Alg 2 wer kennt sich aus? Aufnahme eine Beschäftigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kinderlachen07 17.01.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

also folgendes:

bin zur zeit alleinerziehend und beziehe alg2.

also: rund 760€ Alg2 + 133€ Unterhaltsvorschuss + 184€ Kindergeld=1077€/ Monat.

Nun habe ich Chance auf eine Teilzeitstelle (30h/Woche)

Verdienst: netto rund 700€

Laut Alg2-Rechner würde ich dann noch zusätzlich Anspruch auf Alg2 von rund 330€.

Kann das stimmen?

Ich meine, es wäre schon gut für mich, da ich ja auch monatliche Fahrkosten habe und auch die Betreuungskosten für meinen Kleinen ja auch steigen.

Aber nun komm ich ins grübeln, ob das wirklich stimmen kann. Weil ich dachte, dass Alg2 nur den Grundbedarf deckt. also hätte ich gedacht, dass ich nur die Differenz von den 700€-760€ bekomme. #schwitz

Ist ganz schön kompliziert. Aber vielleicht kennt sich jemand von euch aus.

Lg :-)

Beitrag von rittmeisters 17.01.11 - 13:09 Uhr

Wenn du ALG2 beziehst und ein Einkommen hast, bleibt dir immer noch etwas vom Einkommen über, denn Arbeiten soll sich auch für ALG2 Bezieher lohnen (auch wenn es viele anders sehen) Du hast bei einem Verdienst über 400,- schon alleine einen Freibetrag von 200,- +20 % von dem rest betrag, also könnte das durch aus schon passen das du von der ARGE dann noch rund 300,- bekommst!

Der Anreiz arbeiten zu gehen wäre ja noch geringer wie er nun schon ist wenn man von seinem Gehalt nicht wenigstens etwas behalten dürfte....
Wir bekommen auch Aufstockend ALG2 und gehen dennoch beide Arbeiten.

Erkundige dich doch einfach mal unverbindlich bei deinem SB bei der ARGE, der kann dir dann auch etwas zu Fahrtkosten übernahme und Betreuungskosten sagen...


LG Nadine

Beitrag von goldtaube 17.01.11 - 13:19 Uhr

Das kann durchaus stimmen.

Du hast ja schließlich einen Freibetrag. Dieser wird vom Bruttogehalt berechnet und vom Nettogehalt abgezogen.

Leider schreibst du nicht wieviel du Brutto verdienst.

Aber mal ein Beispiel mit 1000 Euro Bruttogehalt:

0 bis 100 Euro = 100 Euro Grundfreibetrag
100 bis 800 Euro = 140 Euro (20 % von 700 Euro)
800 bis 1000 Euro = 20 Euro (10 % von 200 Euro)
= 260 Euro Freibetrag

Dieser Freibetrag wird vom Nettogehalt abgezogen. So das von beispielsweise 760 Euro Nettogehalt, nur 500 Euro angerechnet werden.

Beitrag von goldtaube 17.01.11 - 13:31 Uhr

Ach so, Fahrtkosten sind schon in den 100 Euro Grundfreibetrag drin. Da gibt es nichts extra.
Außer deine anzurechnenden Fahrtkosten etc. liegen monatlich über 100 Euro, dann gibt es noch den Teil den du drüber liegst extra als Freibetrag.

Beitrag von kinderlachen07 17.01.11 - 13:54 Uhr

#herzlichDankeschön

Da habe ich gleich noch eine frage.

wenn ich jetzt am 01.02.11 anfange und aber erst am 01.03. oder am 15.03. den ersten Lohn bekomme, wie komme ich finanziell über die Runden?

Ich habe etwas von einem Darlehnen gelesen, was ich dann in Raten zurückzahlen könnte.Also ich würde dann noch die 760€ für den Februar erhalten zur Überbrückung, soweit richtig? #schwitz

Ich weiß nämlich noch nicht, wann der Lohn kommt. Wenn er erst am 15.03. kommen würde, würde das Darlehnen ja nicht ausreichen. Da ich ja bis dahin von den 760€ die Februar und Märzmiete zahlen müsste (wird immer am Anfang des Monats abgebucht. Oder bekomm ich für März auch noch etwas??? Sorry, ich weiß, da sieht man schwer durch.

Beitrag von bade_frau 17.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo....

Du bekommst für Feb dein ganz normalen Satz von AlgII... Wenn dein Lohn erst im März kommt, musst du für Feb auch ncihts zurück zahlen... Da gilt das Zuflussprinzip...

Bei mir war es letztes Jahr genauso, ich habe im Mai angefangen zu arbeiten, mein Lohn kam im Juni... Musste für Mai nichts zurückzahlen... Für Juni wurde dann neu berechnet....

lg

Beitrag von kinderlachen07 17.01.11 - 14:39 Uhr

okay, soweit verstanden ;-)
aber was passiert, wenn ich erst am 15.03. lohn bekomme?

wie zahle ich bis dahin alle fixkosten (miete, strom etc) ???