Wirkung Carum Carvi Zäpfchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von janinchen86 17.01.11 - 22:57 Uhr

Hallo,

meine Maus (5 Tage alt) hat furchtbare Bauchweh und Blähungen, sie schreit ganz extrem und lässt sich, bis auf 10 min nicht beruhigen...

Heut haben wir von meiner Hebi diese Zäpfchen bekommen.Wir sollen ihr 1 Zäpfchen verabreichen.
So weit so gut... aaaaber als wir es eingeführt haben kam nder ganze flüssige Stuhl plus Zäpfen, also haben wir dieses nochmaln eingeführt.

Nun die frage ob jemand weiß wie lange die brauchen um zu wirken, bzw. ob jemand weiß was man sonst tun könnte???

Wir wissen echt nicht mehr weiter und nochmal so eine Nacht wie gestern??? Bitte nicht...#heul

Beitrag von maja1104 17.01.11 - 23:15 Uhr

hallo,

nicht aufgeben es wird besser.
unserer kleinen mußten wir auch früh die zäpfchen geben.
diese kamen auch sofort wieder mit raus. war mir aber egal hauptsache der stuhl und die luft sind erstmal draußen. die zäpfchen dauern ca. 20 min bis die schmerzen weg sind. stuhlgang kommt meistens umgehend danach. Aber bei säuglingen soll man nur ein halbes zäpfchen geben, laut beipackzettel. hast du es schon mit espumisan tropfen versucht? hat bei uns super geklappt. falls du die flasche gibst, kannst du die milch auch mit anis-fenchel-kümmel tee zubereiten.
ansonsten ganz viel kuscheln, wärme und geborgenheit geben.

ganz viel kraft wünsche ich euch

Lg
Maja mit Fynn (2 1/2 Jahre) und Zoé (3Monate)

Beitrag von janinchen86 17.01.11 - 23:25 Uhr

Danke für deine Antwort!#liebdrueck

Die Tropfen werde ich mir dann wohl mal besorgen.

Im Moment schläft die Maus (und der Papa der die letze Nacht schon durchgestanden hat auch), aber eingeschlafen ist sie schon öfter für 10 min. zwischen ihren schreiattacken...

ich hoffe das es schon geholfen hat, obwohl ja nicht viel drin blieb vom zäpfchen#zitter

Sind die Zäpfchen unbedenklich? Also könnte man zur Not ein 2. hinterher schieben?

Beitrag von maja1104 17.01.11 - 23:35 Uhr

Also,

die zäpchen kannst du unbedenklich 3 mal am tag geben.

Bitte die Espumisan Emulsion kaufen und davon 25 tropfen bei jeder flasche geben oder lass dir eine kleine spritze geben (ohne Kanüle) um der kleinen maus diese vor dem stillen in den mund zu tröpfeln.

Ps: bäucherchen nach jeder mahlzeit ist wichtig.

wenn das alles nichts hilft, versuch es mal mit einem osteopathen.
oft sind blockaden der oberen halswirbel auch der auslöser. must du allerdings selber die kosten tragen. kostet zwischen 50 und 70€.

ich wünsche euch eine einigermaßen ruhige nacht.

Beitrag von mariju 17.01.11 - 23:23 Uhr

Nach 3 Monaten wird es besser #schwitz

Aber im ernst, die Zäpfchen (wie haben 3x täglich ein halbes gegeben) helfen ziemlich schnell. So etwa eine halbe Stunde danach konnte er pupsen wie ein Weltmeister, meistens habe ich dann mittags keins gegeben.
Ich habe gestillt und hab über den Tag verteilt eine Flasche mit Kümmeltee gegeben. Und eine Windesalbe habe ich benutzt. Was auch super geholfen hat war eine Kolikmassage, dazu findet man auch im Netz anleitungen. Das ist halt etwas Zeitaufwänding, bei jedem Wickeln etwa 5 Minuten zusätzlich, aber es hilft wirklich.

Liebe Grüße
mariju & klein Luis (17 Wochen)

Beitrag von linagilmore80 18.01.11 - 09:51 Uhr

Oh ja, Blähungen sind für alle Beteiligten fies!
Also die Zäpfchen wirken innerhalb von 15 Minuten. Sie sorgen aber nicht nur dafür, dass die Luft sondern auch alles Feste aus dem Darm entweichen kann.

Ein Kirschkernkissen, Kümmelöl und leichte Bauchmassagen können noch unterstützend wirken.

LG,
Lina

Beitrag von nicole.1974 18.01.11 - 10:18 Uhr

Hi,

im Grunde genommen ist es das, was die Zäpfchen bewirken...
Der Darm "entspannt" sich und in den meisten Fällen kommt dann alles, was gerade drin ist raus...#schwitz
Bei uns war damit in den meisten Fällen schon das schlimmste überstanden.
Was noch ganz gut geholfen hat, ist Windsalbe (enthält auch Kümmelöl), vor dem Schlafengehen den Bauch damit sanft massieren, danach hat die Maus immer gepupst wie ein Weltmeister... :-D

Hoffe, das es Eurer Maus bald besser geht....#herzlich

Viele Grüße
Nicole mit Milena Julie (fast 2 Jahre) und Maya Sophie (7,5 Monate)


P.S.: Wir haben auch immer ein ganzes Zäpchen gegeben, auch wenn im Beipackzettel stand, nur ein halbes... Laut Kinderarzt und Hebamme war das OK.

Beitrag von hatschepuh73 18.01.11 - 10:44 Uhr

huhu...

gib am bestens nur ein halbes zäpfchen....die dinger enthalten "Bella Donna" und die babys können davon hyperaktiv werden:-(
wusste ich auch nicht, habe mich nur gewundert warum meine kleine wie auf drogen war.....die hebi hat mich dann später aufgeklärt;-);-)

lg melanie + luisa (13 wochen)