Seit 2 Jahren warten wir nun - was war Eure Diagnose? Danke! :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von apfelschorle81 17.01.11 - 20:32 Uhr

Liebe Schwangeren, :-)

ich schleiche mich hier mal rein...

Seit 2 Jahren warten wir nun schon auf unser kleines Wunder! :-) Lt. FA sind meine Hormone alle OK, Spermiogramm von meinem Mann ist super!

Ich habe lediglich etwas lange Zyklen so bis ca. 37 Tage im Durchschnitt und seit den 2 Jahren in der 2 ZH immer Schmierblutungen. Einen ES habe ich laut CBM immer (wurde auch schon vom FA per Bluttest geprüft).

Nun habe ich am Freitag eine Bauchspiegelung und es wird geschaut, ob alles OK ist, da mein FA sagt, dass es sein kann, dass die Eileiter verstopft sind... :-(

Nun meine Frage an Euch: Wie war Eure Diagnose nach eine Bauchspigelung und glaubt Ihr, dass es danach schneller geklappt hat schwanger zu werden?

Auf der einen Seite habe ich große Angst vor dem Ergebnis am Freitag, auf der anderen Seite freue ich mich, dass ich dann endlich weiß was vielleicht los ist...

Ich danke Euch für Eure lieben Antworten! #blume

Viele Grüße & alles Gute für Euch,
A.

Beitrag von hessimaus33 17.01.11 - 20:48 Uhr

hallöchen!!!!

also ich hab nicht ganz so lange gewartet...aber vllt auch weil bei mir bei einer blindarm op festgestellt wurde das ich eine starke endometriose habe.
die überflüssige schleimherde im bauch wurden gleich mit verödet und ich wurde sofort auf eine langzeit pille umgestellt.hab also nur 2 mal im jahr meine periode bekommen.
und dadurch konnte die endometriose nicht weiter bilden (geht wohl nur wenn man seine tage bekommt).
und mir wurde auch gesagt das man eine endometriose nur durch eine bauchspieglung sehen kann(nicht per ultraschall).aussert sich aber auch durch starke mensschmerzen.

hatte auch immer einen zyklus von 33 tagen aber regelmässig und nach nur 5üz hat es geklappt...mein fa meinte es grenzt an ein wunder das es so schnell geklappt habt.

hoffe konnte dir helfen

LG susi

Beitrag von hatschepuh73 17.01.11 - 20:53 Uhr

huhu...
bin danach sofort ss geworden.....eine lange geschichte....guck in meine vk...aber ende gut alles gut;-);-)

lg melanie

Beitrag von legolas1977 17.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

bei uns war auch alles super toll in Ordnung, der Arzt meinte es ist ne reine Kopfsache.....

dann hab ich trotzdem letzten August ne Bauchspiegelung machen lassen ( war aber auch alles ok) , im September ne Insemination.....dann in den Urlaub.....

und was sollm ich sagen.... bin jetzt in der 20 Woche.....und das alles nach über 2 Jahren warten

drück dir die DAumen

lg
Legolas

Beitrag von unicorn1004 17.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

wir haben 5 1/2 Jahre auf unser Wunder gewartet und haben noch immer keine Diagnose, warum es bei uns nicht geklappt hat. Spermiogramm i.O., Eileiter durchlässig, keine Verwachsungen, Hormone gut, Gebärmutterspiegelung brachte auch kein Ergebnis... Nach 3 Inseminationen, 1 ICSI, 2 IVFs und 3 Kryo-Versuchen kamen wir endlich ans Ziel...

Ich drück Dir die Daumen, dass bei Dir eine Ursache bei der BS gefunden wird, die behoben werden kann.

LG
unicorn

Beitrag von mai75 17.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo,
ich habe nach fünf Jahren unerfülltem Kinderwunsch eine Bauchspiegelung gehabt. Diagnose Endometriose 3.Grades und ein Eierstock, der nicht funktionsfähig ist.
Nach der Bauchspiegelung habe ich keine Periode mehr bekommen - war nämlich sofort schwanger !!!
Drücke Dir die Daumen.
Maike

Beitrag von wiesenzauber6 17.01.11 - 21:32 Uhr

Hallo ich wurde auch gleich im 1 Zyklus nach der BS schwanger #huepf

Beitrag von jenny133 17.01.11 - 21:35 Uhr

Hallo

erstmal drück ich euch heftig die Daumen!
Wir haben an Nico fast vier Jahre gebastelt. Mein Problem war die Schildrüsenunterfunktion. Ich hatte auch eine Bauchspiegelung und angeblich war ein Eileiter leicht verklebt. 1,5 Jahre danach war ich endlich SS. Zum Schluss denke ich mal, das es das reinstressen war wir haben ja schon fast nach Plan geherzelt...

Nehme mal an, das die Schilddrüsenwerte bei dir passen? Der TSH Wert sollte unter 2,5 liegen und evtl. auch mal die Antikörper Anti-TPO bestimmen lassen. Eine Freundin von mir hat Hashimoto (Schilddrüsenunterfunktion die durch die Antikörper erkannt wird) mit fast normalen werten!

LG
Melanie (17+1)

Beitrag von marilama 17.01.11 - 21:47 Uhr

Hallo,

habt ihr es mal mit Utrogest probiert?
Ich hatte auch immer leicht längere Zyklen mit SB und durch Utro (in Kombi mit anderen Hormonen) habe ich das komplett in den Griff bekommen.

Verstehe nicht ganz, warum bei dir eine Bauchspiegelung gemacht wird, wenn schon GKS diagnostiziert wurde, warum unternehmt ihr nicht einmal etwas erst dagegen?

Grüße

Beitrag von apfelschorle81 17.01.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort! Ich habe den FA gewechselt und mein neuer FA möchte erst überprüfen, ob soweit alles OK ist, bevor er mich mit Hormonen "vollpumpt"...

Ich hoffe es ist die richtige Entscheidung eine BS machen zu lassen....

LG

Beitrag von apfelschorle81 17.01.11 - 22:00 Uhr

Danke schon einmal für Eure Antworten! :-)