rektal messen und so unterschiede?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engel031985 17.01.11 - 10:28 Uhr

hallo mädels,

also nachdem ich jetzt die messweise geändert hab im neuen zk
bin ich heut früh schier ausm bett gefallen!heut früh zwar ne stunde
später gemessen als sonst(6.00uhr statt 5.15uhr) und da war die temp
schon bei 36,7!#schock
bin doch heut erst bei zt3...ist das normal?oder liegts an der stunde später messen?

lg und #danke für eure antworten/meinungen dazu.

Beitrag von miss_bucket 17.01.11 - 11:05 Uhr

also ob die spaetere messzeit hier stoert, ist schwer zu sagen. wenn du vergleichswerte hast, wo du in anderen zyklen schonmal frueher gemessen hast und es hat nciht gestoert, dann wuerde ich sagen ist es ok.
es kann gut sein, dass die rektale messung hoeher ist, als die andere, hast Du vorher oral gemessen?

Beitrag von engel031985 17.01.11 - 11:29 Uhr

hey,

ja hab vorher oral gemessen.naja mal schauen wie´s
morgen ist.

lg und danke

engel:-D

Beitrag von sonntagsreport 17.01.11 - 11:43 Uhr

Die rektale Messung ist die genauste. Bei Patienten die einen fieberhaften Infekt haben messen wir grundsätzlich rektal. Die ist normal immer höher als z.b. im Ohr. In wie weit das einen Unterschied zum vaginalen messen macht weiß ich nicht.....