Wie gehts bei euch weiter nach dem Seepferdchen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anro 17.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo...

mein Großer hat am Freitag das Seepferdchen gemacht.

Wir sind z.Z. bei einer Schwimmschule, bei der man nicht Kurse bucht, sondern das bezahlt wo man auch teilnimmt, das sind dann 13€/Ustunde.

Bei denen ist es so, dass man nach dem Seepferdchen noch 2 Stunden im Anfängerkurs bleibt und dann in einen Fortgeschrittenen wechseln kann. Dort wird dann die Ausdauer trainiert miz dem möglichen Ziel des Freischwimmers.

Wie macht ihr das weiter? Wie viele Kurse macht ihr? Wann hört ihr auf?

LG

Beitrag von sunny42 17.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo anro,

wir sind quasi "kurz vor dem Seepferdchen".
Es ist ein Kurs der um einzelne Stunden erweitert wird bis man das
Seepferdchen hat.
Wir werden einen weiteren Kurs anschließen der weiter trainiert und eventuell
am Ende den Freischwimmer beinhaltet.
Ob das mit dem Freischwimmer klappt ist mir egal,
aber ich möchte gerne das er noch sicherer schwimmen lernt.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von arite78 17.01.11 - 14:13 Uhr

Hallo

Marius (5) hat im Winter 2009 sein Seepferdchen gemacht und ist seit dem Sommer bei uns im Schwimmverein (10,50 € / Monat )

Mittlerweile kann er super Rückenschwimmen, so mit Hände an der Seite, das kann ich nicht #hicks.

Vielleicht gibts ja sowas bei euch?

LG Arite

Beitrag von dore1977 17.01.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat ihr Seepferdchen gemacht und hat danach einfach am Schwimmkurs weiter teilgenommen mit dem Ziel den Freischwimmer zu machen. Danach wurde sie, zusammen mit einem "Haufen" andrer Kinder aus dem Kurs geworfen da er nur bis zum Freischwimmer geht.
Direkt danach hat sie angefangen bei der DLRG zu schwimmen und hat dort ihr Silberabzeichen gemacht.
Von Aufhören ist bei meiner Tochter noch lange nicht die Rede auch wen das Goldabzeichen erst in ein paar Jahren erreichbar ist. Der Zeitraum: mit 3 Jahren Seepferdchen, mit 6 Jahren Silber und jetzt ist sie fast 8 Jahre alt. Du siehst das Thema schwimmen beschäftigt uns schon ein paar Jahre. #;-)

LG dore

Beitrag von loonis 17.01.11 - 15:20 Uhr




Wir haben danach nie aufgehört ...
Luca hat mit knapp 5 das Seepferdchen gemacht ...
danach hat er dann das Bronze Abzeichen gemacht ,anschl.
ist er in den Schwimmverein u. da schwimmt er heute noch u.
das auch noch richtig gut ,Luca wird bald 8 ...

Wenn es Deinem Kind Spass macht,dann würde ich dran
bleiben...

LG Kerstin

Beitrag von sillysilly 17.01.11 - 16:03 Uhr

Hallo

Schwimmverein.

Meine Tochter ist 6 Jahre alt geworden.
Schwimmen ist für mich eine Lebensversicherung, und darum werden wir erstmal gar nicht aufhören.

Seepferdchen haben, heißt ja noch lange nicht richtig schwimmen zu können - meine Tochter hat das Seepferdchen, taucht super durch das Becken, kann eine Bahn "schwimmen", aber mit richtigem Schwimmen hat es noch nicht so viel zu tun.

Und da wir es privat einfach nicht schaffen, einmal die Woche zum Üben zu gehen ist das für uns die einzige Möglichkeit.

Schwimmkurse sind noch viel teurer und ja immer nach 9 - 10 Mal vorbei.

Aufhören will ich erst wenn wir es zeitlich nicht mehr hin bekommen - mindestens aber noch dieses und nächstes Jahr.
Meine Tochter macht es aber auch sehr viel Spaß


Grüße Silly

Beitrag von schullek 17.01.11 - 21:11 Uhr

hallo,
meiner hat auch vor 2 wochen das seepferdchen gemacht.
er schwimmt jetzt erstmal noch hier im kurs weiter und dann überlege ich ihn für wneige monate im schwimmverein anzumelden. dort kann er üben udn das ganze festigen um dann das nächste abzeichen zzu machen, wenn er mag.
momentan ist er auf gold aus!;-)

lg

Beitrag von ratpanat75 17.01.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

mein Sohn (5) war vom Babyschwimmen an im Schwimmverein und hat dort Seepferdchen gemacht, danach ist er noch ein halbes Jahr weiter im Verein geschwommen.
Dann sind wir umgezogen und er hat ein Jahr Pause gemacht,wir waren aber regelmäßig mit ihm am Wochenende schwimmen und er hat im Sommer sein Bronzeabzeichen gemacht. Seit September schwimmt er bei der DRLG und lernt dort jetzt auch Kraulen und Rückenschwimmen.

LG

Beitrag von h-m 18.01.11 - 08:50 Uhr

Meine Tochter hat vor 1,5 Jahren im Schwimmverein schwimmen gelernt und ist immer noch dabei. Sie kann dort weiter machen, solange sie möchte. Ich buche keine Kurse, die TrainerInnen entscheiden, wann welches Kind in eine andere Gruppe wechselt.