Was soll ich davon halten? Ratschläge erwünscht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sallyvally 17.01.11 - 14:04 Uhr

#winke Hallo Zusammen,

war heute beim FA zur Vorsorgeuntersuchung und das was Sie erzählt hat finde ich schwierig einzuschätzen.

Also ich bin in der 31. ssw und sie sagt das die Entwicklung des Kindes ca. 1 1/2 Wochen zurückliegt und kleiner ist als in dieser Woche üblich.
Unser Schatz wiegt ca.1.700 gr. Ist das zu wenig für diese Woche? Und da ich ziemlich klein bin 1,60m könnte dass Kind auch sehr klein sein. Im nächsten Atemzug zeigte Sie mir eine Auswertung aus den Daten des Ultraschalls und sagte das alles in der Norm liegt.

Und sie sagte, dass der Gebärmutterhals nicht mehr so fest ist.

Jetzt bin ich total verwirrt!?!#kratz

Bitte es wäre super wenn Ihr einen Rat für mich hättet was das jetzt heißen soll.
Mach mir nämlich sorgen.

Vilen Dank und liebe Grüße
Sallyvally

Beitrag von linzerschnitte 17.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo Sallyvally!

Ich denke, es gibt größere und kleinere Babys, so schlimm sind 1.700 g mMn nicht... Noch dazu wenn deine FA nicht wirklich Bedenken geäussert hat sondern eher meint, dass alles noch im Durchschnitt ist.

Das der GM-Hals nicht mehr so fest ist bedeutet glaube ich, dass du dich ein bisschen schonen sollst. Aber auch hier hätte deine FA bestimmt was gesagt wenn es schon besorgniserregend wäre!

Denk nicht zu viel darüber nach und mach dir keine allzu großen Sorgen deswegen! ;-)

Lg
Melli mit Noah (29. SSW), der letzte Woche 1.340 g hatte, also viel zu schwer wäre...

Beitrag von meine-nini 17.01.11 - 14:09 Uhr

also wenn die Werte doch in der Norm liegen, kann er doch nicht zurückentwickelt sein ?#kratz

Warum hast du nicht nochmal gefragt ?

Und meinst du, dass der Gebärmutterhals verkürzt ist ? Und dein Muttermund schon weich ?

Lg

Beitrag von yeti75 17.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo,

also ich war bei 29+1 SSW am Freitag beim Arzt. Mein Kleiner ist ein paar Tage weiter als der errechnete ET, wiegt 1.643 g und ist 40 cm groß. Ich finde Deine Werte recht normal #kratz
Keine Sorge...

LG, Yeti

Beitrag von sweetstarlet 17.01.11 - 14:09 Uhr

zu wenig #schock ist die doof

meins wog 31 ssw 14425 u war völlig zeitgerecht.

naja dein muttermund is eben schon weich ,. is nich so wild, halt bissl schonen

Beitrag von sweetstarlet 17.01.11 - 14:11 Uhr

1425g soll das heißen #schwitz

Beitrag von lemue 17.01.11 - 14:14 Uhr

Hallo Sallyvally,

also ich bin in der 30 ssw und war auch heute beim arzt, mein kind wiegt eine woche hinter dir erst ca 1200 gr und er meinte das wäre alles vollkommen normal und gut...

mein gebärmutterhals ist wohl auch schon weicher, aber noch fest geschlossen und mein arzt meinte das das alles vollkommen normal ist und ich mir keine sorgen machen brauche alles wäre gut...

also ich denke mal vom gewicht ist dein kind völlig in der norm und das mit dem gebärmutterhals habe ich wie gesagt auch....mach dir keine sorgen

die ärzte wissen gar nicht was sie mit solchen unbedarften aussagen bei uns anrichten!!

ganz liebe grüße
lemue

Beitrag von mami-5 17.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

lass dich mal nicht verrückt machen! Dass sind ja im Prinzip alles nur " Schätzwerte" . Bei meiner ersten Tochter hieß es bei jeder Untersuchung, sie ist zu klein und zu leicht und was soll ich sagen, sie war dann bei der Geburt 53cm groß und hatte 3125g, also wo war sie denn nun klein???

Hauptsache ist doch , dass sie sich weiterentwicklen und dass das Herzchen schlägt, wachsen können sie auch ausserhalb :o)

Alles gute noch!

lg.petra ( wir haben übrigens den gleichen Geburtstermin!)