Wie lange nach natürlichem Abgang warten für neuen SS versuch

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von laurac 17.01.11 - 11:39 Uhr

Hi,

Hatte am 08.12.2010 eine FG in der #heul.

Nun habe ich am 12.01.2011 schon wieder meine Mens. gekriegt.
Nun ist meine Frage wie lange wir warten sollten.

Mein FA hat 3Monate gemeint, jedoch kommt mir das soooo lange vor und ehrlich gesagt will ich auch nicht so lange warten.

Kann mir da bitte jemand helfen?

Danke

Beitrag von sonnenstein 17.01.11 - 11:51 Uhr

wir werden es sofort wieder versuchen
kann auch nicht so lange warten
liebe grüße daniela

Beitrag von diba 17.01.11 - 11:55 Uhr

hallo

ich hatte damals in der 6 ssw einen abgang,der war am 20.04.

mein Fa hat mir gesagt,ich könnte direkt wieder üben,und die chancen stehen sogar sehr gut,weil der körper schon auf schwanger sein eingetsellt ist.

tja,und am 19.5 hatte ich wieder einen positvien sst in den händen.



alles gute


liebe grüsse diana

Beitrag von rama0-11 17.01.11 - 12:36 Uhr

Hi Laurac,
ich hatte auch im Dezember eine FG mit natürlichem Abgang.
Meine FÄ und auch mein HA haben gesagt, wenn wir wollen können wir sofort wieder los legen. Der Körper entscheidet auf seine eigene Weise, ob
er schon wieder bereit ist order nicht. Wir sind schon wieder am hibbeln,
da ich nach Ovus letzte Woche wohl meine ES hatte.
Ich bin sehr gespannt was passiert. Hätte um den 25 NMT.
Laß mich wissen wie es bei dir weiter geht. Ich drücke dir die Daumen.
Wenn du dich bereit fühlst, kannst du es ruhig probieren.
Alles Liebe R#winke

Beitrag von lillit49 18.01.11 - 03:40 Uhr

Ich weiß auch noch nicht, wie ich weitermachen soll.
Habe gestern vom Arzt erfahren, dass nichts mehr da ist, nachdem ich seit Samstag Krämpfe und Blutungen hatte.
Wäre wohl auch so 6., 7. Woche gewesen.
Er meinte auch, dass wir 2-3 Monate warten sollten, aber ich glaube das war auf die Weiterbehandlung mit Clomi bezogen.

Aber werden sicher auch ohne Hormone weiter üben. Vielleicht funktioniert es ja, wenn es hier schon heißt, dass der Körper auf schwanger eingestellt ist. :) .. so schmerzhaft die Krämpfe auch jetzt noch sind, sind drei Monate wie Du schon sagtest, eine viel zu lange Zeit.

Viel Erfolg auch Dir beim weiter üben!

lg
Gabi

Beitrag von peggy-marlies 18.01.11 - 12:56 Uhr

Drei Monate sind nicht viel Zeit, uns wurde vom Facharzt gesagt man solle doch bitte seinem Körper einfach ein wenig Zeit geben sich auch von einer Fehlgeburt (wir hatten jetzt gerade erst eine Ausschabung) zu erholen, klar ist der Körper gleich wieder im stande eine SS zu empfangen aber gerade nach einer Ausschabung sollte sich die GM schon ein wenig erholen. Es ist ja auch eine Kopfsache... So richtig gedanklich abschliessen kann man eh nie damit, auch in der nächsten SS schwingt eine gewisse Angst mit aber einem muss klar sein das so etwas zu tausenden täglich passiert und es von der Natur einfach so eingerichtet wurde - so schwer es auch ist, der Körper und die Seele brauchen jetzt Zeit und drei Monate sind keine Zeit aber wenn man ständig Angst #zitter haben muss in der SS, könnten es die längsten 40 Wochen werden die man jemals in seinem Leben erlegt und das wäre horror. Positiv denken Mädels - es wird!!!

Beitrag von peggy-marlies 18.01.11 - 12:58 Uhr

Drei Monate sind nicht viel Zeit, uns wurde vom Facharzt gesagt man solle doch bitte seinem Körper einfach ein wenig Zeit geben sich auch von einer Fehlgeburt (wir hatten jetzt gerade erst eine Ausschabung) zu erholen, klar ist der Körper gleich wieder im stande eine SS zu empfangen aber gerade nach einer Ausschabung sollte sich die GM schon ein wenig erholen. Es ist ja auch eine Kopfsache... So richtig gedanklich abschliessen kann man eh nie damit, auch in der nächsten SS schwingt eine gewisse Angst mit aber einem muss klar sein das so etwas zu tausenden täglich passiert und es von der Natur einfach so eingerichtet wurde - so schwer es auch ist, der Körper und die Seele brauchen jetzt Zeit und drei Monate sind keine Zeit aber wenn man ständig Angst haben muss in der SS, könnten es die längsten #zitter40 Wochen werden die man jemals in seinem Leben erlegt und das wäre horror. Positiv denken Mädels - es wird!!!