kein Herzschlag mehr

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von huhn1974 17.01.11 - 14:07 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich komme gerade vom FA. Ich bin 7+3 und habe vorige Woche wegen einem Hämatom im Krankenhaus gelegen, das war dann weg, aber seit dem hatte ich immer minimalen braunen Ausfluss.

Heute hat die Ärztin keinen Herzschlag gesehen. Warum muss ich am Mittwoch nochmal hin? Ein Herzschlag kommt doch nicht wieder :((

Müssen jetzt Blutungen kommen?

Ich wusste nicht, dass mich das so traurig macht.

Danke fürs zuhören und ganz liebe Grüße

Dana

Beitrag von perona 17.01.11 - 14:18 Uhr

hallo das selbe musste ich heute auch erleben muss aber schon am mittwoch zur ausschabung ich weiss einfach nicht mehr weiter soll man sich noch eine 2. meinung holen.
lg perona

Beitrag von huhn1974 17.01.11 - 14:23 Uhr

Das tut mir leid. Davor hab ich auch Angst.

Ich verstehe nicht, warum sie am Mittwoch noch einen "großen Ultraschall" machen will :(

Das ist eine Erfahrung, die man eigentlich nicht braucht.

LG

Beitrag von loddlluis2007 17.01.11 - 14:27 Uhr

War denn schon ein Herzschlag zu sehen?
Bei meinem Sohn hat man den auch erst bei 8+ gesehen!
Ich finds gut das sie nochmal schauen will und dich nicht gleich ins KH schickt!

Viel Glück!!

Beitrag von huhn1974 17.01.11 - 14:54 Uhr

Ja am Freitag hat sie den Herzschlag sehen können.

Das makabere daran ist, der braune Ausfluss ist jetzt weg...

lg

Beitrag von dia111 17.01.11 - 15:10 Uhr

Es können die Blutungen ganz alleine einsetzen, aber es kann auch sein das keine Blutungen kommen.
Manche Ärzte geben Tabletten,so das die Blutungen einsetzen und man um eine AS herum kommt.

Besprech das ganze einfach mal mit deiner FÄ.

Drück dich ganz feste

LG
Diana

Beitrag von novembersteffi 17.01.11 - 15:58 Uhr


Und im KH war aber schon ein herzschlag zu sehen gewesen?

Lg
Stefani

Beitrag von huhn1974 17.01.11 - 16:01 Uhr

Ja, am Freitag war alles in Ordnung. Aber es kann doch nicht sein, dass man ihn heute nicht sieht und am Mittwoch wieder alles in Ordnung ist. Die FA hat gesagt, so schnell würde sie nicht aufgeben. Aber ich glaube, dass ist irgendwie unmöglich. Über so ein "Wunder" habe ich auch nichts gefunden.

LG

Beitrag von sandi1980 17.01.11 - 19:55 Uhr

Ich will dir jetzt keine falschen Hoffnungen machen, aber in den meisten KH sind die US-Geräte hochsensibel, manche FÄ haben nicht so "neue" Geräte und man sieht viele Sachen erst später als in einem KH!

Drück dir die Daumen, das noch ein wenig Hoffnung besteht #klee#klee#klee

Beitrag von huhn1974 17.01.11 - 20:55 Uhr

Danke, dass du mir Mut machst. Aber am Freitag konnte man das Herzchen schlagen sehen.

GLG

Beitrag von hexe201184 18.01.11 - 13:32 Uhr

ja, weil die Geräte in der Klinik wirklich oft besser sind. Ich möchtedir auch nicht falschen Mut zusprechen, aber warte den Mittwoch noch ab. Ich finde es auch ganz gut, dass sie noch wartet und die Hoffnung noch nicht aufgibt. Oder was ich a deiner Stelle machen würde, geh in die Klinik inn der du warst. Sag ihnen das deine FÄ keinen Herzschlag mehr gesehen hat und du eine zweite Meinung brauchst. Wenn die dort auch keinen Herzschlag mehr sehen können, dann kannst du damit abschließen. ( Ich meine es nicht so böse wie es sich anhört).
Ich hatte auch eine FG und die fing mit brauner SB an. Die ging aber nicht weg, sondern wurde schlimmer mit richtig staken Unterleibsschmerzen.
Wie gesagt ich möchte dir nicht unnötig Mut machen, aber ich denke eine untersuchung in der Klinik würde dir in jedem Fall gewissheit bringen.
LG Nicole

Beitrag von huhn1974 18.01.11 - 13:39 Uhr

Liebe Nicole,

vielen Dank für deine Antwort. Das klingt nicht hart, ich weiß ja, dass du es gut meinst und irgendwie muss man sich damit abfinden.

Das mit den Geräten mag ja stimmen, aber bei meiner FÄ war ja auf ihrem Gerät am Freitag auch der Herzschlag zu sehen, nur gestern nicht. Komisches Gefühl, jetzt wo die Blutungen weg sind, wäre für mich ja alles in Ordnung, wenn nicht gestern der fehlende Herzschlag gewesen wäre.

Sie hat gesagt, ich soll mein Utrogest weiter nehmen, dass mach ich dann auch bis morgen. Aber Angst habe ich schon, nochmal auf den den leblosen Wurm zu schauen.

Ich wünsche dir alles Gute

Beitrag von hexe201184 18.01.11 - 13:45 Uhr

ach so, ich dachte der Herzschlag wurde nur in der Klinik gesehen. Oh man dann ist echt schwer da noch positiv zu denken.
Aber wie gesagt, wenn du dich immo sehr schlecht fühlst, oder du nicht bis morgen warten möchtest ( was ich absolut verstehen kann), dann geh doch nochmal in die Klinik. Die werden dich auf keinen Fall weg schicken.
Ich drück dir gaaaaanz doll die Daumen #liebdrueck

Beitrag von 78laura90 18.01.11 - 15:36 Uhr

Mein Mann und ich haben im Oktober 2010 erfahren das wir ein Baby erwarten. Ich war ausgerechnet für den 29.07.2011. Am Anfang war auch alles bestens mit dem Kind und es war ein absolutes Wunschkind. Am 07.12.2010 waren wir bei meiner Gynökologin und alles war bestens und auch das Herzchen hat geschlagen, dort war ich in der 7SSW. Am 04.01.2011 habe ich Abends dann dunklen Ausßluss bekommen und hatte ein komisches Gefühl und bin mit meinem Mann ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde dann ein Vaginalultraschall gemacht. Als die Ärztin angefangen hatte, habe ich direkt gemerkt das etwas nicht stimmt, denn ich habe keinen Herzschlag gesehen wie beim letzen Termin. Als die Ärztin dann die Oberärztin rief und diese einen zweiten Ultraschall machte teilte Sie uns mit das dass Baby keinen Herzschlag mehr hat und bereits tot sei. Das Baby hatte die Größe eines Kindes in der 7. SSW und ich war nun in der 11. SSW. Also war das Baby seit ca 4 Wochen tot in mir. Es war ein Missed Abort. Da die Schwangerschaft relativ weit fortgeschritten war wurde mir zu einer Ausschabung geraten. Diese hatte ich dann einen Tag später, den 05.01.2011. Es war die absolute Hölle für meinen Mann und mich. Heute ist der 07.01.2011 und die Ausschabung ist nun 2 Tage her. Wir haben eine Komode mit Kerzen und dem letzten Ultraschallbild hergerichtet, damit wir für uns Abschied nehmen können. Um mit allem besser klar zukommen habe ich eine Geschichte entworfen die mir und besonders auch anderen Frauen helfen könnte mit dem Thema Verlust nach Fehlgebrt besser umzugehen und den Grund des toten Kindes besser nachvollziehen zukönnen. Ich verschicke diese Geschichte gerne auf Wunsch.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft
Liebe Grüße LAura
*Bechtl*05.01.2011#kerze