BV? ich kann so nicht mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 226stephanie 17.01.11 - 21:38 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich hab z.Zt. ziemlich viel Kummer, weis gar nicht wo ich anfangen soll...auf alle Fälle brauche ich eure Hilfe....

Arbeite seit 10 Jahren(!) im selben Geschäft, habe zwischendurch zwei jahre Elternzeit gehabt, und arbeite jetzt seit 2 Jahren wieder dort...
Bin in der 21 SSW, und mache immer noch Dinge, die ich eigentlich laut Gesetz längst nicht mehr machen darf. Gut, ich weis da bin ich selbst schuld, aber was ich damit sagen will, irgendwie interessiert´s niemand dass ich schwanger bin.
Von wegen Rücksicht....das nicht nur vom Chef, auch nicht von den Kolleginen.

Anfang letzter Woche gings mir nicht so gut, hatte krämpfe im Unerleib und war müde und platt.
Gynäkologin meinte ich soll das endlich mal als Warnsignal nehmen, und endlich langsamer machen.(Kaum wollte ich das in die Tat umssetzen:)

Und was machen meine Kolleginen!? Am Donnerstag haben sie mich zu sich gerufen, und mir gesagt was ihnen und dem Chef( der zu feige war, um selbst dazuzukommen!) an mir als Schwangere nicht passt, und was besser werden muß! Ich war an dem Tag FIX und FERTIG, hab nur noch geheult. Finde das so rücksichtslos, gemein und hinterhältig....

Dann das ´GLÜCK`: bei meiner Tochter im kindi sind Röteln, und laut Ärztin soll sie 2 Wochen nicht in den Kindi...(Habe auch kein Schutz!!!!!...) und da meine Ärztin genau weis, dass es mir nicht so gut geht im Geschäft hat sie mir jetzt 2 Wochen ein BV ausgestellt.

Seither ist die Kacke ganz am Dampfen!!! Sie sind entteuscht und bla, bla bla......ich habe schon Bauchweh und könnt heulen wenn ich dran denke da wieder hingehen zu müssen#zitter

WAS SOLL ICH BLOS TUN????? Bin doch erst in der 21 SSw, und vor allem habe ich mir so einen schönen Abschied gewünscht!!!!

ABER NATÜRLICH WILL ICH MEINEM KIND KEINESFALLS SCHADEN, UND ICH DENKE DURCH MEINE PSYCHISCHE SITUATION IST DAS GAR NICHT SO WEIT HER GEHOLT!!!
( leider kenne ich viele viele Ex Kolleginnen, bei denen es auch im Knatsch auseinander gegangen ist!:-()

Mein Schatz sagt, ich soll einfach nicht mehr hingehn, und mir ein BV geben lassen. Andere sagen, ich soll die zwei Wochen zur Ruhe kommen, und dann wieder arbeiten gehn- zeigen dass ich stark bin!!! ( allerdings bin ich von Natur aus sehr sensibel....)

BITTE, was meint ihr: was soll ich tun!???

Danke im Vorraus, ganz liebe grüße

Beitrag von corinna.2010.w 17.01.11 - 21:40 Uhr

huhu

ich würde mit dem FA sprechen, kann das gut nachvollziehen ...un mir einen BV geben lassen.

geht ja nimmer so weiter !!!!!!!!

denk an dich un das baby...und nich an die scheiß arbeit denn es dankt dir keiner wenn was passiert un du geackert hast oder?!

lg
corinna
16ssw

Beitrag von 226stephanie 17.01.11 - 21:45 Uhr

....habe mir extra den nächsten termin auf den Freitag geben lassen, an dem das BV erstmal endet...du hast recht, wenn meinem Kind was passiert dann interessiert das auch keinen!!!!
Vor allem weis ich ja wie´s damals bei meiner Tochter war: Blumenstrauß, Hädedruck und das war´s: aus den Augen aus dem Sinn!!!

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!! eine schöne SS dir!

Beitrag von corinna.2010.w 17.01.11 - 21:47 Uhr

ja ma ehrlich.

das ist dein leben. du sollst du arbeiten , arbeiten, arbeiten den rest interessiert keine sau.

ich hab auch einen BV.

hol dir den, un geniess ihn ruhe deine SS... un konzentriere dich nur darauf.
scheiß auf die arbeit.

sorry für die ausdrücke...

lg
alles gute und danke dir. dir auch ne wundervolle SS

Beitrag von caro1011 17.01.11 - 21:44 Uhr

Hallo,
ganz ehrlich wenn du das BV bekommst - nimm es war. Bei dieser Belastung wäre es gut wenn du dich mit deiner Ärztin bald besprichst - es fällt dir bestimmt ein Stein vom Herzen wenn du nicht mehr hin musst.
Bevor du dir einen Kopf machst - mach dich lieber gleich schlau :-)

Denke nicht das deine Arbeit wichtiger ist als du und deine Familie!!!
Alles alles gute, ich kann es dir nachvollziehen!

Glg caro

Beitrag von butter-blume 17.01.11 - 21:45 Uhr

Hi,

klar gehst du in 2 Wochen wieder hin!
Und dort machst du dann Dienst nach Vorschrift... was du nicht machen darfst, machst du auch nicht! Und ansonsten muss eben noch mal ne Krankmeldung her! Da ist das Baby einfach wichtiger als der Job!

Aber es sind doch nur noch ein paar Wochen, die schaffst du noch! Und wenn du dich die ganze Zeit bis dahin nur ärgerst kannste dir ja während der Elternzeit noch immer überlegen ob du weiterhin dort arbeitn willst!

Beitrag von themetaljessy 17.01.11 - 21:47 Uhr

echt, hol dir ein BV!
Und "stark" bist du nur, wenn du genau das tust, dich nämlich traust "zu flüchten". Das auszuhalten wäre "schwach", weil du nix unternimmst und dich fertig machen lässt!
Denke an deinen Nachwuchs, die SS soll man genießen und scheiß auf die Arbeit!
Bei solchen Leuten willst du jawohl sowieso nicht weiter schuften oder?!

Ich wünsch euch alles Gute!#klee#winke

Beitrag von 226stephanie 17.01.11 - 21:49 Uhr

Stimmt: das ist wohl wirklich das einzig STARKE!!! Danke für deine netten Worte!
Keinenfalls werde ich nach der Elternzeit nochmal hin gehn, NIEMALS!

Danke dir, schöne SS!

Beitrag von lona27 17.01.11 - 21:49 Uhr

du bist gerade am Anfang der zwei Wochen, oder? Ich würde sicher so eine Woche ins Land gehen lassen, schauen dass du dich erholst und darüber nachdenken.

Wenn es so ist, dass niemand Rücksicht nimmt, dann solltest du wirklich ernsthaft über ein BV nachdenken.

ich drück dich mal und wünsch dir alles Gute!

Beitrag von crazycat 17.01.11 - 21:50 Uhr

Also ganz ehrlich warum lässt du dir so auf der nase rum Tanzen wenn du sachen nicht mehr machen darfst dann lass sie liegen und wenn dein chef darauf besteht macht er sich strafbar....
Also ich rate dir auch an Das mit deiner FA zu besprechen und dir vlt ein BV geben zu lassen oder du redest mit deinem Chef das der dir ein BV ausstellt ist ja auch in seinem sinne und er hat ja keine nachteile dadurch weil alles 100% von deiner KK getragen dein Gehalt kann er sich von der KK zurückholen....
Also ran an den BV...

Ich wünsch dir Glück DU und dein BABY is jetzt am wichtigsten!!!!!!!

Beitrag von 226stephanie 17.01.11 - 21:55 Uhr

.....DANKE für deine Antwort, ich weis dass ich mich da ändern muß- EGOISTISCHER werden usw. ....ich glaub ich red mit meiner FA, mitm Chef reden, will ich nicht.
DANKE!#liebdrueck

Beitrag von crazycat 17.01.11 - 22:06 Uhr

Vergiss einfach nicht das es dein gutes recht ist dich und dein Kind zu schützen und wenn du zusammenklappst dann tust du deinem Kind keinen gefallen....
Ich drück dir die Daumen das das alles klappt.

;)

Beitrag von winniwindel 17.01.11 - 22:03 Uhr

Ich würde an deiner Stelle ne befreiung vom Arzt holen.
Du sagst es ja selber, du schadest den kleinen Kindchen damit.
Es ist wirklich schade, das nicht jeder Mensch in der Lage ist, rücksicht auf anderen, eingeschränkte Personen zu nehmen. Sowas kann einen ganz schön belasten. Ich hoffe, das dein Arzt dich von der Arbeit da fern hält und du deine ss genießen darfst.;-)
Menschen sind nicht nur zum Arbeiten da, dafür hat man nach der ss noch genug Zeit.#winke

Gute besserung und erhole dich gut!#liebdrueck

Beitrag von shorty1284 17.01.11 - 23:49 Uhr

Huhu,

also, ich kann dir auch nur raten, dir ein Beschäftigungsverbot geben zu lassen. Ich habe nämlich so ein ähnliches Problem gehabt und saß auch fix und alle bei meiner FA und zuhause :-( ... Erst haben mich alle beglückwünscht und dann, als sie merkten, dass ich ja bald nicht mehr so kann und nicht mehr so darf, wie vor der SS, wurde ich von meiner WBL gemobbt und kaum noch beachtet :-( Ich habe dann mit meiner FA gesprochen und mich erst krank schreiben und direkt danach ins Beschäftigungsverbot schicken lassen. Mir geht es dadurch super, ich fühle mich entspannt, gehe schwimmen, kann mich um die Ausstattung meines Baby's kümmern und hab einen freien Kopf, was die Kollegen und Vorgesezten angeht :-) ... Klar, eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber dennoch sollte man eine schwangere nicht wie eine "normale" Arbeitskraft behandeln, es gibt schließlich ein Schwangerschaftgesetz und das nicht ihne Grund !!!! :-) ....


Also, ärgere dich nicht, sondern lasse es dir gut gehen. wenn du jetzt ins BV gehst, geht es dir besser, zwar wirst du deinen Kollegen fehlen, aber sie können und dürfen für dich jemanden neues einstellen, also wird es ihnen nicht wehtun und danken wird es dir auch niemand, wenn du bis zum Schluß durchhälst, nur weil du "stark" sein willst ...

Liebe Grüße, Sarah und inside Jonah (28+6 SSW)