Babyschale

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tini1206 17.01.11 - 23:08 Uhr

Hallo Mädels,

brauche mal eure Ratschläge. Versuche seit einigen Tagen, mich für eine Babyschale zu entscheiden. Wir wollen entweder eine Babyschale von Maxi-Cosi oder von Römer. Egal wie viel ich zu diesem Thema lese, ich kann mich weder zwischen beiden Marken noch innerhalb der Marken für ein bestimmtes Modell entscheiden.

Ich hoffe, ihr habt vielleicht ein paar Argumente für eine bestimmte Babyschale.

Ich muss dazu noch anmerken, dass wir beide Autos mit Iso-Fix-orrichtung haben. Aber auch da bin ich unsicher, ob wir diese wirklich brauchen oder ob die herkömmliche Sicherung mittels Dreipunktgurt nicht auch sicher ist.

Ich habe mich bei keiner bisherigen Entscheidung so schwer getan. Ich hoffe, ihr könnt mir weiter helfen.

Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten und wünsche euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

Liebe Grüße,
tini1206

Beitrag von diana1101 17.01.11 - 23:14 Uhr

Hi Tini,

wir haben uns "damals" für einen Römer Baby Safe plus entschieden und ich habe die Entscheidung nicht bereuht.

Wir haben den Sitz mit dem Dreipunktgurt fixiert obwohl wir auch eine Iso-Fix - Vorrichtung im Auto habe, allerdings können wir keine Basis mit Standfuß benutzen, da wir im Fußraum Staufächer haben, die einen sicheren Stand verhindern.

Dann sollte man sich überlegen was man mit dem Sitz noch machen möchten, wenn du ihn auch als "Taxi" zusammen mit dem Kinderwagen/Buggy benutzen möchtest, ist ein Maxi-Cosi geeignerter, da dieser Sitz mit ganz vielen anderen Kinderwage/Buggy kompatibel ist.

Der Römer ist zwar auch kompatibel aber eben nicht mit allen..

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG Diana

Beitrag von jessiinlove82 17.01.11 - 23:19 Uhr

Hallo Tini,
wir haben heute den Römer Safe plus SHR II gekauft.
Da Babyone bei uns in der Nähe momentan 50% aus Alles hat, haben wir sofort zugeschkagen und anstatt 170,- EURO nur 85,- EURO bezahlt#huepf
Er macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Auch die Testberichte sind wirklich ok.

LG Jessi 31.SSW

Beitrag von mariju 17.01.11 - 23:35 Uhr

Gut sind beide.
Wir haben uns für den Maxi Cosi entschieden, bin auch super zufrieden damit. Erstens vom Gewicht (ich meine der war über 1kg leichter) und zweitens weil die meisten Kinderwagengestelle mit dem Maxi Cosi kompatibel sind.
Wir haben im Auto zwar auch die Vorrichtung, aber vom Preis habe ich nur gedacht für 140€ kann man auch was anderes kaufen.

LG

Beitrag von weise-hexe 17.01.11 - 23:54 Uhr

Hallo,

so erging es uns auch.

Diesmal haben wir uns für den maxi Cosi entschieden, weil:

- unser Kiwa mit MC kompatibel ist
- ich noch den Zapp gekauft habe (wenn es mal schnell gehen muss und nur kurz dauert)
- ich das Design schöner fand
- unsere erste Tochter einen Römer hatte und wir nach 6 Monaten einen anderen Sitz (Concord Ultimax) gekauft haben, da sie zu groß war und aussah wie eine Presswurst.

Lg
wh

Beitrag von gussymaus 18.01.11 - 10:01 Uhr

isofix ist sicherer, aber auch deutlich teurer.

ich habe einen babysafe OHNE isofix. MEINE gründe dazu:

ich fahre kaum auto, und bracuhe daher den autositz deutlich weniger als z.B. meine fahrrad, also hab ich das geld sinnvoller angelegt wenn ich in einen guten anhänger investiere in dem das kind viel öfter sitzt/liegt als im babysafe. denn in einem schlechten anhänger leidet der kinderrücken furchtbar, bei jeder fahrt. bei fehlendem isofix nur im falle eines unfalls, und das risiko ist da vergleichsweise gering...

auch babyschalen ohne isofix gibt es schon "in recht sicher". ich habe mir die, die derzeit beim adac und stiftung warentest gute testergebnisse hatten rausgesucht und angeguckt und daraus ausgewählt. was nicht mindestens gut getestet wurde kam gar nicht in frage. ich denke dann ist der sicherheit genüge getan bei wenig fahrern...

fährt man viel und oft ist das angurten ja ein ganz anderes problem. das mal wo ich meinen großeinlauf starte kann ich schon drauf achten dass ordentlich gegurtet wird, steige ich aber zehnmal ein und aus mit baby steigt die wahrscheinlichkeit im stress (weils kind plärrt oder die zeit knapp wird, es regnet oder was immer) falsch/schlecht zu gurten ja rasant an. da kann eine isofix-station zum klicken einen doppelten vorteil haben, weil die fehlbedienungsmöglichkeit eben abnimmt...

der babysafe schien mir deutlich länger im rücken. außerdem liegen die kinder schöner DRIN, also ZWISHEN den seitenteilen. beim maxicosi finde ich den sitz so wenig tief, die seitenteile irgendwie nicht so schön weit vorgezogen - obwohl testergebnsse da keine unterschiede bekunden was den schutz angeht - ich fand den babysafe einfach besser geschnitten... meine kinder haben die 13kilo bisher auch alle ausreizen können, es musste keiner wechseln weils zu eng wurde. hab ja keinen maxicosi, aber alle die ich kenne, die meinten ihr kind würde mit 9monaten nicht mehr rein passen haben nen maxicosi... mag zufall sein, ich kenne kaum leute mit babysafe, aber vielleicht ist der tatsächlich irgendwie anders geschnitten...

Beitrag von steff0278 18.01.11 - 10:06 Uhr

Huhu,

mich hat damals folgendes Argument überzeugt: Maxi Cosi Babyschale ist
Testsieger, was die Sicherheit betrifft. Und das schon seit ein paar Jahren.

Als Folgesitz ist dann immer Römer Testsieger, interessant.

Ach ja, Maxi Cosi ist etwas leichter als ein Römer.

LG

Beitrag von cori0815 18.01.11 - 10:11 Uhr

hi Tini!

Deine Entscheidung kann ich dir leider nicht abnehmen. Aber ich kann dir noch eine Sache mit auf den Weg geben: Ich finde diese Isofix-Base echt praktisch. Zumindest hört es sich so an. Ich fand es immer SOOO nervig, die Dinger auf den Sitzen anzuschnallen. Ich bin sehr klein und bei hohen Autos (Geländewagen oder Vans) schaffte ich es kaum, über den riesen Maxi-Cosi drüber zu schauen und den Anschnallgurt einrasten zu lassen. Noch nerviger war es bei 2-Türern, da krabbelt man dann ewig auf dem Sitz rum etc.

Ich würde mir heute so eine Base anschaffen, vermutlich mit Isofix. So eine, wo man die Schale einfach oben drauf einklickt. Hört sich für mich super praktisch an. Außerdem ist der Maxi-Cosi oben nicht durch den 3-Punkt-Gurt "versperrt", ich kann auch mal das Baby aus dem Cosi nehmen, ohne ihn jedesmal gleich abschnallen zu müssen.

Ob man sich da nun für Römer oder Maxi-Cosi entscheidet (haben ja beide Isofix-Bases), ist glaub ich zweitrangig. Seit Jahren sind die beiden immer wieder mehr oder weniger abwechselnd Marktführer und Testsieger.

LG
cori

Beitrag von frickelchen... 18.01.11 - 13:06 Uhr

Allein das Gewicht bei Römer schreckt mich ab. Maxi Cosi wiegt 3,25 kg und Römer über 4 kilo. Jetzt noch das Baby drin und es kann echt schwer werden.

LG

Beitrag von christelleh 19.01.11 - 11:17 Uhr

Hallo

Also wir werden den Pepple von MC nehmen mit der Isofix befestigung, es ist einfac sehr praktisch und danach kann man den Folgesitz auch drauf befestigen.

Und beim KW haben wir auch die Adapter für nen MC dabei

Tschüssi