Eure Mütter vor 30 Jahren....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von stubi 17.01.11 - 21:08 Uhr

Auf Grund der unten stehenden Threads zur guten alten Zeit habe ich glatt mal bissl im Fotoalbum geblättert und musste über die wundervolle Verwandlung meiner Mutter schmunzeln.

Mit 30 Jahren sah sie definitiv älter aus als jetzt mit 59. Damals immer Dauerwelle, Kittelschürze, Nylonstrumpfhosen, Rock.

Heute: moderne schicke Kurzhaarfrisur incl. versch. Farben, Kittelschürze besitzt sie schon seit Jahren nicht mehr, moderne Kleidung incl. auch mal Jeans und Shirt. Also wie 59 sieht sie nicht aus, mind. 9 jahre jünger. Mit 30 sah sie dafür aus wie 70 ;-)

Mein Papa sieht übrigens seit 30 jahren gleich aus, nur etwas grauer geworden, aber die Haare sind noch etwas länger, der 3 Tage Bart begleitet ihn auch seit jahren und mehr Falten hat er halt.

Wie ist das bei euren Müttern? Und gab es da Unterschiede Ost und West, also hatten die Frauen in der BRD auch ständig Kittelschürzen an oder war das da nicht so?

Beitrag von thea21 17.01.11 - 21:14 Uhr

Es existiert ein Foto von meinen Eltern...vor der Haustür meiner Tante...aufm Dorf.

Sie: Steht in blau-weiß gestreifter Kittelschürze, Kniestrümpfen, Adiletten (nannte man die damals so?), mit hochgeföhnter Kaltwelle und Kippe im Mund, mein Vater daneben, mit Weißen Tennissocken, Hochwasserjeans (hey,aber er hatte eine ;-)), Karohemd mit Kragen, wie er meiner Mutter in den Hüftspeck kneift.

Genauer zu betrachten sind auf diesem Foto:

Meine Mutter hat ne RIESEN Zahnlücke, weil sie beim Versteckspielen mit uns Blagen auf die Kauleiste gefallen ist und sich einen Zahn ausschlug.

Meine Mutter hatte Hüftringe. Mein Vater nannte sie damals, das weiß ich noch ganz genau, immer ganz liebevoll: Mein kleiner Traktorreifen.

Und: Sie hatte Haare an den Beinen.

Sehr stylisch.

Im Hintergrund, also so seitlich im Bild steht unser 1. Auto. Ein champagnerfarbener Ford.

#rofl

Beitrag von stubi 17.01.11 - 21:20 Uhr

Von meinem Papa hab ich ein Bild, da war er ungefähr 20. Lange lockige Haare, 3 Tage Bart, Kippe im Mund, Bierflasche in der Hand. Und er steht unter einem Galgen #schock Keine Ahnung, wo das Bild mal aufgenommen wurde.

Auto hatten wir nicht, unser 1. Auto kauften wir 1 Jahr vor der Wende, einen himmelblauen Trabant (allerdings gebraucht und trotzdem für richtig viel DDR-Mark). Nach der Wende kam dann ein froschgrüner Opel Kadett ins Haus.

Beitrag von lanni 17.01.11 - 22:21 Uhr

Da du von DDR-Mark schreibst geh ich davon aus das unsere Väter nicht die gleichen sind.

Aber von meinem Paps existiert auch so ein Galgen-Foto, mit Kippe, Pulle und langen lockigen Haaren... #schock Allerdings ohne Bart...

Beitrag von k_a_t_z_z 18.01.11 - 00:25 Uhr

#rofl

Beitrag von bianca153 17.01.11 - 21:16 Uhr

Kittelschürze, einfach herrlich ;-)

Meine Mum konnte sie damals schon nicht leiden und hat nie eine besessen. Und in meinem Haushalt wird man so etwas auch nicht finden :-p

Meine Oma hatte immer eine angehabt und wenn ich sie gedrückt hatte, dann standen mir die Haare " zu Berge " im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Schürzen haben mich immer " aufgeladen "

Was die Frisur angeht, da gab es früher immer die lustige Dauerwelle. Gott sei Dank konnte ich sie damals überreden, das sie es lässt und seit dem trägt sie einen modischen Kurzhaarschnitt mit Farbe.

Beitrag von perserkater 17.01.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Meine Mutter ist genau 30 Jahre älter als ich. Auch ich kenne sie noch in Kittelschürze und Lockenpracht. ;-) Auf Fotos sah sie toll aus als junge Frau.

Allerdings macht sie sich um ihr Aussehen seit gut 15 Jahren nichts mehr. Sie sieht manchmal aus wie Kleidertonne, alles bunt zusammengewürfelt, nie mal was neues und von der hässlichen Frisur fange ich erst gar nicht an. Sie hat noch ne gute Figur (besser als meine#schein) aber mal was schönes anziehen ist nicht. Es macht ihr nichts, sie findet sich gut so und meinetwegen, es muss ihr gefallen nicht mir.

Mein Papa ist auch nur älter geworden. Er sieht so aus wie ich ihn schon immer kenne. Nur mit grauen Haaren die immer weniger werden und ein Bauch der etwas mehr geworden ist. Den Schnauzbart hat er auch schon immer, habe ihn noch nie ohne gesehen.

LG

Beitrag von purpur100 17.01.11 - 21:19 Uhr

wie meine Mum vor 30 Jahren aussah, da müßte ich mal Bilder stöbern;-)
Solange ich mich erinnern kann, kenn ich meine Mutter in Jeans oder schwarzen Klamotten.
Mal ein Farbtupfer in Gelb oder vielleicht was weißes. Und in Lederklamotten kenn ich sie. Beim Motorradfahren;-)

Beitrag von martina65 17.01.11 - 21:25 Uhr

Hi
meine Ma ist jetzt über 60 und eine Kittelschürze hat Sie nie besessen.
Diese Schürzen kenne ich nur von meiner Urgroßmutter, selbst meine Oma hatte nie so ein Ding getragen.
Ach ja, ich komme aus Bayern ;-)

Beitrag von schwarzesetwas 17.01.11 - 21:34 Uhr

Meine Mum war schon immer ein sehr bedachter Typ.
Vor 30 Jahren: Lange, blonde Haare, Lidstrich, schlank.

Heute: Kurze, blonde Haare, wenig geschminkt, dafür Brille und immer noch schlank.

Von Schürze oder Kittel nie ne Spur.

Es geht auch anders.

Beitrag von taenscher 17.01.11 - 21:36 Uhr

meine mum sah als junge frau sehr hübsch aus. ich liebe die schwarz-weißen fotos mit hochtupierten haaren und schicken, engen kostümen.
eine kittelschürze hat meine mum noch nie getragen und auch mit ihren - jetzt 65 jahren - ist sie sehr modern. frecher kurzhaarschnitt wie nena, schlanke figur, ein wenig bäuchlein, aber das darf man ja in dem alter haben.
also wenn ich in 30 jahren genauso aussehe, dann bin ich glücklich.

Beitrag von danymaus70 17.01.11 - 22:12 Uhr

Meine Mutter war vor 30 Jahren, 30 Jahre. Sie hatte NIE eine Kittelschürze an.

Meine Mutter war immer modern angezogen. In den 70er Jahren waren ja Haare die wie ein Turmbau modern und Hosen breit wie sonst was, so Bilder haben wir. Ich habe die gleichen Klamotten an aber keine Haare die 5 Meter hoch sind.........

LG Dany

Beitrag von atarimaus 17.01.11 - 22:31 Uhr

ALSO... ich fand Kittelschürzen toll. Ich bin jetzt 34 und kann mich erinnern mit 11-13 auch so ein Ding getragen zu haben.

Es war ideal im Sommer. Schlüppi an und Schürze drüber...schön kühl.
Auf die Straße bin ich damit aber nicht gegangen. Meine Familie ist sehr sehr groß, da hatten alle Damen Kittelschürze an.

Gruß
Beate

Beitrag von darkblue81 17.01.11 - 22:34 Uhr

Hallo,

meine Mum vor 30 Jahren #kratz

Da gibt es ein Bild von Fasching, meine Mum, mein Paps und mein Onkel *G*
Meine Mum hat eher einen Wischmop auf dem Kopf als eine Frisur, einen gruseligen rostbraunen Nicki-Pulli mit V-Ausschnitt und ein Bierglas in der Hand.

Mein Paps und mein Onkel jeweils mit karierten Hemden und Peter Maffay Frisur #rofl (und es ist kein Witz, mein Paps sieht auf seinem Führerscheinfoto aus wie Maffay fehlt nur das Muttermal)

Dann gibt es noch ein Foto vom 6.11.1981:
Da haben meine Eltern geheiratet, mein Paps im feinen Zwirn (todschick) und meine Mum in einem cremefarbenen Kleid mit bordeauxfarbenen Cordmantel darüber (den hab ich heute :-P) und ich war auch schon mit drauf (allerdings noch ungeboren, getarnt hinter dem Blumenstrauß #rofl)
Im Hintergrund ist mein Opa und unser damaliges Auto: Ein weisser Manta #hicks

Kittelschürze meine Mum? Ich glaub niemals, dafür hab ich welche #schein

LG

Beitrag von gingerbun 17.01.11 - 23:00 Uhr

Meine Mutter hatte immer so geile auftoupierte Haare. Ganz früher - ich glaube da war sie aber unter 30 dann immer so Miniröcke an und Kostüme. Irgendwie schick. An die Kittelschürze kann ich mich aber auch noch erinnern.
Mein Vater war total hübsch. Sehe ich die Bilder von damals, hätte ich ihn auch genommen :-)
Gruß!
Britta

Beitrag von liebelain 17.01.11 - 23:03 Uhr

Der mit großem Abstand schönste Gedanke an meine Mutter vor 30 Jahren ist der, dass sie damals noch am Leben war.

Beitrag von ratatouille 18.01.11 - 03:02 Uhr

...dito!:-(...#liebdrueck

Wobei meine Ma damals (eigentlich immer) echt flott war!:-)
Ich war immer stolz auf meine Mutter, weil sie so hübsch war...und dann der französische Akzent...da waren alle immer hin und weg.#verliebt
Heute wird mir oft gesagt, daß ich ihr sehr ähnlich sehe...und das freut mich jedesmal! Unsere Mütter leben in uns weiter...

Kittelschürze??? Niemals!!!#schock
Eher wäre sie...naja...sie ist nicht an einer Kittelschürze gestorben...

LG#liebdrueck

Beitrag von doucefrance 18.01.11 - 11:04 Uhr

dem kann ich nur beipflichten, meine Mama ist seit 1984 tot.
Da war sie 42 Jahre alt, schlank, normal gekleidt - entweder Röcke, die damals modern waren, mit Bluse oder Pulli / T Shirt oder eine (Jeans-)Hose mit Bügelfalte.
Schuhe mit mittelhohem Absatz ( 3-4 cm), flotte Kurzhaarfrisur.

Mit 30 Jahren trug sie eine schulterlangen Bob ohne Pony, Hosen wurden nur im Winter getragen.
An was ich erinnere: sie besaß einen Ledermanten, der an den Aufschlägen und innen komplett mit Lammfell gefüttert war. Die waren damals wahnsinnig teuer und sie hat lange dafür gespart.

Kittelschürzen besaß sie gar nicht, aber jede Menge "halbe Schürzen". Zum Kochen kam die immer vor und beim Backen noch ein Kopftuch um die Haare, das hinten unterm Haar gebunden wurde...

Beitrag von k_a_t_z_z 18.01.11 - 00:24 Uhr


Meine Ma war immer sehr 'fortschrittlich' - sie arbeitete schnell auf Dreiviertelstelle weiter, hatte immer rote Fingernägel, war ziemlich modisch gekleidet und seehr gelassen ;o).

Kittelschürze?! Niemals. Sie trug schon Jeans als die noch etwas kontrovers waren...

Ich bin in einer Kommune "ohne Partnertausch" großgeworden - vier befreundete Familien in einem Haus, die Kinder alle ähnlich alt, Riesengarten...
Und - Parties! Eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen - es gab immer tolle Feiern bei uns und wir Kinder durften dann auch laaange dabei bleiben...
Also irgendwas zwischen Bildungsbürgertum und Hippies...

Heute sieht meine Ma dank schwerer Krankheit leider nicht mehr so fit und gut aus - allerdings auch nicht wie 64.

Mein Vater hat sich auch kaum verändert - er ist grauer und ganz wenig stabiler geworden, einfach kein dürrer Hecht mehr wie vorher.
Und schwere Augenlider hat er bekommen.

Mit Falten haben aber beide kaum was am Hut... ;o)

LG, katzz

Beitrag von hsicks 18.01.11 - 06:02 Uhr

Hallo ,

meine Mutter war in jungen Jahren eine schöne und elegante Frau in maßgeschneiderten Kleidern , später im Alter eher salopp und gerne in Jeans ( sie achtete immer auf eine schlanke und gute Figur ) und T-Shirt.
Mama trug nur bei bestimmten Küchenarbeiten, z.B. wenn Einmachzeit war und viel Obst geputzt werden musste, eine Schürze. Sie hatte nie eine Dauerwelle, sondern benutzte Lockenwickler und die Frisur sah dadurch weich und natürlich aus.

LG,
Heike

Beitrag von ninnifee2000 18.01.11 - 07:00 Uhr

Stubi, deine Mutter könnte meine Mutter sein. Auch heute 59, damals Dauerwelle und Kittelschürze. Heute frecher Kurzhaarschnitt mit Farbe.

Beitrag von grizu99 18.01.11 - 07:31 Uhr

Ich bin zwar selber erst 31, aber auf Fotos von damals (1980-1986) sah meine Mama zum schiessen aus #rofl lange braune glatte Haare bis zum Po und eine fette Biene Maja Brille, wie sie heute Paris Hilton als Sonnenbrille trägt#rofl. Dazu dann eine Bluse oder Strickpulli und ne Jeans. Kittelschürzen hatte sie nie #schock Dafür meine Oma aber ;-)

Meine Mum sieht jetzt aber schon anders aus. Kurze Haare, Jeans und normales Oberteil (sie ist jetzt 53)

Da fällt mir ein, ich sollte einige Fotos verbrennen, bevor meine Kinder darüber später mal lästern #hicks

Bye grizu99

Beitrag von cinderella2008 18.01.11 - 08:05 Uhr

Hallo,

zur Kittelschürze: Meine Mutter (Ost), heute 67 Jahre alt, hat in ihrem Leben NIE eine Kittelschürze getragen. Dauerwelle übrigens auch nicht. Das kannte ich nur von meiner Oma, die Jahrgang 1909 war.

Insgesamt ist es auch andersrum, als bei Deiner Mutter. Meine Mutter sah in jüngeren Jahren wirklich sehr hübsch und jung aus, ist aber seit 10 Jahren stark gealtert, was bei ihr aber mit Sicherheit auf ihre schwere Erkrankung zurückzuführen ist.

Allerdings kann ich dieses Phänomen eher bei mir beobachten. Ich hatte in jüngeren Jahren sicher eine straffere Haut als heute. Allerdings sehe ich heute besser aus als früher. Im Gegensatz zu meiner Mutter hatte ich in den 90er Jahren auch eine Dauerwelle - luftgetrocknet #schock. Bin nach der Trennung von meinem Ehemann direkt aufgeblüht und bekomme das auch überall bestätigt. Heute werde ich meist gute 10 Jahre jünger geschätzt.

Cinderella

Beitrag von giftzwerg01 18.01.11 - 08:06 Uhr

Guten Morgen!

Ja, das kenne ich. Meine Mutter war 38, als sie mich bekommen hat, für damalige Verhältnisse schon echt alt. Und so sah sie damals auch aus. Wobei sie schon immer "altbackscher" war als die Mütter meiner Freundinnen.

Sie ist jetzt 79, hat noch immer die gleiche Frisur (Dauerwelle) und trägt noch immer Synthetik-Röcke. Eine Jeans hat sie nie besessen.

Die Kittelschürze war immer von Mo.-Fr. 6-16 Uhr an. Ich erinnere mich noch an einen Geburtstag in meiner Teenie-Zeit, wo meine Mutter mit Kittelschürze ins Zimmer kam, um meinen Freundinnen und mir Kuchen reinzubringen. Ich habe mich so geschämt und ihr das auch ziemlich unsanft an den Kopf geworfen (Pubertät halt #schein). Da gab es einen Riesen-Streit und sie war den Rest der Woche beleidigt.

Meinen Vater kenne ich auch nur mit Halbglatze und grauen Klamotten.

LG

Beitrag von agostea 18.01.11 - 08:22 Uhr

Meine Mutter war schon immer eine gutaussehnde, zeitgemäß moderne Frau. Kittelschürze und Co. kämen niemals für sie in die Tüte. Damals nicht, und Heute mit Anfang 60 dreimal nicht...

Gruss
agostea

  • 1
  • 2