2 Fragen, Früh-SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haruka80 17.01.11 - 13:41 Uhr

Hallo!

Schon bei meinem Großen war ich in der Früh-SS immer total unruhig, weils nicht so lief, wie es sollte. Ich hab daher mal 2 FRagen:

Ich bin ungeplant schwanger geworden und weiß daher nicht annähernd, wann mein ES war. Ich weiß auch nicht, wann das Kondom versagt hat... jedenfalls war mein Zyklus im Oktober/November 44 Tage lang. Im Dezember wollte ich nur auf die Mens warten und dann ne neue Pille ausprobieren, nach 5 Wochen hab ich nen SS-Test gemacht-dieser war positiv. Ich war da dann 5+0

Nun war ich schon 3x beim FA, letzten Do bei 7+0 schlug das Herz, alles gut, MuPa wurde angelegt. Allerdings gabs den Hinweis, dass ich wohl nicht 8.SSW bin, sondern irgendwo zwischen 6.-7.
Wenn ich mir die US-Bilder meines Sohnes anschaue, ist das Bild aber identisch-auch von der Größe her- zu dem , das ich bei ihm bei 6+3 hatte

Mich macht das echt total kirre, muß in 2 Wo wieder hin und ich würde mich jetzt schon langsam gerne mal freuen, nachdem es ungeplant war und ich da zuerst nicht so glücklich mit war. Nun ists für mich aber ein totales Chaos irgendwie und ich bin verunsichert.


Dann hab ich noch ne FRage, war die NFM 12.-13.SSW? Möchte da jetzt bei nem anderen Arzt nen Termin machen,weil mein Doc meint, es wäre nicht nötig, ich mich damit aber sicherer fühle, war schon bei meinem Großen so, dass ich dadurch erst wirklich die Angst verlor.

L.G.

Haruka

Beitrag von nudel-08 17.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo Haruka,

Du kannst mit der NFM auch nicht sicher sein! Die NFM ist ein sehr unsichere Methode,darum zahlt sie die KK auch nicht. Ich hatte eine NFM bei meiner 1.SS mit besten Werten für eine Frau in meinem Alter hieß es.Rausgekommen ist ein schwerst behindertes,nicht überlebensfähiges Kind. Da waren also 200 Euro in den Sand gesetzt.

Wenn Du mehr Sicherheit willst,mach eine Fruchtwasseruntersuchung.

LG nudel

Beitrag von haruka80 17.01.11 - 13:52 Uhr

danke für den Tipp, es ging mir aber nicht darum ob oder ob nicht NFM, sondern wann man die macht.

L.G.

Beitrag von nudel-08 17.01.11 - 14:24 Uhr

ca. 12.SSW

LG

Beitrag von haruka80 17.01.11 - 14:37 Uhr

#danke