brennt Thuja Tinktur auch so wie InfectoDell

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von arianef 17.01.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

habe vor 2 Monaten schon einmal geschrieben, dass meine Maus (2 Jahre) Dellwarzen hat.
Damals hatte sie 5 am Po, die mittlerweile Stecknadelgross und knall rot sind.
Ich habe jetzt noch 2 auf dem Rücken und eine auf dem Bauch gesehen:-(
Die sind noch nicht so gross

Unser Hautarzt hat uns InfectoDell verordnet.
Ich habe einmal probiert, dass Zeug auf die Warzen zumachen und sie hat dabei geschrieen wie am Spieß.

Jetzt geben wir ihr Thuja Globulis 3 x 3 am Tag.
Bis jetzt tut sich noch nix und ich überlege ihr noch die Thuja Tinktur zu holen.

Wer hat von euch Erfahrung damit?
Wie lange hat es gedauert, bis die Dellwarzen weg waren?
Brennt diese Tinktur auch so auf der Haut?

Danke für eure Antworten
Ariane

Beitrag von mika76 17.01.11 - 21:43 Uhr

Huhu

Mein Großer hat auch Last mit diesen Dingern!!
Die nerven echt und sind nach über einem Jahr noch nicht ganz weg.
Ifecto Dell hat bei ihm auch gebrannt und einige haben "überlebt".

Kann dir leider nicht helfen und hoffe, das viele Antworten kommen....

Wie lange hat deine Tochter das schon?
Lg, Kati

Beitrag von arianef 17.01.11 - 22:06 Uhr

Hallo Kati,

ich kann Dir nichtmal genau sagen, seid wann Lisa die Dellwarzen hat.
Ich wusste bis damals garnicht, dass es solche Art Warzen gibt.
Bin auch deshalb nicht extra zum KIA gegangen.
Bei der U7 habe ich dann gedacht, ich werde sie mal "rauf gucken" lassen.
Da war ich erstmal baff, als sie mir sagte, dass das Dellwarzen sind.
Sie gab dann halt die Überweisung zum Hautarzt mit den Worten, der macht die Dinger weg.
Ich denke mal sie wird die Dinger seid ca 4 bis 5 Monaten haben.

Respekt, dass Dein grosser, bei dem Zeug stillgehalten hat.
Als ich Lisa das InfectoDell einen Tag später zeigte, da hat sie gleich losgeschrieen und ist mir bald vom Wickeltisch gesprungen.
Also keine Chance ihr das weiter zugeben.

Lg Ariane

Beitrag von mika76 17.01.11 - 22:24 Uhr

Na ja, still halten ist was anderes....Er ist umhergesprungen und hat gequiekt !!!
Er hatte ca. 50 Stück am Bauch!!!!
Jetzt noch 4....

Er hat es sich aber immer wieder gefallen lassen, weil er sich beim Schulschwimmen geschämt hat und er die Dinger loswerden wollte.
Das muss aber auch höllisch brennen. Wenn die Entzündung da ist, darf man ja nichts mehr drauf machen.
Aber manchmal ist das schwer zu entscheiden, wann die Warze entzündet genug ist....
So ein Mist ist das.....
Ich glaube, ich gehe mal zum Homöopathen.....

Ach, der erste Versuch beim Hautarzt war mit einem scharfen Löffel abzukratzen!!!
Mach das bloß nicht! Die Oberflächenbetäubung hilft nicht wirklich und es bleiben viele kleine Narben!!!
Er hat 15 Stück geschafft....
Irgendwann kann das ja auch von alleine weg gehen, habe ich mal gelesen....

Lg

Beitrag von tauchmaus01 17.01.11 - 22:07 Uhr

Kann es sein, dass das Infectodell auch auf die gesunde Haut gekommen ist?
Auf den Warzen kribbelt es, auf der gesunden Haut brennt es wohl eher.
Ich hab jedes Mal um jede Dellwarze Melkfett geschmiert, sodass auch kein einziger Tropfen gesunde Haut trifft.
Meine Tochter meinte nur es kribbelt und wird warm.

Nach wenigen Tagen entzündeten sich die Warzen und heilten dann ab.

Mona

Beitrag von arianef 17.01.11 - 23:12 Uhr

das kann möglich sein.
aber kaum habe ich eine warze betropft, da hat sie schon losgeschrieen.

Beitrag von schneemannmama 18.01.11 - 09:03 Uhr

Die Tintur verwendest du ja verdünnt. Mein KiA wollte die Warze gleich operieren, da hab ich dann die Notbremse gezogen und Thuja ausprobiert. Es hat wie ein Wunder gewirkt. Kann ich nur empfehlen.