7. SSW und ich realisiere es immer noch nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schose 17.01.11 - 17:41 Uhr

... der Betreff spricht eigentlich schon für sich !

Ich bin in der 7. SSW (6+4), am Mittwoch habe ich den ersten Ultraschall und hoffe, dass ich dort ein kleines Herz schlagen/blubbern sehen werde.

Ich hab so das Gefühl als wenn ich noch nicht begreife, dass ich schwanger bin! Kennt das eine von Euch?! Mein Mann und ich wünschen uns natürlich Kinder und ich war auch total durch den Wind als ich den Test gemacht hab und dieser positiv war, aber irgendwie bleibt die überschwängliche Freude noch aus! ist das normal? brauchen manche einfach länger? Langsam frag ich mich echt was mit mir los ist ... andere überschlagen sich ja fast vor Freude oder ist es vielleicht auch einfach nur, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass es so schnell geht (2Üz)?!?

Ich hoffe, dass wenn ich am Mittwoch den Termin hab, dann der Knoten bei mir platzt ...

außerdem hab ich auch keinerlei schwangerschaftsanzeichen ... der Busen ist schon gewachsen, zumindest sagt das mein Liebster und ich hab immer wieder ein ziehen im UL, aber das wars ... keine Übelkeit nichts ...

was haltet ihr davon??

liebe grüße #winke

Beitrag von nanunana79 17.01.11 - 17:44 Uhr

Hey,

naja, das ist ja auch erstmal sehr irreal. Spätestens wenn Du das Baby das erste Mal spürst begreifst Du was passiert. Für viele ist es auch, wenn man das Herzchen zum ersten Mal sieht.

Also keine Sorge. Das ist vollkommen normal. Bei meinem Großen habe ich vorher auch immer gedacht, wenn ich pos. teste flippe ich aus vor Freude, aber irgendwie ist ja auch sofort die Angst und die Sorgen da.

LG

Beitrag von pinklady666 17.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo

Das kenne ich zu gut.
Bei meiner Großen war das ganze Unterfangen "wir kriegen ein Kind" sehr lange total unreal. Der Bauch wuchs stetig, Marie boxte und trat kräftig zu, aber so wirklich realisiert habe ich es nicht, dass wir bald zu dritt sein werden. Auch als ich zur Einleitung musste war mir nicht wirklich bewusst, dass ich da wieder mit Baby rauskomme. Klar, man redet darüber, richtet alles ein, weiß was kommt etc. Aber begriffen habe ich es wirklich erst, als Marie dann da war.
Jetzt, bei Sophie ist es wieder so. Klar bin ich schwanger, aber ich fühle mich nicht so. Habe gehofft jetzt in der 2. Schwangerschaft rauszufinden, wie man sich schwanger überhaupt fühlt, da ich das bei Marie auch nie hatte.
Wir reden sehr viel mit und über Sophie. Marie ist gespannt wie ein Regenschirm, wie ihre kleine Schwester wohl aussehen wird. Aber begriffen, dass wir bald zu viert sind haben wir alle nach wie vor nicht.
Ich kanns irgendwie gar nicht richtig beschreiben. Man weiß es zwar, freut sich etc., aber es ist noch so unwirklich.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von snoopy500 17.01.11 - 17:55 Uhr

hihi musst du mir alles nachmachen:-)

bei uns hat es auch im 2 üz geklappt und wir hätten beide nicht damit gerechnet.mir geht es wie dir,das ist alles so unwirklich.war letzten donnerstag schon beim fa.muss aber morgen nochmal hin,hoffentlich schlägt das das herzen schon.bin mir so unsicher,soll ich die ganze welt umarmen oder es lieber für mich behalten und bis zu 12 ssw abwarten..ach was red ich denn,du weißt ja selbst wie es einem jetzt geht.vielleicht hast du lust öfters mit mir zu schreiben das wir ja beide im september et haben(wenn alles gut geht) würde mich sehr freuen.. liebe grüße julia

Beitrag von lucas2009 17.01.11 - 18:02 Uhr

Huhu,
ging mir bei meiner ersten SS auch so. Klar man freut sich schon, aber man hätte ja damit gerechnet nen völlig auszuflippen....
Denke kes liegt einfach daran, das man ja gar nicht weiß was noch so auf einen zu kommt. Man hat nur Phantasien und Vorstellungen aber es ist eben alles sehr irreal...

Bin jetzt das zweite mal schwanger und freue mich RIESIG!!!

LG

Beitrag von blumchen-78 17.01.11 - 18:02 Uhr

Hallo,
bin in der 19 ssw und es ist immer noch unreal. an manchen tagen ein wenig realer aber nur ein wenig. bin schon gespannt ab wann es wirklich real wird, naja spätestens wenn der zwerg dann da ist.

hatte bis jetzt auch wenig schwangerschaftsanzeichen nur ziehen im unterleib-mutterbänder- und mein busen ist gewachsen, schlecht war mir gottseidank auch selten und ich bin ganz glücklich so.

lg#huepf

Beitrag von himbeerstein 17.01.11 - 18:14 Uhr

völlig normal.
Ich habe es auch jetzt noch dass ich denke: "Krass.. wenn ich nicht WÜSSTE dass ich schwanger bin, dann würde ich es nicht glauben!"
#schwitz

Keine Ahnung, man stellt sich das immer ganz anders vor wenn man nicht schwanger ist, aber in der Tat merkt man eigentlich (wenn man Glück hat) nichts davon.
#winke
stimmt schon... ändert sich dann wenn du es spürst.. ;-)

Beitrag von rosa2008 17.01.11 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ja mir gehts genauso...bin jetzt 5. Oder 6. Woche!

Als ich den test gemacht habe habe ich mich riiiesig gefreut und die nächsten 3 tage auch...ich gleich ab zum fa da ich nicht wusste wann mein ES war...dort sah man eine fruchthöhle...ich war so glücklich...aber jetzt hab ich angst das es doch nix wird und deswegen hält sich die freude auch mehr in grenzen #schmoll
eig. Schade! Habe mir das schin sooo lange gwünscht und jetzt hab ich die angst mich zu freuen!

Ich hoffe das nächste woche das herzchen schlägt und ich es realisier!

Das wünsch ich dir natürlich auch! #winke