Massage auf Rezept??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von judithuber 17.01.11 - 20:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

kann mir vielleicht sagen, wie ich wg. Schmerzlinderung Massagen auf Rezept kriege?
Wer muss mir das Rezept ausstellen? Frauenarzt? Hausarzt?

Vielen Dank für die Hilfe.

Judit mit Johannes 11 Monate und einem weiteren Bauchibären (12.SW)

Beitrag von elame 17.01.11 - 20:19 Uhr

Hallöchen,

also normalerweise, kannst du da ganz einfach zum HA gehen. Wünsche dir eine gute BEsserung.

LG

Ela

Beitrag von janimausi 17.01.11 - 20:19 Uhr

gibts nich mehr.

Ich habe extreme verspannungen, weiß aufgrund dessen manchmal nich wie ich mich überhaupt aufrecht halten soll, aber die sind NUR noch privat leistung...

Beitrag von tonip34 17.01.11 - 20:27 Uhr

Das stimmt nicht !!! Arbeite in einer Praxis und natuerlich sind Massagen noch normale Kassenleistungen !! Nur die Aerzte wollen es nicht mehr aufschreiben, duerfen es aber !!

Beitrag von janimausi 17.01.11 - 22:30 Uhr

Mir wurde nun schon von mehreren Ärzten gesagt, das diese nicht mehr verschrieben werden dürfen...

Beitrag von desi87 17.01.11 - 20:20 Uhr

hey ich kenne das Problem vom Frauenarzt bekommt man leider kein rezept da musst du zum Orthopäden der kann dir dann Massagen verschreiben also so ist es bei mir war deswegen heute auch beim arzt

lg

Beitrag von bootsmann06 17.01.11 - 20:20 Uhr

Hat mir keiner verschrieben, kann Wehen auslösen...selbst Physiother. lehnte mich ab.

LG Katrin

Beitrag von cico77 17.01.11 - 20:27 Uhr

hallo,
also ich bin zum Orthopäden gegangen weil ich vor paar wochen einen Hexenschuss hatte und der hat mir dann auch manuelle Massagen verschrieben.

Di suuuppperrrr waren würde es nur weiterempfehlen, und es ist nicht wehen fördernd sonst hätte er mir das nicht verschrieben. Ich geh und hl mir jetzt ein Folgerezept...

Gute Besserung

LG dani(26ssw)

Beitrag von tonip34 17.01.11 - 20:29 Uhr

Das kommt natuerlich auf die Intensitaet an, ich bin Osteopathin und behandel Frauen bis zum Schluss, kein Problem !

lg toni

Beitrag von katha5762 17.01.11 - 20:26 Uhr

Hallo,
ich habe in der letzten Schwangerschaft vom Hausarzt ein Rezept für Massagen bekommen. Ist auch ohne Zuzahlung, weil du Schwanger bist. Aber nicht jede Praxis massiert dich. Musst vorher anrufen und fragen, ob die jemanden haben, der Schwangere massieren kann.

LG

Beitrag von judithuber 17.01.11 - 20:34 Uhr

DANKE EUCH!!!!

Beitrag von claudiar2d2 17.01.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

Ich bin selbst Physiotherapeutin und in den ersten 4 Monaten sollte eigentlich nicht massiert werden im Rückenbereich. Ab dann kann im Halswirbelsäulen und Brustwirbelsäulenbereich vorsichtig gearbeitet werden jedoch sollte es wirklich gut überlegt sein da es wirklich alles wehen auslösen könnte!Im Lendenwirbelsäulenbereich würde ich nicht massieren. Ich persönlich bin in der 14. Woche und kann auch kaum noch ohne Schmerzen laufen (Iliosacralgelenk blockiert ständig)ich kann aber nix dagegen machen...muss ich jetzt leider durch. Ich drück dir die Daumen das es bald besser wird.