schwitz...

Und den Kleinen möcht ich doch so gern normal entbinden, aber mir läuft die Zeit davon :-(!!!

Meine Familie muss schon richtig unter mir leiden, meine Launen halte ich ja selbst schon kaum noch aus, alles wird mir zu viel, dann heule ich ohne Grund einfach los, ach und ist eben alles zum k...

Ausser viel Bewegung kann ich auch nicht wirklich viel machen, denn wenn er nicht will, dann will er nicht...

Hab schonmal drüber nachgedacht ihm auf die Sprünge zu helfen, wobei ich mich an einen Wehencocktail nicht ran traue und ansonsten habe ich das volle Programm bereits hinter mir.

Brauche Aufmunterung #schmoll und vielleicht ein paar kleine Tipps, wie ihr Wehen bekommen habt.

Freu mich so auf meinen kleinen Sonneschein und will ihn endlich in den Armen halten!!!! #verliebt

Beitrag von sweetstarlet 17.01.11 - 08:39 Uhr

mein kh leitet ab 39+0 ein, frag doch mal nach

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2977822&pid=18840346&bid=2

hier noch tipps

Beitrag von lana-christin 17.01.11 - 08:46 Uhr

Danke für den Link...

Muss morgen wieder zu meiner FÄ, dann werde ich das mit dem Einleiten ansprechen, aber so wie ich sie kenne wird sie sagen: Es ist ja nicht mehr lang... :-(

Beitrag von sweetstarlet 17.01.11 - 09:01 Uhr

ich würd gleich mit kh reden geburtsplanungsgespräch hab ich auch gemacht, da mein kh weiter weg is kieg ich 39+0 meine, wenns net früher kommt

Beitrag von maerzschnecke 17.01.11 - 10:09 Uhr

Und was soll eine Einleitung bei geburtsunreifem Befund ohne medizinische Indikation bringen ?? #kratz

Das kann sich weiter über Tage ziehen und endet dann oft doch im Not-KS ... na dann: Herzlichen Glückwunsch.

Beitrag von sephora 17.01.11 - 08:45 Uhr

Ich kenne kein KH, dass vor ET einleitet ohne med. Indikation. Die meisten erst ab ET+10-14.
DAvon abgesehen, wenn deine erste GEburt schon so lange war, dann würde ich von einer Einleitung abraten. Kann sein dass du dann nochmal solange da sitzt..es kann schon länger dauern mit einer Einleitung.
Ich weiss, die letzten Wochen sind total mies..meine motte kam auch an ET+8..man will einfach nicht mehr.
Mir haben sie auch Angst gemacht, dass sie so groß werden würde..aber im Endeffekt können die das garnicht so genau ausmessen.
Sie hatte einen KU von 37 cm und ich bin noch nichtmal gerissen.

Mein Befunde war damals bis zum Tag der Geburt: mumu zu, unreifer Befund!
Das hat sich dann erst am Tag der Geburt geändert. ich bin täglich kilometerweit spaziert, habe Globuli genommen, im zimmer rumgetanzt, treppen gestiegen, und am schluss nen sekt getrunken..
es hat alles nix gebracht!
Das kind kommt einfach wann es will.

PS: Sex soll ja angelblich so gut helfen..Hatten wir dann auch am Ende, und es hat auch nix gebracht.

Beitrag von lana-christin 17.01.11 - 08:48 Uhr

Ich denke auch nicht, dass sie einleiten würden. Schon allein weil ich ja schonmal einen KS hatte, aber wie gesagt werd morgen mal bei meiner FÄ hören, was sie meint.

Treppen steigen, stundenlange Spaziergänge, Wohnung putzen, Sex... Hab ich auch alles hinter mir, nichts genützt. Es stimmt wohl wirklich, die Kleinen kommen wann sie wollen...

Beitrag von sephora 17.01.11 - 08:55 Uhr

Ja, so ist es leider..ich würde auch wirlich nicht ohne Grund einleiten. Ist ja umso besser für den Krümel!
Versuche dich zu entspannen, das ist die beste Wehen Methode!
Mir ist allerdings gerade eingefallen: Den Sekt habe ich am Abend vor der Geburt getrunken:-)
Aber ich denke nicht, dass es der Auslöser war.
Wehencocktail würde ich auf keinen Fall machen.
Versuche dich irgendwie abzulenken, du hast ja noch ein wenig zeit.

lg

Beitrag von lana-christin 17.01.11 - 08:59 Uhr

Ich werds versuchen mich zu entspannen... danke für deinen Mutmachversuch ;-)!
Wird schon schief gehen...

Beitrag von kiki-2010 17.01.11 - 11:33 Uhr

Versuch es nicht mit einem Wehencocktail! Das kann ganz arg in die Hose gehen und Du hast ja eigentlich noch keinen geburtsreifen Befund. Ich hab das 5 Jahren gemacht und am Ende warens dann über 30 Stunden Wehen und Not-KS wegen Geburtsstillstand. Ich war damals ET+5.

Diesmal lasse ich besser die Natur machen auch wenn's schwer fällt und ich bestimmt wieder über den doofen ET marschiere.

Lenk Dich noch ein bisschen ab, ist doch nicht mehr lange (aber klar, jeder Tag ist lang wie eine Woche...).

DURCHHALTEN!!!! #pro

Bisher ist jeder rausgekommen!! ;-)

LG Kiki ET -10