Hashimoto bzw. SD - Unterfunktion - Habe Fragen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von xyz74 17.01.11 - 14:12 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hab schon seit Jahren eine SD-Unterfunktion.
Bin medikamentös bei Euthyrox 137 eingestellt.
In meinen SS war ich sogar bei 200.

Mir geht es einigen Wochen nicht so gut.
Hab das Gefühl es ist schlimmer geworden.

Blut wurde im Labor untersucht.
Meine Medis sind mit 137 scheinbar richtig.
U-Schall hat auch nichts ergeben.
Mein Hals ist dicker geworden und ich hatte den Vedacht, dass sich die SD vergrößert hat.
Laut meinem Arzt ist die SD sogar sehr klein, dafür hab ich aber sehr kräftige Halsmuskulatur.

Tja, was kann es noch sein, dass mir die Haare ausfallen, ich total schnell an die Decke gehe, extrem trockenen Haut habe, schlimmer Kloß im Hals sitzt :-(
Hab schon an Hashimoto gedacht aber laut Arzt müsste die SD vergrößert sein.
Ach ja, die Antikörper WErte sind erhöht.

Da ich noch Stille weiß ich nicht ob ich beim radiologen untersucht werden kann.

Hat vielleicht jemand einen Tipp?

Beitrag von andarielle 17.01.11 - 15:21 Uhr

Hi xyz74,

ich habe Hashimoto, und wenn ich meine Endo damals richtig verstanden habe, sieht man bei Hashi eine vergrößerte SD eher von Anfang bis irgendwann Mitte der Krankheit, bis die SD dann im US dann kleiner und dunkler wird.

Bist Du schon bei einem Endokrinologen oder bei wem läßt Du die Untersuchungen / Bluttests machen?

Viele Grüße
Anda

Beitrag von xyz74 20.01.11 - 11:12 Uhr

Das Blöde is, dass wir hier nur einen haben und der nur privat abrechnet
Ich muss mich daher erst erkundigen was das so kostet.

Die nächsten endokrinologen sind alle im Umkreis von 50km .
Kannst Dir vorstellen, dass das mit zwei Kindern (6 Monate, 2 1/4) eine Weltreise ist. Hab keine Oma die mir auch mal die Beiden nehmen könnte
Vorallem bleibt es sicher nicht bei einer Untersuchung sondern ich muss dann öfter hin.
Bisher war ich immer bei meinem Hausarzt der aber auch Internist ist.

Weißt Du zufällig welche Werte Deine Endo genau überprüft?

Beitrag von kawatina 17.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

Kloßgefühl kenne ich nur zu gut.
Dann ist mein TSH Wert allerdings grottig.
Eine vergrößerte Schilddrüse hatte ich noch nie und ich habe seit Jahren Hashimoto.#kratz
Haare fielen mir auch massenweise nach - und glaub mal nur nicht das die nachwachsen wollten....
Ein wenig reizbarer war ich auch und meine Haut war und ist trocken.

Ultraschall sollte aber was ergeben. Bei Hashimoto ist das Gewebe eher schwammig - mhh schlecht zu beschreiben. Aber ein Arzt sieht das normalerweise sofort....wobei das bei mir der erste Doc auch nicht gesehen hat.

LG
Tina

Beitrag von frau-mietz 17.01.11 - 18:11 Uhr

Huhu!
Ja meine SD ist auch nicht vergrößert!Komisch. #kratz
Habe auch Hashimoto.
Im Ultraschall sind kleine Verknotungen der Schilddrüse zu sehen.Das kommt von der Entzündung.

Ich dachte damals auch ich darf bald ne Glatze tragen ;-)

LG

Beitrag von katti6falk 17.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo,
mit diesen Problemen schlage ich mich auch schon seit Wochen umher.Nehme auch Euthyrox 125 ( von Mo-Fr 1ganze und am We jeweils eine halbe).Nun habe ich auch so sehr diesen Kloß im Hals,das es mich bald wahnsinnig macht. Komischerweise sind alle Werte mehr als in Ordnung.War selbst beim HNO.Bin abgeschlagen,müde,lustlos,Haarausfall,zittrig,Blutdruck wie immer zu niedrig und und und.Es plagt mich so sehr,das ich jetzt beim Doc sogar in Tränen ausgebrochen bin.Ende vom Lied,jetzt geht es angeblich in die Richtung Depression bzw. psychische Ursache.Ich mag das irgendwie noch nicht glauben.Aber es ist doch richtig,das es Fälle gibt,wo die Blutwerte okay sind,aber man sich trotzdem elendig fühlt,oder? Mein "schlapper" Zustand ist das eine,aber diese Enge im Hals.Hab ständig das Bedürftnis immer schlucken zu müssen,weil es dann besser ist.Genau wie beim Essen und Trinken,da ist alles okay.Mir tut auch irgendwie die Halsmuskulatur weh- mal piecken,ziehen,fast wie Krämpfe.Ich kanns gar nicht beschreiben.Hast Du ähnliche Symptome? Bin langsam am verzweifeln.
Gruß Katti

Beitrag von xyz74 20.01.11 - 11:14 Uhr

Hallo Katti,

wir geht es ähnlich.
Renne immer etwas neben mir her :-(

Das Blöde is, dass wir hier nur einen endokrinologen haben und der nur privat abrechnet
Ich muss mich daher erst erkundigen was das so kostet.

Die nächsten endokrinologen sind alle im Umkreis von 50km .
Kannst Dir vorstellen, dass das mit zwei Kindern (6 Monate, 2 1/4) eine Weltreise ist. Hab keine Oma die mir auch mal die Beiden nehmen könnte
Vorallem bleibt es sicher nicht bei einer Untersuchung sondern ich muss dann öfter hin.
Bisher war ich immer bei meinem Hausarzt der aber auch Internist ist.
Aber irgendwie hab ich das Gefühl nicht so richtig mit ihm weiterzukommen.


Beitrag von bebimupfl 17.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

Habe auch hashimoto, und meine Schilddrüse ist lt. Endo wie ein Netz und verkleinert sich bis sie irgendwann mal evtl. Komplett weg ist. Wie bei Leuten bei denen man sie operativ entfernt. In der Schwangerschaft sind mir damals meine Haare fast komplett ausgegangen. Jetzt sind sie nach langer behandlung mit dcp wieder da, wobei ich ab und an (wie momentan auch) kahle stellen bekomme #heul habe auch trockene Haut, kann aber auch dran liegen, dass ich Neuro hab.

Geh zu nem richtigen endokrinologen und lass deine blutwerte überprüfen.

Wünsch dir viel Glück!

Lg

Sabine

Beitrag von xyz74 20.01.11 - 11:06 Uhr


Geh zu nem richtigen endokrinologen und lass deine blutwerte überprüfen.
-----------------

Das Blöde is, dass wir hier nur einen haben und der nur privat abrechnet :-(
Ich muss mich daher erst erkundigen was das so kostet.

Die nächsten endokrinologen sind alle im Umkreis von 50km :-[.
Kannst Dir vorstellen, dass das mit zwei Kindern (6 Monate, 2 1/4) eine Weltreise ist. Hab keine Oma die mir auch mal die Beiden nehmen könnte :-(
Vorallem bleibt es sicher nicht bei einer Untersuchung sondern ich muss dann öfter hin.