Zyste

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hoolie 17.01.11 - 15:05 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich war grad bei meiner FÄ:
Ich hab eine Zyste.. anscheinend 31mm groß :-(

Ich bin grad echt voll fertig.. #heul

Hattet ihr sowas schonmal?? Wie wirkt sich das auf den KiWu aus??

Meine FÄ ist nicht die gesprächigste und ich war iwie so geschockt das ich geistig nicht ganz auf der Höhe war :-[

Danke schon mal!!!

Ganz liebe Grüße

Beitrag von sparla 17.01.11 - 15:08 Uhr

Das ist überhaupt nicht schlimm...schongarnicht, wenn sie nicht mal weh macht..
und schwanger werden kannst du trotzdem wenn sie nicht gerade in der Gebärmutter sitz und stört. Die Platz dann einfach irgendwann und das kann schon weh machen.
Sparla

Beitrag von adamare 17.01.11 - 15:18 Uhr

hallo,

hatte ich vor 2 Jahren auch mal als ich eine Pillenpausegemacht habe.
Hat ziemlich doll wehgetan weil meine noch etwas groesser war. War ein Ei, dass nicht gesprungen war. Sie ist dann aber mit der naechsten Mens abgegangen. Da wir diesmal aber am Baby basteln, hat mir mein Gyn ein Mittel versschrieben, dass den ES beguenstigen soll, heisst hier in Spanien Ovusitol.

LG,

Nadine

Beitrag von anni1612 17.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo hoolie,

ich verstehe deine Sorgen nur zu gut.
Ich war am 10.01 bei meinem FA. Ich habe eine einblutende Zyste die meinen rechten Eierstock komplett umschließt.

Ich war am Bodenzerstört. Der FA hat gesagt, dass man trotz solcher Zysten schwanger werden kann, ich habe aber auch gelesen, dass diese Zyste bei Schwangeren gefährlich sein kann.

Aber genau daran halte ich mich grade.
1. Man kann schwanger werden.
2. sie kann gefährlich sein.


Bei mir geht leider nur weg machen, da helfen leider keine Hormone zum austrocknen. Bei Zysten mit Gewebeflüssigkeit kann man Hormone nehmen und dann trocknet die aus.


Versuch dich nicht verrückt zu machen. Ich weiß das ist arg schwer.
Mal was zum aufbauen. meine Schwester hatte auch eine riesen Zyste und sie ein gesundes Mädchen zur Welt gebacht.

Wie gesagt es kann alles passieren.;-)

Beitrag von evchen1980 17.01.11 - 15:31 Uhr

Hatte auch schonmal eine. Musste dann alle 2 Wochen zur Kontrolle. Sie ist dann aber mit der nächsten Mens wieder weggegangen. Mein Arzt sagte damals direkt, dass ich mir keine Sorgen machen sollte, Zysten seien sehr häufig (man merkt sich ja auch meist nicht) und gehen von alleine wieder weg. Spricht doch nochmal mit deiner Ärztin und erklär ich dass du Angst hast. Vielleicht kann sie dich ja auch beruhigen?

Beitrag von hoolie 17.01.11 - 15:34 Uhr

Danke für eure lieben Antworten!
Ich werd jz mal hoffen, dass Sie von alleine weggeht..
Sonst muss ich in 4 Wochen e wieder zu ihr hingehen.

Immer diese Rückschläge :-(

Beitrag von jas10 17.01.11 - 15:36 Uhr

ich hatte im september letzten jahres eine..4,5cm groß :-( am rechten eierstock..
mein damaliger fa sagte das ich trotzdem schwanger werden könnte..
mein jetziger sagt das ne zyste den ES verhindert un man dadurch net schwanger werden kann..
keine ahnung wem ich glauben soll :-P
die is mit der nächsten mens aber wieder weggegangen..