Steuererklärung

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von joschibaby 17.01.11 - 22:12 Uhr

hallo,
ist es wirklich so das man mehr rausbekommt wenn man in elternzeit ist weil es so wie arbeitslos zählt bei der steuererklärung?
lg

Beitrag von jolin80 17.01.11 - 22:50 Uhr

Hallo ,

ob es aus den genannten Gründen von dir so ist weiß ich nicht .
Ich kann dir nur sagen das wir ordentlich was zurück bekommen haben nach der Elternzeit.

lg

Beitrag von wemauchimmer 18.01.11 - 08:25 Uhr

Na sagen wir mal so, beim Ehegattensplitting senkt es die Steuerlast, wenn einer keine Einkünfte hat.

Beitrag von kyra01.01 18.01.11 - 13:50 Uhr

jett hab ich mal ne frage ich bin in der ausbildung schwanger geworden hab diese aber beendet...
war jetzt ein jahr in elternzeit kann ich überhaupt ne steuerekärung machen????

Beitrag von wemauchimmer 18.01.11 - 14:20 Uhr

Also wenn Du Lohnsteuer bezahlt hast, dann ja und dann lohnt es sich wahrscheinlich auch.
Oder wenn Du verheiratet bist und Dein Mann Lohnsteuer bezahlt hat.
Aber weißt Du, das Ganze hängt von vielen Sachen ab, die wir nicht wissen. In manchen Konstellationen MUSST Du sogar eine Steuererklärung machen. Und immer dann, wenn Du nicht MUSST, dann lohnt es sich wahrscheinlich für Dich. Warum?
Wenn die Umstände so sind, daß Du eher vielleicht nachzahlen musst, dann besteht der Staat auf einer Steuererklärung, denn er hat nichts zu verschenken.
Und wenn Du eher was zurückkriegst, dann verlangt der Staat von sich aus keine Steuererklärung, denn er freut sich über Jeden, der zu faul ist, sich seine zuviel gezahlte Lohnsteuer zurückzuholen. Da kann er dann wieder ein paar Patronen mehr für die Bundeswehr kaufen oder sonstigen Unfug mit machen.
LG

Beitrag von kyra01.01 18.01.11 - 14:22 Uhr

mh ja in der ausbildung zahlt man ja keine steuern und vom elterngeld doch auch nicht oder????

Beitrag von wemauchimmer 18.01.11 - 15:42 Uhr

tja, weisste, ich bin ja nicht der Steuerexperte hier. Ich kenn mich mehr mit den Sachen aus, die auch mich und meine Familie betreffen.
Aber daß Ausbildungsvergütungen grundsätzlich steuerfrei sind, wäre mir neu. Da muss ich doch gleich mal meinen Chef fragen, ob er mir statt eines Lohns nicht lieber eine Ausbildungsvergütung zahlen will, denn man lernt doch bei der Arbeit auch immer noch was dazu :-p
Du hast halt einen Grundfreibetrag von ich mein ca. 8000€/Jahr und wenn Du da drunter bist, zahlst Du auch keine Einkommensteuer.
Aber wenn Du sicher bist, daß Du keine Lohn/Einkommensteuer bezahlt hast, die Du vielleicht zurückholen könntest, dann mach doch einfach nichts. Die werden sich schon melden, wenn sie was von Dir wollen.
LG