Ebay - Verkäufer mit zwei Nicks, ist das rechtens? Rücktritt vom Kauf?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von lucca77 17.01.11 - 13:07 Uhr

Hallo,

vor einiger Zeit hatte ich einen Streitfall mit einem Verkäufer wegen nicht angekommener Ware. War aber zum Teil meine Sache, da als Warensendung versandt. Verkäufer reagierte allerdings auch nicht auf Bitte um Nachverfolgung, ich habs letztens einfach ruhen belassen.

Jetzt habe ich bei einem anderen Verkäufer etwas gekauft und merke beim Abgleich der Bankdaten, dass sich obiger Mann dahinter "verbirgt". Ist ja auch klar, er hatte im betreffenden Zeitraum mehrere negative Bewertungen bekommen, was meine Vermutung bestärkt, dass auch in meinem Fall ein schwarzes Schaf am Werk war. Mit dem neuen Nick parkt er jetzt wahrscheinlich seinen nicht mehr 100% positiven Verkäufernamen... #aerger

Ist sowas eigentlich rechtens? Und kann ich unter den Bedingungen vom Kauf zurücktreten? Bzw was kann ich tun, ich finde es nämlich schon ziemlich frech, zumal er einen ähnlichen wie den damals verschwundenen Artikel wieder angeboten hatte?

Danke und liebe Grüße
lucca77

Beitrag von hasipupsi1984 17.01.11 - 13:27 Uhr

Ersteinmal würde ich es Ebay melden. Und viell. das ganze per Paypal bezahlen ist die sicherste Variante, würde erstmal noch nichts bezahlen.

Das wäre jetzt mein Vorgehen.
Eine Warensendung ist nicht versichert somit GLAUBE ICH JEDENFALLS das man da nichts nachorschen kann, oder? und es kann gut sein das er einfach nicht versicherte dann halt nicht verschickt hat weil nachweisbar ist es ja nicht.

lg
#hasi

Beitrag von zaubergehilfin 17.01.11 - 14:01 Uhr

Hi,

es ist nicht verboten mehrere Nicks bei ebay zu haben.

Ich würde den Artikel nicht bezahlen und dem VK schreiben, dass Du die Ware nicht mehr haben möchtest. Du kannst natürlich noch den Grund dafür reinschreiben.

LG

Beitrag von lucca77 17.01.11 - 14:30 Uhr

Hallo,

danke - geht das denn so einfach? Ich dachte immer, vom Kauf zurücktreten kann man nur aus ganz wenigen und gravierenden Gründen? Ich will mir ja nicht noch Ärger einhandeln...

LG

Beitrag von zaubergehilfin 17.01.11 - 15:23 Uhr

Hi,

also wenn es wirklich der gleiche VK ist, würde Dir jeder Recht geben, wg. dem nicht bezahlen. Und wenn Du dem VK den Grund noch schreibst, wird der ganz klein werden und nie wieder was von sich hören lassen.

Vllt. kann man das ganze über ebay erledigen. Einen Fall eröffnen, dass Du vom Kaufvertrag zurücktreten willst aus dem und dem Grund.

LG

Beitrag von perserkater 17.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo

Ich würde ihn anschreiben und entweder um versicherten Versand bitten oder ihm aus oben genannten Gründen mitteilen, dass du es nicht mehr möchtest.

LG

Beitrag von sternschnuppe215 17.01.11 - 16:10 Uhr

beim gewerblichen VK kannst immer in der Frist zurücktreten...

er wird nich der Einzige mit sowas sein *lol*

davon "finanziert" sich Ebay