Postbank

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von asile 17.01.11 - 12:44 Uhr

Immer diese Postbank,

war längste Zeit Kunde.....

Jeden Monat der selbe Mist.

Habe dort ein Girokonto ( ohne Dispo , wollte nie einen ).

Das Konto ist also immer im + !!!

Jetzt kommt der all monatliche Nepp.

Hole ich eine größere Summe von einer cachgroup Bank ab, hängt ewig diese Summe unter "vorgemerkten Umsätzen", obwohl sie bei meinem Konto ( laut online/ Kontoauszug) bereits gebucht ist. Mitunter bis zu einer Woche.
Das hat zur Folge, dass ich manchmal keine weiteren größeren Summen abheben kann,
oder wie letzte Woche Lastschriften zurück gehen......

Diesen Fall hatte ich diesen Monat dann erstmals, eine Versicherungssumme ging zurück,angeblich mangels Deckung.

Das Konto ist und war die ganze Zeit im Plus !!!

Auch nach dem die dicke Summe runterging.
Sie blockiert praktisch das Konto doppelt.

1x als tatsächliche Buchung
und
1x als vorgemerkter Umsatz

Das kann doch nicht sein :-[

Das sind z.B.bei 400 Euro mal eben 800.

Die Postbank stellt sich quer mir die Rücklastgebühren zuerstatten.

hrrrrrr.... kennt ihr das auch ?

Ab nächsten Monat bin ich bei einer anderen Bank ( alles schon eingeleitet).



Beitrag von ida-calotta 17.01.11 - 13:07 Uhr

Hallo!

Nein, das kenne ich nicht. Evtl. ist dein Rahmen zu klein um Geld abzuheben bzw. was du tgl. holen/überweisen könntest? WIr hatten noch nie solche Probleme und sind seit gut 10 Jahren Kunden dort.

LG Ida

Beitrag von kampfameise 17.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo

doch, das kenne ich schon, jedesmal wenn man bei einer der Cashgroup-Partnerbanken abhebt dauert das ewig, bis die das buchen. Hebt man in der Postfiliale direkt ab, isses innerhalt von Minuten gebucht - aber es blockiert wirklich doppelt !

Letztens ist uns das Gleiche passiert - waren 150 EUR, und 300 waren aber praktisch "gebucht", da ja 150 als vorgemerkt waren. Seltsame Taktik. WIr fielen somit um diese Summe in den Dispo und müssen jetzt die zinsen dafür zahlen.

Sehr nett, gell.

ameise :)

Beitrag von sassi31 17.01.11 - 14:09 Uhr

Ich halte eh nichts von der Postbank.

Wir hatten mehrfach Kunden, die nach einer Mahnung anriefen, weil sie die Rechnungen längst bezahlt hatten. Auf den zugeschickten Kopien der Kontoauszüge konnte man genau sehen, wann das Geld abgebucht wurde und wir haben es fast jedes Mal erst Wochen später erhalten. Das Problem hatten wir ausschließlich mit Kunden der Postbank.

Beitrag von nick71 17.01.11 - 21:17 Uhr

Ich bin -mit einer verhältnismäßig kurzen Unterbrechung- seit knapp 24 Jahren Inhaberin eines Girokontos bei der Postbank und hatte diese Probleme noch nie.