Piesl- Nieren oder Fruchtwasserprobleme *peinlich, peinlich*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sako227 17.01.11 - 17:05 Uhr

so.. ich schon wieder.. tut mir leid.. ich fürchte ich bin sowas wie ein wandelndes Fragezeichen..


und zwar, wer meine Beiträge hier immer mal wieder verfolgt weis das ich oft, viel und gerne über schmerzen im Rücken klage... *Jammersuse halt*
Nun war ich von Anfang an immer recht unschlüsslig, weil ich nicht wusste obs Wehen sind oder evtl. Probleme mit den Nieren.. dann dachte ich ja es könnten nicht die Nieren sein, weil das der FA beim Urin untersuchen ja bestimmt sehen würde.. also war ich dann doch wieder von dem Rückenwehending überzeugt! Es hat auch teilweise echt so weh getan das ich nachts aufgewacht bin, kommt dann auch immer so Schubweise ich weis ja auch nicht...
Ja und jetzt seit dem Wochenende bin ich extrem... undicht... *rotwerd* sorry.. gestern schon relativ viel gegen sonst..(ich meine so ein Tröpfchen ist ja wohl mal normal ..) und heute nach einer extrem Schmerzhaften nacht (alles unregelmäßig) ists fürchterlich.. ich bin bei meiner Mama auf dem Sofa gesessen und hab so ein bissl mit dem Po hin und her gewackelt und da hab ich dann schon gesehen wie ein leicht nasser fleck unter mir war.. also U-Hose und Jeans durchweicht und ein leichter (Abdruck-)fleck aufm Sofa.. das schlimme ist ich hab halt gemerkt wie so ein Schwall raus kam..
Jetzt hab ich natürlich auch gleich mal an Fruchtwasser gedacht..hab geschnüffelt etc. (bin da iwie zu doof dafür..) hab mich dann an andere kluge Urbianerinnen erinnert, bin zur Apotheke gedüst und wollte so einen Fruchtwasserteststreifen haben.. tja.. mir sind ja vom dorf.. jetzt hatte keine Apotheke genau so einen! Hab nur einen bekommen der Mist wie Säurehaltig der Urin ist..so ganz sicher war sich die Apothekerin da nicht die meinte nur der müsste sich wohl blau verfärben wenn denn da was wäre.. joah.. toll.. den richtigen Bestellen dauert zwei Tage.. Satz mit X...
Hab i daheim den einen Teststreifen gemacht..ist net blau geworden..
also kein Fruchtwasser..
Nu ists also Pipi.. hoff ich.. und weils gar so akut ist und meine Nieren (hoffe ich jetzt erkannt zu haben) schmerzen hab ich nun nen Termin beim Hausarzt gemacht..für morgen..
Bin momentan total überfordert.. wenn jetzt was mit den Nieren ist dann hab ichs ja schon länger..schadet das denn dem Kleinen dann nicht..
Hat jemand irgendwelche Erfahrungen mit Problemen mit den Nieren? Ich hatte schon ein paar mal aber..weis auch nicht..
Vll kann ich heut abend nach dem GVK was zur Hebi sagen..
Grüße Sandra

Beitrag von lucas2009 17.01.11 - 17:17 Uhr

Huhu,
also ich weiß ja nicht wie weit du bist, aber nur weil du etwas undicht bist, mustt du keine Nierenprobleme haben, das hat was mit dem Beckenboden zu tun. Die Muskellatur erschlafft.... Wird nach der Geburt nicht besser, deswegen macht man dann Beckenboden Übungen. Wenn so schlimm ist, hol dir doch diese Tena-Einlagen...
Bin sogar mal nachts ins KH, weil ich dachte hätte nen Blasensprung....#hicks

Aber glaub mir, nen Blasensprung erkennst du, den hatte ich dann nämlcih später wirklich, kein Vergleich!

Habe garde mal nachgesehen, 37.SSW. Denke dein Baby drückt auf die Blase, ist unangenehm,a ber dafür kannst du nichts.. Klar ist ne Abklärung beim Arzt sinnvoll wenn du Schmerzen hast. Ich hatte auch Rückenwehen. War super deprimierend. Dachte immer ich sterbe und das blöde CTG, zeiget kaum was an:-[

Alles Gute
LG