Welche Fahrradgröße? Kind 3,5Jahre und 106cm groß

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asphaltblase 17.01.11 - 09:55 Uhr

Hallo,
wir hatten letzten Sommer für unsere Tochter ein 12 Zoll Fahrrad gekauft. Leider ist sie dann doch nicht gefahren. Jetzt wollte sie es unbedingt wieder ausprobieren und mit Schrecken mussten wir feststellen das das Rad viel zu klein ist :-(

Jetzt ist die Frage welche Größe man denn nun kauft? In Fahrradläden gibt es ja wohl nur 16Zoll, aber was ist mit der Zwischengröße 14Zoll?

Welche Größe nimmt man denn jetzt?

lg
melanie

Beitrag von zwillinge2005 17.01.11 - 09:58 Uhr

Hallo,

12 Zoll ist "viel zu klein"? Der Sattel ist ganz oben?

Dann passt sicher 16"!

Wobei die Zollmaße nur etwas über die Reifengröße aussagen und nicht über die Rahmenhöhe. Das unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller und bei Puky z.B. auch ob es ein Stahlrohr oder Alurahmen ist.

LG, Andrea

Beitrag von foerstergeist 17.01.11 - 10:02 Uhr

Unbedingt 16 Zoll.
Unsere Tochter hatte es zum 3.Geburtstag bekommen und ist dann 3 Saisons damit gefahren.
12 Zoll ist meiner Meinung nach Geldverschwendung, weil sie einfach zu schnell rauswachsen.
Versuche es doch beim Händler in Zahlung zu geben und kaufe dann ein 16 Zoll. (14 Zoll gibt es nicht)
Das 16 Zoll, wie gesagt, reichte sehr lange und unsere Tochter bekommt jetzt zum 6. Geburtstag ein 20 Zoll, was hoffentlich auch so lange hält.

LG
A

Beitrag von kleiner-gruener-hase 17.01.11 - 10:19 Uhr

Das kann man so pauschal nicht sagen!

Unsere Tochter hat zum 4. Geburtstag ein 16 " Rad bekommen.

Das war ihr dann im letzten Sommer schon fast zu klein- aber wir haben mit dem Kauf nich gewartet.

Jetzt hat sie zu Weihnachten ein 20 " Rad bekommen- sie wird Ende April 6. Das 20er ist allerdings eins mit der kleinsten Rahmenhöhe die wir gefunden haben.

Beitrag von twins 17.01.11 - 10:11 Uhr

Hi,
Fahrräder sollten wie Schuhe ausprobiert werden!!!
Sie soll doch selber sehen,wo sie besser mit zurecht kommt, da der Rahmen immer anders geschnitten ist.

Grüße
Lisa

Beitrag von kleiner-gruener-hase 17.01.11 - 10:15 Uhr

Sowas probiert man aus.

Man nimmt das Kind- geht mit ihm (am besten) in ein Fachgeschäft, lässt sich dort beraten und lässt das Kind probieren!

Alles andere hat keinen Sinn, denn wie schon gesagt wurde: Es kommt nicht nur auf die Reifengröße, sondern auch auf die Rahmenhöhe an.

Beitrag von michback 17.01.11 - 10:41 Uhr

Auf jeden Fall 16 Zoll.

Mein Sohn hat zu seinem 5. Geburtstag ein 20 Zoll Fahrrad bekommen bei einer Größe von 110 cm. Er fährt aber seit er drei ist sicher ohne Stützräder Fahrrad. Anfangs hatte er Probleme beim Auf- und Absteigen, hatte den Dreh aber schnell raus.

Beim Fahrradkauf würde ich auf jeden Fall in ein Fachgeschäft gehen und das Kind probieren lassen. Ist wie beim Schuhekauf. Die fallen unterschiedlich aus.

LG
Michaela

Beitrag von cori0815 17.01.11 - 10:57 Uhr

hi melanie!

Wir hatten das gleiche Problem: das 12er war nach dem letzten Winter plötzlich zu klein. Nicht die Höhe des Sattels war das Problem, sondern der Abstand zwischen Lenker und Sattel war einfach zu gering geworden. Meinem Sohn fehlte die nötige "Bewegungsfreiheit", um sicher lenken zu können.

Wir sind dann in den Fahrradladen und haben 16-Zoll-Räder ausprobiert und die waren noch ganz schön groß. Selbst bei der niedrigsten Sattelposition kam mein Sohn nicht mit dem vollen Fuß auf. Und obwohl er schon ganz gut fahren konnte, wollte ich diese Sicherheit haben.

Wir wurden dann auf das 16-Zoll-Alu-Rad von Puky aufmerksam gemacht, das einen etwas niedrigeren Rahmen hat als die normalen 16-Zoll-Puky-Räder und andere 16-zoll-Modelle.

Und siehe da: das passte 100%ig. Ich hoffe zwar, dass er es auch dieses Frühjahr noch weiter fahren kann, denn jedes Jahr ein neues Rad geht ja echt ins Geld. Da er aber sehr gewachsen ist, habe ich ehrlich gesagt nicht zu große Hoffnungen.

LG
cori

Beitrag von gepard 17.01.11 - 20:26 Uhr

hallo.......

unser matz(4) hat ein 12er laufrad und weihnachten ein 14er polizeifahhrad (firma yakari) bekommen........und was soll ich sagen...supiiiiiiiiiii...jetzt lernt er ohne stützräder fahren...und es kalppte schon eine kleine hofrunde#huepf