Mist, bin vom Stuhl gestürzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frickelchen... 17.01.11 - 18:57 Uhr

Hallo.

Leide seit ca. 1 Woche unter Nestbaubetrieb und vorhin um 16.30 Uhr im Putzwahn bin ich auf einen Hocker geklettert und habe eine kleine Kiste auf den Schrank gestellt.
Bin dann zu weit an den Hockerrand und das Teil klappt voll mit mir um. Weiß aber vor schreck nicht wie ich gefallen bin, aber nicht auf den Bauch.

Habe mir den Fuss verletzt und am Rücken abgeschürft. Morgen früh gehe ich lieber zu FÄ und lasse Baby kontrollieren!Sie ist heute nicht da.
Mir gehts sonst gut, Bauch tut nicht weh, habe Magnesium genommen und liege seit dem auf dem Sofa zum schonen. Habe mich so erschrocken.

Da fällt man nicht bei Glatteis und Schnee, aber in der Wohnung. Mein Männe hat so gemeckert am Telefon, habe bei der Arbeit angerufen vor Schock.

Da ist doch bestimmt nichts passiert oder?

LG Nico und Bauchschatz (19.SSW)

Beitrag von manolija 17.01.11 - 19:00 Uhr



Ich kann dein Mann total verstehen...ich hätte mit dir auch gemeckert...
Du solltest wirklich vorsichtig sein. Als Schwangere steigt man nicht auf ein Stuhl#klatsch

Beitrag von frickelchen... 17.01.11 - 19:07 Uhr

Ach man ja, das war so ein stabiler Hocker, habe extra geprüft und nur diese eine Kiste. Ich weiß, ich war zu blöde.....versteh auch nicht wieso#klatsch

Beitrag von manolija 17.01.11 - 19:11 Uhr



Dann drück ich dir die Daumen morgen, dass alles gut gegangen ist.
Und in Zukunft: Hände weg von Hockern, Leitern und Stühlen#nanana

Beitrag von tagpfauenauge 17.01.11 - 19:06 Uhr

Hi,

mensch du Arme!
Aber so ist das Leben - nennt man in deinem Fall Unfall. :-) Das passiert jedem mal.

Wenn es deinem kleinen Liebling nicht gut gehen würde, hättest du es schon gemerkt. :-)Die sind in der Fruchtblase wirklich sehr gut geschützt. #herzlich

Was du machen kannst zur Beruhigung ist, nimm ein Vollbad. Rutsche mit dem Kopf so weit runter, dass deine Ohren unter Wasser sind. Dann Ruhe, entspannen, Augen zu. Dann hörst du deinen eigenen Herzschlag in den Ohren - so ca. 60 Mal in der Minute. Wenn du dich ganz entspannst wirst du nach einiger Zeit noch einen Herzschlag hören. Viel schneller wie deiner, wie Pferdegalopp. Das ist dann das Baby und es heisst, es geht dem Liebling gut.

#blume

vg

Beitrag von julie1108 17.01.11 - 19:18 Uhr

Hi,

mach dir mal keine Sorgen. Deinem Baby geht es schon gut. Ich klettere auch andauernd auf Leitern, Stühlen, etc.. Das passiert halt, genauso hättest du draußen fallen können. Bin zum Beispiel auch heute gestolpert, bei einem Spaziergang im Wald. Die Kleinen sind schon sehr gut geschützt. Guck mal, wenn man immer ans reiten gewöhnt ist, darf man ja auch weiterreiten und da rumpelt es ja auch gewaltig. Die schwimmen ja im Fruchtwasser und du sagst ja selbst, dass du nicht auf den Bauch gefallen ist.

Mach dir nicht so einen Kopf.

LG

Julie

Beitrag von vifrana58116 17.01.11 - 21:48 Uhr

Ich bin in meiner Schwangerschaft auch ca. in der 19. ssw bei Glatteis gestürzt. Bin auf die Seite gefallen. Später am Tag bin ich dann zu meiner Ärztin und die hat nachgeschaut. War zum Glück alles in Ordnung und sie meinte, dass die Kinder in dem Stadium der Schwangerschaft noch so viel Platz in der Fruchtblase haben und dadurch super abgepuffert sind. Später wäre schlimmer gewesen.

Geh aber sicherheitshalber zum FA, denn sonst lässt es dir sicher sowieso keine Ruhe.

Wünsche dir eine ruhige Nacht!