kleinwüchsig

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von mamavonleonelias 17.01.11 - 10:33 Uhr

hallo

mein sohn ist 3jahre und 3monate alt...

er hat ein gewicht von knapp 9kilo und ist ca.80 cm groß..

Er bekommt seit mitte august zusätzlich hormone gespritzt,weil er zu wenig selbst produziert..

sind hier evtl auch welche die genau das selbe durchmachen wie wir??

suche welche zum austausch und tips??

ps.. geburtsgewicht war 2175g und 44cm

Beitrag von mama-von-niklas 17.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo,

besuch uns doch im Forum für Kleinwuchs / Minderwuchs.

Dort wirst Du viele Eltern finden, die das gleiche durchmachen oder durchgemacht haben.

Mein Junior war mit 3 Jahren un 4 Monaten 88,5 cm klein und 8,9 KG leicht. Inzwischen sind wir bei 102 cm und 12,1 KG angekommen #huepf #huepf #huepf

Viele Grüße
Gabi mit Niklas (*16.09.2005, SSW 28+6, 497 Gramm)

Beitrag von mama-von-niklas 17.01.11 - 10:58 Uhr

Sorry, meinte natürlich Club :-)

Beitrag von mellylopez 17.01.11 - 20:26 Uhr

hallo.
wir müsen am 20 ins spz sie entscheidet dann ob wir mal nach dd müssen um kontrollieren zu lassen ob wir uns auch spritzen müssen .

wie läuft das dann eigentlcih ab .
mache mir schon bissl sorgen

lg melly

Beitrag von eselchen3778 18.01.11 - 07:42 Uhr

Huhu...

Meine hatte fast das gleiche startgewicht 2170g und 44 cm...

Anna ist nun mit fast 3 85,5 cm und 10,1 Kg leicht...

Wir sind seit Ende Dez beim Endokriniologen . Dort wurde festgestellt, dass sie zuwenig wachstumshormone Produziert.

LG esel

Beitrag von cornichon 19.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

meine eine Tochter (inzwischen fast 9) wog damals ca. 10 kg und war 85cm "groß" im etwa gleichen Alter wie dein Sohn jetzt.

Ihr Geburtsgewicht lag allerdings bei 3620g und die Größe war 49cm.
Also eher propper als klein und zart. Bloß danach hat sich erstmal nicht mehr soviel getan ...

Wir spritzen jetzt seit knapp 3 Jahren jeden Abend. Als "Durchmachen" würde ich es allerdings nicht unbedingt bezeichnen, denke, da gibts doch schlimmeres. Inzwischen ist sowieso alles Routine, beim "Abdrücken" des Pens braucht unser Kind aber immer noch Hilfe, weil der Knopf recht schwer geht.
Klar muss sie immer wieder (vierteljährlich) zur Kontrolle in die Klinik, aber mal ehrlich, mit Kindern hat man sowieso öfter irgendwelche Arzttermine, da fällt das auch nicht mehr so ins Gewicht, zumal es ja gut planbar ist. Einmal im Jahr wird ja ein Nachtprofil gemacht. In die vorher eingelegte zweiwöchige "Spritzenpause" planen wir meist Urlaub oder Ferienlager, wenns irgend geht.

Inzwischen ist unser Kind mit dem Wachstum wieder im Normbereich, ca. 124 cm. In der Klasse (3.) ist sie immer zwar noch die Kleinste, (sogar die meisten Erstklässler sind größer) stört sie aber nicht, sie kommt sehr gut klar in der Schule (gute Noten, sehr sportlich, große Klappe, aber auch viele Freunde) Spritzen muss sie auch weiterhin, weil sie das Hormon immer noch nicht selbst ausreichend produziert. Das Wachstum würde beim Aufhören sofort stagnieren.

Den oben genannten Club würde ich dir auch empfehlen,
kannst mich aber auch anschreiben, falls du noch was wissen möchtest:-)

Viele Grüße und alles Gute
cornichon

Beitrag von marion2 24.01.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

wie groß sollte er denn sein?

Sooo wahnsinnig klein ist doch gar nicht.

Meine Töchter sind ähnlich klein gewesen und jetzt von ganz allein gewachsen.

Gruß Marion