frage wegen ultraschallbild und ssw!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von rosa2008 17.01.11 - 14:18 Uhr

#winke

also... ich war vorige woche beim FA und der bestätigte mir die schwangerschaft #verliebt

es war eine fruchthöhle von 6mm zu sehen und da mein zyklus unregelmäßig ist und wir nicht genau wussten wann mein ES war... schätze sie ihn und meinte dann ich wäre in der 5. woche... geburtstermin 20.9.
das heißt ich war 4 wochen und ein paar tage schwanger ne?

aber auf dem ultraschallbild steht unten 6mm w5t2
heißt das denn nicht das ich 5 wochen schwanger bin also.. 6. woche? oder soll ich das ignorieren!?

#winke

Beitrag von rosa2008 17.01.11 - 14:20 Uhr

siehe VK! :-)

Beitrag von connie36 17.01.11 - 14:21 Uhr

hi
ich war bei 6+0 beim us, und meine hülle war damals auch nur 6mm gross, und leer, und ich wurde auf 5+0 zurückgestuft. bei 6+3 (also neu dann 5+3)war sie dann 7,5mm gross, und bei neuberechnung 6+1 war dann ein zwerg mit herzschlag drin, wurde aber in der 12. ssw wieder hochgestuft, da der zwerg den rückstand aufgeholt hatte. lg conny ks-8

Beitrag von carinio35 17.01.11 - 14:22 Uhr

Ignoriers doch einfach. Beim nächsten US kann man viel mehr sehen und genauer messen und dann kann auch die Woche viel besser bestimmt werden.

Bei mir weichen Messung und errechneter Termin im Moment 4 Tage voneinander ab. Sowieso egal. Das letzte Kind kam ggü. dem errechneten Termin eine Woche eher. Wozu sich also Gedanken über die genaue Woche machen?

Alles Gute für dich
C.

Beitrag von rosa2008 17.01.11 - 14:26 Uhr

wann der geburtstermin ist, ist mir eig. egal!

mich interessiert es nur ob sich die höhle bzw. das krümelchen der woche entsprechend entwickelt! habe nächste woche wieder einen termin und kann es kaum noch erwarten!

#winke

Beitrag von carinio35 17.01.11 - 14:44 Uhr

ich kann dir echt nur raten ruhig zu bleiben. Entweder die SS entwickelt sich ordentlich oder eben nicht.

Am Anfang ist der Fötus so klein, dass man das nicht sehr genau ausmessen kann. Auch zwischendurch geht es mit der Entwicklung mal schneller und mal langsamer. Und zu guter letzt gibt es immer Spannen, in denen sich das Baby mit Größe und Gewicht bewegen kann. Das kann man sowieso nicht taggenau sagen.

Und was willst du machen, wenn sich der Krümel deiner Meinung nach nicht ganz tag- oder wochengerecht entwickelt?

Ich wünsch dir alles Gute
C.

Beitrag von krebs83 17.01.11 - 14:27 Uhr

Am Anfang ist immer alles viel zu ungenau, es hängt ja auch von so vielen Faktoren ab.

War bei der Bestätigung der SS auch laut Arzt in der 5. SSW, als ich 3 Wochen später zur ersten richtigen Untersuchung bei meinem neuen FA war war ich dann schon in der 9.SSW, also auch ne Woche weiter.

Bei uns hat sich dann bis zur 13. Woche sogar nochmal der ET um eine Woche verschoben und nun liegt der Kleine genau im Normbereich.

Also gedulde dich einfach bis zur nächsten Untersuchung (ich weiß, sowas ist schwer) und dann wirst du es genauer wissen.

Übrigens: Glückwunsch zur SS :-)

Krebs83 mit Sohnemann 27.SSW

Beitrag von rosa2008 17.01.11 - 14:30 Uhr

danke!! #liebdrueck