Es hört einfach nicht auf - Femurlänge zu kurz, wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine.85 17.01.11 - 15:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich die letzten Tage schon gepostet hatte, tu ich es heute noch mal. Hatte heute den Termin im KH zur SONO- und Dopplerkontrolle, weil unser kleiner Schatz zu klein ist. Doppler und Ultraschall war alles unauffällig, bis auf den Oberschenkelknochen, der ist zu kurz. Der Arzt meinte, er ist halt einfach ein Kleiner, aber mich beunruhigt das schon ein bisschen, weil er dann auch was von "kann ein Anzeichen für Down-Syndrom sein" gesagt hatte, allerdings sollen wir uns nicht verrückt machen und er glaubt nicht, dass das bei uns der Fall ist.

Hier mal unsere Maße von heute:
Gewicht 1614 g
BPD 83,1 mm
FOD 107,0 mm
KU 298,6 mm
AU 265,0 mm
FL 55,3

Er meinte auch, es könnte ein Messfehler sein, da man oft nicht den richtigen Winkel erwischt - je nachdem wie das Kind liegt.
Wer von euch hat das auch schon durchgemacht und kann mich ein wenig beruhigen??? #zitter

Alles Liebe

Beitrag von connie36 17.01.11 - 15:16 Uhr

hi
scheint so, das euer kleiner einfach klein sein wird.
ich habe jetzt meinen mupa nicht zur hand. aber bei 34 ssw war meiner irgendwas mit fl 62, gewicht 2400gr und ku von 33 cm.
lg conny 35+6 mit ks in 8 tagen.

Beitrag von gsd77 17.01.11 - 15:52 Uhr

Hallo,
also ich schliesse mich da voll an, Dein Sohn ist einfach ein zarter! Mein Sohn hatte in der 34.SSW 2700 Gramm!!!!
Lass Dich nicht verunsichern, Dein zwetschki ist einfach nur ein schmaler, holt er schon wieder auf wenn er an Mamis busen trinken kann :-)

Alles Liebe!

Beitrag von daisy-muc 17.01.11 - 16:02 Uhr

Hier ein Link, wo man die Daten immer gut vergleichen kann :-)

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio

Die Femurlänge ist tatsächlich etwas unterhalb der Norm.. aber nicht viel. Und auch die anderen Werte sind ja eher klein für deine Woche. Dann ist dein Baby halt ein bisschen kleiner, ist doch ok.

Gab es denn andere Anzeichen für das Down-Syndrom (ich glaub, da gibts sowas wie weißen Fleck auf dem Herz um US, und noch viele weitere "Hinweise"...)

Mach dich mal nicht verrückt, wird schon alles in Ordnung sein!!
Liebe Grüsse
Daisy
32+3

Beitrag von sunshine.85 17.01.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

nein, sonst gab es überhaupt keine Hinweise, Herz, Gehirn und die anderen Organe waren alle in Ordnung. Und bei der NFM in der 13. SSW wurde ein Risiko für Trisomie 21 von 1: ca. 10800 festgestellt, also auch sehr gering. Der Arzt meinte ja auch, dass es wahrscheinlich nichts ist, aber man macht sich halt soch so seine Gedanken.

Viele Grüße

Beitrag von kathrinsche1 17.01.11 - 16:03 Uhr

Hallo Sunshine,

ich kann dich gut verstehen, war letzte Woche (da war ich in der 36ssw) bei FA, meine Maus wiegt für die 36. Woche auch zu wenig und zwar 2100g. Der Kopf soll auch ca. 1 1/2 Wochen zu klein sein. Mein FA sagte ich solle mir keine sorgen machen vielleicht steckt sie ja gerade mitten in einem Wachstumsschub oder er hat sich ggf. vermessen.
Ich mach mir die gleichen Gedanken wie du man sitzt wie auf Kohlen!!!

Hoffen wir mal das unsere Kinder einfach nur kleine zierliche Kinder werden.

#herzlich Grüße Kathrinsche mit klein Hannah inside 37ssw

Beitrag von nine-09 17.01.11 - 16:40 Uhr

Hallo,

hatte ich auch. Mir wurde immer gesagt der Kleine Mann ist zu klein. In der 33 SSW wurde mir gesagt Oberarm und Oberbeinknochen zu kurz,Vermutung auf einen Gendefekt.

Mein Süßer kam bei 36+1 auf die Welt mit 48cm,wo war das zu klein???
War ich sauer,ich hatte nur solche tollen Nachrichten,in der ganzen SS,hab mir immer Sorgen gemacht,konnte es nicht genießen.

Als das mit dem Gendefekt im Raum stand hab ich um eine zweite Meinung gebettelt und bin ins Prenatalzentrum gefahren. Die meinten das wäre alles Quatsch,er ist nur Klein.

LG Janine die dir alles Gute wünscht!!!

Beitrag von sunshine.85 17.01.11 - 16:48 Uhr

Hallo,

was hatte denn deiner für Maße ungefähr zu meiner Zeit?

Ich kann jetzt eh nur hoffen, dass alles in Ordnung ist und versuchen, an andere Dinge zu denken.

Danke dir

Beitrag von nine-09 17.01.11 - 17:29 Uhr

Die Daten hab ich nicht mehr,aber in der 31SSW waren wir bei 1400g und zur 36SSW hatten wir nen Sprung zu 2400g.
Nach der Diagnose Gendefekt war er im Pränatalzentrum ca.43cm lang.

Die anderen Daten von der FD musste ich immer bei meiner FÄ abgeben,sorry.

LG Janine

Beitrag von vinny08 17.01.11 - 18:23 Uhr

Hallo,

bei der NFM war die Femurlänge unseres Krümels auch unterdurchschnittlich kurz, alle anderen Werte lagen im Durchschnitt. Ich habe es aber erst zu Hause im Befund gesehen, der Prof., der die NFM durchgeführt hat, sagte, es sei alles super.
Ich habe dann mal gegoogled und gelesen, dass es ziemlich oft vorkommt und keineswegs ein Softmarker für Trisomie 21 sein muss. Schon gar nicht, wenn das der einzige Marker ist. Es ist wohl schwer, den Femur zu messen, er erscheint ja immer als gerade Linie und selbst wenn das Baby das Bein etwas schräg hält und der Femur somit kürzer gemessen wird, merkt das der Arzt nicht (ich hoffe, Du verstehst, was ich meine). Da kommt es auch mal zu Messfehlern.
Ich bin relativ klein und habe auch eher kurze Beine, wahrscheinlich hat unser Krümel die Beine von mir ;-)
Malsehen, was die Feindiagnostik bei uns ergibt, ich bin aber ganz zuversichtlich, dass es nichts zu sagen hat.
Mach Dir keine Sorgen, es wird alles in Ordnung sein!

LG
M

Beitrag von icknick 17.01.11 - 19:14 Uhr

Es ist leichter gesagt als getan, sich keine Sorgen zu machen. Wir hatten das gleiche Problem, Gewicht, Köpfchen und sonst alles super, aber zu kurze Femurknochen. Habe mir wahnsinnig Sorgen gemacht. Ob mein Kleiner ganz gesund ist, weiß ich auch erst nach der Geburt. Wir hatten uns gegen eine Fruchtwasseruntersuchung entschieden. Das mit den kurzen Beinen hat sich zwar gebessert, aber in der Norm sind sie trotzdem nicht. Ich denke aber auch eher es liegt wohl an meiner eigenen Körpergröße. Ansonsten findet man bei schwerwiegenden Erkrankungen des Kindes auch eigentlich immer mehr als "nur" kurze Beine. Und da Dein Kind eben insgesamt zart ist, wird es sicher nur eine Normvariante sein. Übrigens: Die im Ultraschall gemessene Länge ist immer nur der verknöcherte Anteil. Das knorpelige Stück wird nicht mit gemessen und bietet eben auch eine gewisse Fehlerquelle (neben der schon genannten Krümmung des Knochens).
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, daß Du schaffst, Dich bißchen abzulenken von diesen fiesen Gedanken. Es ist bestimmt alles gut mit Deinem Spatz #liebdrueck

Beitrag von sunshine.85 17.01.11 - 19:34 Uhr

Danke dir,

du hast mich wirklich etwas beruhigt. Glaube mittlerweile auch, dass es noch andere Auffälligeiten hätte geben müssen und sonst ist der Winzling ja wirklich fit und 7 Wochen hat er ja noch Zeit zum Wachsen, vielleicht macht er noch nen Schub ;-)

Euch auch alles Gute für euren Kleinen, uns bleibt ja doch nichts anderes als abzuwarten #liebdrueck

Liebe Grüße