Fehlgeburt .....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hetich22 17.01.11 - 10:20 Uhr

Hi

hatte letzte Woche eine FG, hab am Donnerstag eine Ausschabung gemacht bekommen. Weiß noch nicht genau woran es gelegen hat.
Hab ein Myom in der Gebärmutter, vielleicht liegt es daran.
Hat jemand von euch schon ein Myom entfernen lassen ?


LG hetich22

Beitrag von ajnat1980 17.01.11 - 10:24 Uhr

Hallo, tut mir sehr sehr leid.
Hatte im Dez. eine FG mit AS.
Ich weiss immer noch nicht, woran es gelegen hat. Die Ärzte haben nix gesagt, und ich denke, dass werden sie auch nicht.
Mein FA: Wenn wir jetzt anfangen, über Ursachen von FGén zu reden, sind wir morgen früh noch dran.
Es kann alles sein, aber auch nix.

Ich wünsche dir alles Gute. Aus eigener Erfahrung: Es wird noch eine traurige Zeit... Am Anfang hab ich es besser verkraftet. Erst nach ca 2-3 Wochen kam alles wie ein Schlag auf mich zu. Viel Kraft!!!
Alles Liebe

Beitrag von hetich22 17.01.11 - 10:29 Uhr

Danke !#liebdrueck

Also mein FA, hat das was er ausgeschabt hat an ein Labor geschickt, damit die das untersuchen, damit wir dann wissen ob es ein Chromosomenfehler war oder mit dem Myom zusammenhängt

Beitrag von ajnat1980 17.01.11 - 10:32 Uhr

ja, das wurde bei mir auch gemacht. ist denke ich, Standart.
Vielleicht erfährst du es ja wirklich!
Ich weiss gar nicht so genau, ob ich es wissen will. Entweder nimmt es einem die Hoffnung, man hat bei einer erneute SS nochmehr Angst, na ja oder man weiss, dass die Wahrscheinlichkeit einer FG beim nächsten Mal weniger ist.
Gibt Pros und Kontras!
Was ich wissen will!!! Ob und wann es wieder klappt #schein