verheirate und Kopfkino mit einen anderen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 14:17 Uhr


hallo,

ich befinde mich in einer merkwürdigen Situation...:-[

Durch meine Job habe ich vor 9jahren einen Kerl kennengelernt, der sehr an mir interessiert war. Ich hatte aber nur Augen für meinen Freund (den ich bereits mit 16kennengelernt habe)und deshalb hat sich der Kontakt im Sand verlaufen.
Inzwischen bin ich mit meinen damaligen Freund verheiratet und haben ein 2jähriges Kind.

Ich weiß gar nicht, was sich seit unseren Wunschkind so verändert hat, aber wahrscheinlich ist es die Zweisamkeit die mir fehlt...#schmoll durch einen blögen Zufall habe ich mit den Kollegen seit ca 3wochen wieder Kontakt (auch er ist inzwischen in einer Beziehung) von seiner Seite nur nette mails und ein Anfrage für ein treffen (uns trennen jedoch gott sei Dank 600km) aber keine Ein- oder Zweideutigen Anmerkungen. Ich laufe jedoch völlig Planlos umher, denke ein dutzendmal öfter an den Kerl als an meinen Mann und stell mir so manche erotische Situation mit ihm vor... Hilfe ich kann mich doch nicht an einen Mann klammern nur durch ein paar nette Komplimente und Mails... ich selbst habe ein schlechtes Gewissen meinen Mann gegenüber- schließlich ist es ja schon ein halber Betrug im Kopf... Ob Zufall oder meine Gefühle Tatsache ist, dass sich mein Mann ganz schön von mir distanziert hat- und beim Nachfragen äußert er nur flüchtig "Stress in der Arbeit".
Ich finde es mega bescheuert, dass ich auch nur an sex mit den anderen, gemeinsame treffen, Trennung von meinen Mann, Auszug, Scheidung, Affäire nachdenke- was geht nur in mir vor?

Danke fürs zuhören und die gutgemeinten Ratschläge.
Ein schlechtes Gewissen habe ich bereits, dass muss nun wirklich nicht noch gesteigert werden.

Habt ihr einen Ratschlag für mich?

Beitrag von lichtchen67 17.01.11 - 14:27 Uhr

Wer weiß was in Deinem Mann vorgeht? von wegen "Stress in der Arbeit" und so. vielleicht gehts euch beiden ähnlich?

Hier hilft aber nur ein Gespräch.

Lichtchen

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 14:36 Uhr

soo sicher war, dass er der Mann fürs leben ist, bin ich nun so verwirrt und am zweifeln ob es richtig war, sich so früh zu binden.

Mein Mann und ich haben ganze 3Jahre um eine Familie zu dritt gekämpft- dass will ich doch nicht kaputt machen. Dazu kommt noch, dass wir Trennungkinder immer sehr kritisch gegenüber stehen, über die Eltern schnell mal abwertend urteilen und jetzt!!!!???

Selbstverständlich müssen wir reden, nur momentan finde ich keinen Draht zu ihm bzw so ein Gespräch sachlich zu führen.

Beitrag von lichtchen67 17.01.11 - 14:43 Uhr

> Mein Mann und ich haben ganze 3Jahre um eine Familie zu dritt gekämpft- dass will ich doch nicht kaputt machen. <

Dann mach es halt nicht kaputt #kratz

Du entscheidest doch. bzw. ihr, Du und Dein Mann.

früh binden hin oder her. Menschen ändern sich im Laufe ihres Lebens, manche schaffen es gemeinsam, andere nicht. Es kann Dir dafür aber niemand anders eine Lösung präsentieren.

Lichtchen

Beitrag von arme-sau 17.01.11 - 14:49 Uhr

Bin mit Lichtchen einer Meinung

LB G Moni

Beitrag von medina26 17.01.11 - 14:31 Uhr

Ich kann mich Lichtchen nur anschliessen. Erzähl ihm was dich bedrückt. Nur so könnt ihr eine Lösung finden.

lg Medina

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 14:42 Uhr

danke,

du meinst ich solle meinen Mann von ihm erzählen?
Wie der Typ mich angebaggert hat- und wir trotzdem zusammen die Nachtschicht im Krankenhaus (Artz und Krankenschwester) verbringen mussten war mein Mann damals sehr eifersüchtig, es gab ein dutzend Gespräche obwohl er für mich nie interessant war.

Deshalb ist es ja für mich so schwierig.
Einerseits weiß ich, dass ein Gespräch überfällig ist, andererseits würde mein Mann sehr enttäuscht sein, evtl sogar Auszug, Distanzierung/Trennung... ich möchte unsere Ehe nicht aufs Spiel setzen deshalb habe ich gehofft es mit mir alleine aus zumachen.

Wie würdet ihr so ein Gespräch beginnen?

Beitrag von medina26 17.01.11 - 14:53 Uhr

Also alles würde ich ihm nicht erzählen, da dies nur zu unnötigen Missverständnissen und Streit führen kann.

Ich würde ihm einfach sagen das du dich vernachlässigt fühlst und dir selbst aufgefallen ist das du schon anfängst andere Männer attraktiv zu finden da du dich nach Aufmerksamkeit sehnst. Das du nicht fremgehen möchtest/würdest, solltest du natürlich dazusagen. Danach müsstest du erst sehen wie er reagiert und danach handeln.

lg Medina

Beitrag von gehtvorbei 17.01.11 - 14:42 Uhr

Hallo Gassigehn

Ich weiß wie es Dir geht. Ich weiß was Du gerade fühlst den mir ging es gerade vor 3 Monaten noch genauso.

Kurz zu meiner Version.
Mit meinem Mann 12 jahre zusammen haben einen 2 jährigen Sohn doch vor meinem mann hatte ich einen Freund den ich vor einigen Monaten wieder gefunden habe per Community...bzw er hat mich gefunden ;-)
Tja Kopfkino, Phantasien usw....dasselbe wie eben Du auch berichtest.
NUR wegen dieser schönen, netten schmeichelhaften mails usw...

Also...
ich denke bei euch hat sich das eben durch das Kind alles verändert...die Zweisamkeit bleibt auf der Strecke...der ganze Tag dreht sich "nur" ums Kind und keiner von euch kann wirklich noch aufblühen um sich dem Partner zu widmen...
Reden müsst ihr auf alle Fälle darüber das ihr euch irgendwie entfremdet udn das das dann echt schlimme Folgen haben könnte, gerade auch fürs Kind.

Ich selbst habe dem Kopfkino freien lauf gelassen denn 600 km wie bei dir sind echt wahnsinns abstände zueinander ...also wurde es bei mir immer weniger, denn ich hab mir immer vorgestellt was ich alles aufs Spiel setze.
Verringer wenn möglich den Kontakt und hab vor Augen was Du wirklich hast....Träume sind schäume in dem Moment würde ich sagen.

#liebdrueck

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 14:55 Uhr

gehtvorbeit- treffender Name!
Danke, es tut wirklich gut verstanden zu werden.

Wir haben uns über Facebook wiedergefunden. Er wollte über skype chatten aber dass habe ich abgelehnt, außerdem hat er mich wirklich süße Bilder gesendet als er ein Bild von mir wollte habe ich abgeblockt.

Am Anfang haben wir uns bestimmt alle 6h gemailt inzwischen alle 3Tage aber ganz verzichten, will ich eigentlich nicht. Streicheleinheiten für die Seele#schein

Was ist mit deinen Kopfkino passiert, weniger oder weg oder hast du dich auf den Typen eingelassen?

Beitrag von gehtvorbei 18.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo :-)

Ja mein Kopfkino und auch diese gut tuenden Mails habe ich dann fast komplett unterbrochen...es tat zwar irgendwie weh da ich mich echt freute ihn nach 12 jahren wieder zu lesen...
Ich habe fast keinen Kontakt mehr zu diesem Mann ich bin verheiratet und habe einen Sohn der seine mami braucht udn das auch glücklich.
Deswegen sagte ich ja...halt dir vor Augen was Du aufs spiel setzen wirst wenn du so einen "Ausrutscher" riskierst.

Ich weiß Du fühlst dich gerade von ihm angezogen, da er dir zuhört, dich lieb unterhält usw...
doch wie gesagt das geht vorbei ;-)

LG

Beitrag von bennyhill 17.01.11 - 16:24 Uhr

Wie wäre es, wenn du dich was zusammenreißt?!? Man, wenn ich das so lese geht mir der Hut hoch. Was ist nur aus den Werten geworden? Nur, weil son Gigolo sich meldet flippst du aus? Sorry, aber bei sowas hört bei mir jedes Verständnis auf. Denk an das was du hast und freu dich darüber. Es gibt genug Frauen, die alleine sind und sich sehnlichst einen vernünftigen Mann wünschen. Sprich lieber mal mit deinem Mann über das Distanzieren und bekommt eure Ehe wieder auf die Reihe. Sorry, dass ich dir hier keinen Zuspruch gebe und dir ein "och du armes kleines" um die Ohren heuchle. Es ist wie es ist. Reiß dich zusammen und sag dem Gigolo er soll dich zufrieden lassen. Man, man, man...

Beitrag von mauseannie 17.01.11 - 17:38 Uhr

Seh ich auch so. Warum muss man denn immer die naechste Baustelle aufreissen, bloss weil mal der Himmel fuer 5 Minuten nicht voller Geigen haengt.

Beitrag von Du Pfeife! 17.01.11 - 19:19 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
<<...durch einen blögen Zufall habe ich mit den Kollegen seit ca 3wochen wieder Kontakt (auch er ist inzwischen in einer Beziehung) von seiner Seite nur nette mails...>>

Den Mann also als Gigolo zu beschimpfen ist wirklich nicht nötig! ER kann nichts für IHRE Gefühle!

Und geholfen haben wird ihr deine Antwort auch nicht wirklich...

Traurig das hier immer wieder Menschen auf anderen Menschen rumhacken müssen denen es eh schon schlecht geht...

#nanana

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 19:31 Uhr



Danke für dein Verständnis.
Ich weiß, dass es im Forum immer welche geben wird, die noch einen oben drauf setzten wollen:-[ aber schön, dass es auch andere gibt!

Er ist kein Gigolo sondern bestimmt eine Treue Seele, es ist ja auch mein Kopf Kino und nicht seines.
Ich weiß, dass es an mir und meine Beziehung liegt- vor unseren absoluten Wunschkind waren wir 2 die fast jede freie Sekunde mit uns verbrachten- ob Biken, wandern, reden, Urlaub, Sauna... und nun ist es eben das Gegenteil.
Wir würden um nichts auf der Welt auf unsere Püppi verzichten- nur ist es eben unmöglich einen Abend zu zweit zu verbringen.... Großeltern wohnen 250km weg und nen Babysitter nönö die arme kleine!
Ich schätze dass ist unser eigentliches Problem was wir in den Griff kriegen müssen und nicht der andere Mann.

Danke fürs zuhören#klee

Beitrag von :) 17.01.11 - 19:40 Uhr

#herzlichUnd dabei wünsche ich dir und deinem Mann alles erdenklich Gute#herzlich

Beitrag von gassigehen 17.01.11 - 19:24 Uhr


Selbstverständlich brauche ich keinen Zuspruch:-[ aber ein Gigolo ist er bestimmt nicht. Außerdem ist es bedauerlich wenn viele Frauen und Männer nicht den richtigen finden- aber es liegt bestimmt an jeden einzelnen. Den egal ob mollig, gut aussehend, Gigalo oder Mauerblümchen den passenden Deckel gibt es bestimmt- man muss nur daran glauben.
Ich kann nichts dafür, dass es viele alleinstehende gibt!#nanana


Kleine Info nebenbei: wenn mir Werte sch.. egal wären würde ich dann versuchen mein Kopf Kino auszuschalten oder würde ich meinen "Gigalo" besuchen#kratz

Beitrag von :) 17.01.11 - 19:31 Uhr

#proSeh ich genau so! Solche Antworten einfach überlesen, mit den Schultern zucken und dich gern haben lassen!!!#pro

Beitrag von kenne ich 17.01.11 - 21:55 Uhr

Hallo!

Ich kenne das zu gut. Meine Ehe war schon, seit 1,5 Jahren, am absoluten Tiefpunkt, als ich mich verliebt habe.

Ich hatte über 2 Jahre mit einem Nachbar in einer Bürgerinitiative zu tun. Vor einem halben Jahr hat es angefangen, dass er sich einmal im Monat, eine Zeitschrift in "meiner" Trafik kauft. Er bleibt jedesmal, ca 1 - 2 Stunden und wir fahren manchmal, gemeinsam nach Hause. Die letzten beide male kam er so, das er nicht auf mich warten konnte, blieb aber trotzdem 2 Stunden.
In dieser Zeit habe ich mich in ihn verliebt.
Vor kurzem nahm er mich zu 2 Vorträgen mit, über gesunde Ernährung. Wir fahren immer gemeinsam hin und gemeinsam nach Hause.

Ich interpretiere in jeden Satz etwas hinein.
Wir haben angeboten bekommen, bei andern im Auto mitzufahren. Nein er wollte lieber mit mir öffentlich nach Hause. Weil es aber dann, am Ende, schon 23.30 war, sind wir doch mit ihnen mitgefahren.

Kannst dir ja vorstellen, was sich in meinem Kopfkino abspielt. Macht er das nur so, oder will er auch was von mir.
Eine Affäre kommt für mich nicht in Frage, entweder alles, oder nichts.

Lg Marion