Kindsvater und seine Mutter hetzen seit fast 3 Jahren mein. Tocht. auf

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von samsung1 17.01.11 - 13:07 Uhr

Habe eine Frage also meine Tochter ist 5 Jahre alt und lebt bei mir und meinen Mann seitdem sie 1 Jahr alt ist. Der Kv hat sie alle 2 wochenenden über nacht jedoch wird sie total aufgehetzt gegen die Familie von meinen mann gegen mich und gegen ihre Halbschwester (3). Dass geht jetzt schon fast 3 Jahre so wir waren deshalb schon öfter beim jugendamt und haben versucht dort mit ihm zu reden er versucht immer alles abzuwägen und sagt dass würde die kleine nur so sagen also schwindeln aber dass stimmt nicht ich weis was war ist und nicht. Jedoch wollte er sie immer am we auch wenn sie fieber hatte ich habe immer nein gesagt und habe es verschoben doch an weinachten hätte er sie am 25/26 gehabt doch sie war so krank dass ich gesagt habe nein dass geht nicht und er jeden tag angerufen hat und sich beschwert hat warum er sei nicht pflegen kann er wohnt bei seiner mama mit ihr zusammen und ihrem freund im haus. Dann als es ihr so einigermassen besser ging habe ich es ihm erlaubt dass er die kleine holen kann. Dieses We war sie wieder bei ihm und kam dann nach hause und als sie traurig zu mir sagte die oma vom kv hat gesagt du hast mich bestimmt als ich fieber hatte nur abgeschoben weil ich sie nicht liebe war alles vorbei bräuchte ein paar tipps von euch wollte jetzt gegen sowas gerichtilich vorgehen da sich daran seit den letzen jahren nichts gebessert hat und er nur drüber lacht und meint jaja ihnen is die kleine so egal sie machen ihre ganze seele kapput ständige hetzereien sie weis schon gar nicht mehr was war und nicht wahr ist...Danke lg

Beitrag von redrose123 17.01.11 - 13:30 Uhr

Bei uns war es genau andersrum die Mutter hat gegen uns gehetzt und tut es immer noch. Beweisen kann man es leider nicht somit wird es schwer was zu tun.

Wieso sollte er euer Kind nicht auch pflegen können? Wir nehmen die Kinder auch krank.....

Beitrag von samsung1 17.01.11 - 13:38 Uhr

Ja weil die kleine wenn sie fieber hat eigentlich immer mich braucht und ich bleibe auch die ganze zeit bei ihr und sie liegt immer da und wenn ich nur kurz einkaufen bin weint sie und auch als ich dann angerufen habe gings ihr nicht gut sie braucht einfach wenn sie krank ist ihre mami is bei ihr so sie ist eh ein totales mamibaby:-)
Seit ihr nicht gerichtlich vorgegangen dass schadet total dem kind...mir tut sie immer so leid wenn sie so traurig ist:-(

Beitrag von redrose123 17.01.11 - 13:45 Uhr

Mit was denn? Wie will man das sicher beweisen? Und klar ist es nicht schön von Ihr, und für mich auch nicht, wenn die Kinder kommen und traurig sagen, du Mama hat wieder gesagt du (ich die Stiefmutter) bist blöd, Mama hat gesagt mein Neffe (den sie nicht kennt) ist bescheuert oder die Oma sei Fett.

Aber sicher beweisen können wir es nicht, unser Anwalt hat Ihr schon mehrfach gesagt/geschrieben sie soll es unterlassen aber es passiert nichts.....Ich sage immer es ist mir egal hauptsache Ihr mögt mich. Sie müssen da nicht sagen Mama lügt oder hat nicht Recht, ich bin eine Erwachsene und stehe da drüber udn ich würde mich nie getrauen zu den Kindern zu sagen eure Mutter ist eine Lügnerin eine Falsche Person etc. Obwohl ich so ein Bild von Ihr habe....Ich steh drüber bringt auch nichts mir gehts danach auch nicht besser und die Kinder sind noch trauriger. Das wird sie in ein Paar Jahren sicher auch mal zurückbekommen wenn die beiden gross und alt genug sind und sich vieleicht dran erinnern.

Drück dir die Daumen, fang deine Kleine auf und geb Ihr die Sicherheit das sie sich niemals zwischen Euch als Familie oder dem Papa oder Oma entscheiden muss....

Beitrag von samsung1 17.01.11 - 13:52 Uhr

Oh dass hört sich echt traurig an da geht bei mir die wut echt über sie könnte sich doch freuen eine so liebe stiefmami für ihre kinder gefunden zu haben und dann tut sie den kindern so weh ich weis echt nicht warum manche menschen so etwas tun wir werden jetzt erstmal den kontakt bis zu einer verhandlung einstellen oder versuchen in der zeit eine betreuung vom jugendamt zu bekommen.
Meine Anwältin ist informiert und ich werde versuchen gerichtlich was einzuleiten dass sie sowas unterlassen wegen kindsgefärdung.
Vielleicht hilft dass ja was? Und dann abwarten ob sich was ändert.

Beitrag von redrose123 17.01.11 - 14:00 Uhr

Vieleicht ist es weil ich nun die Neue bin, oder sie Angst hat das die Kinder mich vieleicht mehr mögen könnten, was ja quatsch ist, ich will nicht die neue Mama sein, sie dürfen auch nicht Mama zu mir sagen, wollten sie anfangs da sie noch sehr klein waren.

Ich glaube du darfst es nicht so einfach einstellen, sprech das ab mit deinem Anwalt. Habe hier shcon gelesen das du dich Strafbar machst was zur folge hat das du Strafe zahlen musst oder das SR verlierst im schlimmsten Fall.

Ich drück dir die Daumen das er und die Oma das einsieht das sie sich nur selbst schaden.

Beitrag von linagilmore80 17.01.11 - 19:01 Uhr

Verzeihung, aber der Beitrag ist mangels Satzzeichen und Groß- / Kleinschreibung echt schlecht zu lesen.

Ansonsten: Warum könnt ihr Erwachsenen das arme Kind nicht aus euren Streitereien raushalten? Und warum erlaubst Du dem Ex den Umgang, wenn er sie nur fertig macht?

Lina

Beitrag von redrose123 18.01.11 - 08:27 Uhr

Weil man es nicht nachweisen kann, und den Umgang nicht ohne weiteres einfach selbst einstellen kann vieleicht?