3 kinder unter 3!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 12:03 Uhr

hallo,

hätte nie gdacht dass ich hier auch mal schreiben müßte!

nach 2 geplanten ss 2008 und 2010 habe ich nun heute zum dritten mal positiv getestet! wie man sich denken kann ist diese ss nicht geplant gewesen, immerhin habe ich erst vor 5 monaten entbunden!

gibt es hier jemanden dem es ähnlich geht oder der damit erfahrungern hat?

hier nochmal mein zb:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/873159/563228

was habt ihr in so einer situation gemacht?

finanziell könnten wir uns das kind sicherlich leisten, räumlich würde es dann irgendwann wohl zu eng werden...prinzipiell hätte ich mir auch ein 3. kind vorstellen können, jedoch ist nun der zeitpunkt recht früh!

für meinungen wäre ich dankbar,

lg christiane

Beitrag von hoffnung2011 17.01.11 - 12:29 Uhr

bidde, bidde..zum Verständnis..wenn das Kind nicht geplannt war, wieso fürhst du sowas ????

Zu deiner Frage. Erstmal zu deiner Frage. Erstmal habe nwir sehr lange gekämpft ob überhaupt noch ein Kind geht und als dann die 12. Woche vorberi war, lief die Schwangerschaft sowieso bis zur 20ssw irgendwie nebenbei. Man hatte immer andere Sorgen, kennst du mit Sicherheit oder ?
Im Gegensatz zu dir ging es bei mir nur um das ,,zweite´´ Kind..Dann gab es sehr große Probleme aber jetzt ist (fast) alles gut.
Das Kleine ungeplannte hat natürlich die Familie verändert, bei dir wird es noch heftiger:-p

viel Glück für deine Schwangeschaft#winke

ah, als eine Konsequenz habe ich mich sterilisieren lassen und bi nsehr glücklich darüber. ich hätte nie wieder ruhig verkrehren könen mit der Angst im Nacken.

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 12:41 Uhr

ich führe das blatt um wenigstens etwas meinen zyklus unter kontrolle zu haben! wir haben uns bewußt gegen die pille o.ä. entschieden und ich hatte das zb und persona kombiniert! nur leider war mein zyklus zu lang und persona hat den lh-anstieg vor dem es nicht mehr gemessen (war schon an zt 30 circa)...an meinem zb fehlen vorn dran noch ein paar tage, hätte sonst nicht alles auf ein blatt gepaßt!

Beitrag von hoffnung2011 17.01.11 - 12:46 Uhr

klar erleuchtend! Kopf hoch, du bist höchstwahrscheinlich mit übermächtigen Kräften ausgestattet, um so alles zu schaffen. Wir (mein mann und ich) denken beide, dass einem nur das auferlegt wird, was man auch schafft.. und bei euch wird die nächsten jahre ganz viel Trubel und spass sein #liebdrueck, hat auch positive Seiten.#liebdrueck

Ich wünsche dir eine WUNDERSHÖNE Schwangerschaft.

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 13:49 Uhr

muss sagen dass ich mit meinen beiden mäusen bis jetzt auf jeden fall ganz gut zurecht komme, und da sind auch noch ein paar kapazitäten!

und trubel wird es wohl auf jeden fall geben...owei owei eine achterbahn der gefühle!

danke für deine ermutigenden worte!

Beitrag von sunflower5 17.01.11 - 12:39 Uhr

Hey, indieser Situation war ich vor 24 J auch!

Ich habe 3 Jungs je im Abstand von 16 Mon. bekommen, es war zwar anstrengend, aber die Kinder hatten sich immer zum Spielen usw.

Sie fanden s gut! Ich auch.
Der Dritte hatte sich auch ungeplant angemeldet.

Später sind noch 2 Kinder dazugekommen.

Du schaffst das auch, deine Voraussetzungen sind doch prim!

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 12:46 Uhr

deine antwort macht mir mut! danke!

es kommt noh erschwerend hinzu dass wir keine unterstützung von unseren eltern bekommen können da beide 200km weg wohnen! mein mann arbeitet sehr viel und ich bin den ganzen tag allein!

dennoch kann das kind nichts für diese situation, so werden wir im sept wohl zu 5. sein!
hoffe es ist auch nur eins...:-p

Beitrag von sunflower5 17.01.11 - 21:43 Uhr

Gerne.
Vll kannst du dir etwas Unterstützung holen von Projekten wie wellcome o.ä.?

die turbulenten Zeiten gehen wirklich schnell vorbei, viel zu schnell.
Nehme an, du kannst dich erstmal voll und ganz den Kiddies widmen?

Wünsche dir eine gute SS und ein pflegeleichtes Ü-Ei.!

Beitrag von salida-del-sol 17.01.11 - 14:02 Uhr

Hallo, liebe Christiane,
vielen Dank für das Vertrauen, dass Du hier so offen über Deine jetzige Situation berichtetst.
3 Kinder unter 3 Jahren sind stressig, aber machbar. Es gibt Dinge, die sind mit 3 Kindern einfacher, als mit 2. Auch wenn ich dies nie geglaubt habe.
Ein Vorteil ist, das eine Kind wächst aus Kleidern und Spielzeug hinaus, das andere wächst hinein. Je enger Kinder aufeinander kommen, um so enger ist meist die Beziehung untereinander. Sobald das Kleine sich irgendwie fortbewegen kann, sausen die 2 gemeinsam durch die Wohnung. Das Ältere übermimmt da schon ein Stück die Lehrer Funktion, und sagt den Beiden was geht, oder nicht geht.
Eine Freundin von mir bekam innerhalb 2,5 Jahren durch Zwillinge 4 Kinder und der Mann hatte Arbeit am anderen Ende von Deutschland. Damit der Mutter nicht alles über den Kopf wächt machten sie folgendes:
1) Einmal in der Woche kam für ein Vormittag eine Putzfrau
2) Immer zum Abendessen und ins Bettbringen kam eine Schülerin. Die bekommen nicht so viel Geld, aber die war eine echte Entlastung
3) Einmal in der Woche blieb die Schülerin bis 22.30 Uhr. Dies war der freie Abend der Mutter. Auf den lebte die Mutter hin von dem zehrte sie die Woche über.
Ihr könnt Euch einmal zusammensetzen, was davon Dir eine Hilfe wäre und machbar wäre.
Vergiß nicht, Du hast durch die 2 sehr viel Erfahrung, dieser Erfahrungsschatz ist sehr viel wert.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 14:08 Uhr

ach gott, ihr seid alle so lieb und macht sooo viel mut!

vielen dank!

ich werd heut abend mal ganz in ruhe mit meinem mann sprechen, schließlich muss auch er die entscheidung mit tragen! wobei, sooo viel wird es da wohl nicht zu entscheiden geben...

der kleine wurm wollte wohl unbedingt zu uns!

mit der erfahrung hast du übrigens recht, das erleichtert die sache ungemein! hab zudem 2 kinder die als baby sehr unterschiedlich sind. meine tochter war ganz ruhig, mein sohn ist das genaue gegenteil...hat am anfang ganz viel geschrien und ist auch jetzt noch ein kleiner unruheherd!

aber wir werden das kind schon schaukeln!

lg christiane

Beitrag von onlyboys 17.01.11 - 17:03 Uhr

So schlimm ist es nicht!

Denk mal an all die eltern, wo Drillinge haben , oder eben in Kuryem Abstand ein babz und dann Zwillinge bekommen haben.

Ich kenne eine Familie mit 4-lingen , und da kam nicht einmal anderthalb Jahre noch ungeplant Nummer 5 dazu!!!5 Kinder unter anderthalb Jahren!!!Die Frau hat meiner Mutter gesagt, dass man durch herausfordungerungen nie kleiner wird, sondern wächst.

Naomi

PS:Die gute Fru, hat dnn als die Kinder alle in der Schule waren, ein geplantes 6. Kind bekommen

Beitrag von banane2008 17.01.11 - 18:00 Uhr

das hab ich schon versucht...muß mich wohl erst noch an den gedanken gewöhnen dass wir bald zu 5. sein werden!

alles ist irgendwie zu schaffen, man muss nur ganz fest daran glauben!