Unangenehme Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tabi-1307 17.01.11 - 09:15 Uhr

Guten Morgen Mädels!
Gestern abend hab ich etwas gelesen was mich etwas beunruhigt.
Und zwar das ein Scheidenpilz wenn nicht behandelt weiter hoch zieht und das Kind gefährden kann...................

Jetzt weiß ich aber nicht ob ich wirkklich einen habe............ es juckt nur manchmal und diesen nervigen Ausfluss habe ich eigentlich seit Anfang der Schwangerschaft:-[
Klar könnte ich einfach zum Arzt - aber da war ich zur Untersuchung und Sie hat nichts weiter gesagt. Und ich hatte es vergessen weil es die Tage nicht so akut war..................Als Arzt müsste man doch auch ohne das der Patient was sagt - etwas merken wenns nicht normal ist oder ?
Hmm ich weiß nicht - noch mal hin die hat immer so lange Wartezeiten....... aber auf der anderen Seite gehts ja um Junior - aber nervig ises!!!

Was meint ihr oder nicht verrückt machen?

lg

Beitrag von fudel123 17.01.11 - 09:19 Uhr

Ruf doch einfach mal beim Arzt an und frag nach ob die es gemerkt hätten, bzw. was sie meinen.

LG,Fudel123

Beitrag von chris1179 17.01.11 - 09:19 Uhr

Hallo,

auf jeden Fall noch mal zum Arzt gehen.
Viele Infektionen bleiben in der SS sogar unbemerkt (war bei mir am Anfang auch so)

Wenn Du es aber schon merkst, weil es juckt, dann ab zum FA.

Wartezeiten hin oder her, lass Dich da nicht abspeisen. Du hast ein wichtiges Anliegen, noch dazu bist Du schwanger, die meisten Praxen schieben Dich dann auch einfach mal dazwischen.

Alles Gute

Lg Christina + Krümelchen (22+5)

Beitrag von daby01 17.01.11 - 09:20 Uhr

Das lässt sich beim Arzt nur durch einen Abstrich klären.Würde nochmals hingehen bei anhaltenden Beschwerden.Auch kannst du den Ph-Wert selbst testen(Apotheke).......ist aber nicht immer verändert bei nem Pilz/Bakterien.Für Gewissheit bleibt nur ein Abstrich.
lg

Beitrag von schneemannmama 17.01.11 - 09:21 Uhr

Meines Wissens nach ist der Pilz eine rein kosmetische Geschichte. Anstecken könntest du dein nur unter Geburt, dann bekommt es mit viel Pech einen Mundsoor, das ist schmerzhaft für das Kind.

Oder bei einem Blasensprung, dann kann jede Infektion hochziehen.

Eigentlich wird ein Pilz recht schnell unangenehm, juckt wie Teufel, gerötete, geschwollene Schamlippen, Ausfluss (ja , den hat man ja aber auch so schon als Schwangere, würde ich NICHT als alleiniges Indiz nehmen).

Bis du nen Termin beim FA hast und der Abstrich ausgewertet ist, kannst du Milchsäurezäpfchen vaginal nehmen, ein Pilz im Anfangsstadium ist davon oft beindruckt, dass der die Fliege macht.

Beitrag von klara4477 17.01.11 - 09:37 Uhr

Das ist so nicht richtig!

Eine unbehandelte Pilzinfektion kann (muss nicht) auch hochsteigen und dadurch erst einen Blasensprung auslösen. Er ist also nicht unbedingt nur unter der Geburt gefährlich.
Daher immer lieber gleich absichern und behandeln als zu riskieren das was schlimmeres draus werden könnte.

Beitrag von julimond28 17.01.11 - 09:22 Uhr

Wenn sie nicht weiß das sie danach schauen soll wird sie vermutlich nicht unbedingt was finden!!

Außer wenn die haut sehr stark gerötet ist, das sie dann stutzig wird! Aber du sagst ja es juckt nicht ständig!

Ich würde anrufen und sagen das du vermutest du könntest einen Pilz haben!
LG

Beitrag von evengeline87 17.01.11 - 09:27 Uhr

Ich hatte auch ein jucken und Ausfluss und dachte ich hätte mir nen Pilz zugezogen... war dann beim FA es war aber nix... meine Haut war einfach nur zu trocken und ein bisschen gereizt... die FA hat mir dann geraten ich soll die juckenden Stellen mal mit Fettcreme (ohne Parfum etc) einreiben und es hat dann tatsächlich aufgehört... ein Pilz wäre davon ja nicht beindruckt... kannste ja mal ausprobieren... wenns dann immer noch juckt dann kannste ja zum FA..

Beitrag von tosse10 17.01.11 - 09:29 Uhr

Hallo,

ich hatte früher ganz oft Probleme mit Pilzinfektionen. Diese habe ich NIE selbst bemerkt. Es wurde erstmalig bei der Krebsvorsorge festgestellt und danach immer wieder. Deswegen würde ich, grade in der Schwangerschaft, schon damit zum Doc gehen und es kontrollieren lassen. Man braucht ja nichts füttern was man nicht haben will. Zumal es ja wie gesagt im Zweifel auch nicht gut fürs Baby ist. Und Pilz kann man ja soweit ich das weiss auch in der Schwangerschaft gut behandeln. Dann lieber beizeiten auskuriert, als später Ärger mit unnötigen Begleiterscheinungen.

LG

Beitrag von magmagruen 17.01.11 - 09:35 Uhr

Auf jeden Fall zum Arzt,es ist auf jeden Fall so das der Pilz die natürlichen Schutzbarrieren zum Kind überwinden kann und schäden beim Kind verursachen kann.
Um den Pilz bei Dir festzustellen muß die Ärztin einen abstrich machen,also wenn Du Ihr nichts vom Juckreiz oder so gesagt hast kann sie von alleine ja auch nicht drauf kommen....

Wünsche Dir gute Besserung.