Hund bellt oft

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von arme-sau 17.01.11 - 15:51 Uhr

Hallo, hab nen süßen kleinen Mix knapp3 Jahre alt.

Freund hat Schäferhund, beide verstehen sich gut.

Beide sind in einem Zwinger, jeder seine eigne Hütte.
Nun, wenn sich irgendwas bewegt, Nachbar, Vöglein, Spaziergäger, bellen sich die beiden die Lunge aus dem Hals.
nun muss ich ab nächste Woche auf Maßnahme von der Arge, bin lange unterwegs, Hunde sind dann von 6-15.00 alleine.
Oh Gott, die arme Nachbarschaft. Jetzt ist der Kleine in der Wohnung, da ist er still. der Große bellt net ganz sooft.

Beitrag von similia.similibus 17.01.11 - 18:14 Uhr

Ja. Arme Nachbarn! Ich finde es unmöglich, die Tiere draußen stundenlang bellen zu lassen! Dass das per Gesetz verboten ist, weißt du? Maximal 3 mal täglich jeweils maximal 10 Minuten dürfen Hunde bellen! Haltet euch daran - der Nachbarn zuliebe!

Beitrag von arme-sau 17.01.11 - 19:23 Uhr

ich lasse sie nicht bellen, weil ich sie den ganzen Tag um mich rum habe und mich mit Ihnen beschäftige.
Wenn ich die Maßnahme der Arge in einem weit entfernten Ort nicht antrete, verliere ich Hartz 4 und da verhungern nicht nur die Tiere, sondern auch ich.
Ich versuche schon alles zu kompensieren, habe vorher halbtags gearbeitet, das was für die Zwei erträglich, nun habe ich kaum noch eine Wahl....

Beitrag von similia.similibus 17.01.11 - 19:55 Uhr

Wenn dein Hund durch immer wiederkehrendes Bellen die Nachbarn belästigt, warum lässt du ihn dann nicht drinnen? Die Nachbarn können nichts dafür, dass du die Hunde nicht erzogen hast.