Bin ja mal gespannt! Konzept meiner Ernähungsberaterin. Ob das klappt?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mariechen26 18.01.11 - 00:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am Mittwoch war ich zum 1. Termin bei meiner Ernährungsberaterin, in der wir das für mich "passende" Konzept erarbeitet haben. #schwitz

So darf ich also zum Frühstück und Mittag diverse Mahlzeiten mit Kohlenhydrate zu mir nehmen. Frühstücken darf ich wie ein Kaiser ;-) sagte sie. Nach dem Mittag ist dann Ende mit den KH, Milchzucker, Fruchtzucker usw.#schwitz Das heißt, von da an mageres Fleisch, Fisch und KH-armes Gemüse. Bis jetzt sehr einseitig, da mir die Ideen und der Appetit auf besagte Lebensmittel bisland ausbleibt. Ich muss/soll genau auf die Inhaltstoffe im Vollkornbrot achten. Es darf kein brauner Zucker, Zuckerrübernsirup, Maisstärke, Malzsirup usw. als "Dunkelmacher" enthalten sein. Das gilt auch für die Vollkornnudel. Dadurch wird weißes Mehl dunkel gefärbt und sieht dann gebacken aus, wie ein richtig hochwertges Vollkornbrot. Nur das Sättigungsgefühl bleibt dann nichts so lang erhalten. Leute, ganz ehrlich ... in einem super renomierten und wirklich "teuren" Supermarkt, von dem ich eigentlich mehr erwartet hätte, habe ich in einer Produktpalette von ungefähr 25 verschieden Vollkornbroten gerade einmal eines (!!!!) gefunden, das nicht gefaket war.:-[#zitter#schock Alle Brote hatten immer einen Sirup beigemischt. Ich hätte da nie drauf geachtet. Ich bin dann zum Bäcker und habe dort mein Anliegen vorgetragen und siehe da, ich wurde fündig. :-D
Ich soll mindestens 2x die Woche für mind. 90 Min. Sport treiben. Mach ich im Fitnesstudio! Ich gehe zum Fatburn Aerobic und Fatburn Step. Die Kurse laufen jeweils 60 Min. Vor jedem Kurs gehe 30 Min. aufs Laufband um mich aufzuwärmen und nach dem Kurs 20 min um mich "abzuwärmen".

Für die Sache mit dem Abendessen habe ich mir jetzt ein Kochbuch nach LowCarb gekauft. Da ist auch eine Liste mit 0-KH-Lebensmitteln drin.

Naja, ich will mal hoffen, dass es was bringt. Hab schon überlegt, dass ich diese Ernährung mit WW kombiniere. Ich möchte schon etwas kontrollierter essen. Vor allem haben auch fast alles 0-KH Lebensmittel komischerweise 0-Punkte. Das passt ja dann ;-).

Wünscht mit Erfolg ;-)#winke

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von k_a_t_z_z 18.01.11 - 00:51 Uhr



Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Aber ganz ehrlich - das geht auch einfacher...

Ich esse generell fast nichts was "gepanscht" ist - sprich fast nur naturbelassene Lebensmittel.
Joghurt ohne Aromen und meist ohne Zucker, nur "echtes" Vollkornbrot und Toast (der sogar leckerer ist als der normale...), echte Vollkornnudeln, keine Geschmacksverstärker etc.pp...

Und davon wann immer was auch immer und so viel ich will.

Und es schmeckt mir besser als der Rest...

Mag daran liegen dass mein Pa Heilpraktiker ist und ich auch als Kind so einen Mist nicht bekam - Prägung.


Und ich weiß dass es daran liegt - in meiner letzten Beziehung habe ich angefangen damit zu schlampen und mal fein 8 Kilo in zwei Jahren zugelegt... die waren aber drei Monate nach der Trennung auch prompt wieder weg.

Chips und fiese chemische Süssigkeiten kommen nur alle paar Wochen mal vor, dürfen dann aber auch gern mal sein - Asket bin ich auch nicht!


Natürliches Essen ist alles.


LG, katzz

Beitrag von sunshine7505 18.01.11 - 07:14 Uhr

Guten Morgen!
Das sind sehr interessante Infos.
Ich wqllte schon länger mal eine Ernährungsberatung machen, einmal um etwas Gewicht (ca. 5 Kilo) zu reduzieren aber auch um mich insgesamt fitter zu fühlen und auch gesünder für die Familie zu kochen.
Frage: hast du die Beratung selber bezahlt oder übernimmt die Krankenkasse was? Wie bist du an die Beraterin gekommen?
#danke schon mal für deine Antwort!
LG Katja mit JUlia (5) und Sebastian (2) #sonne

Beitrag von mariechen26 18.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo Katja,

in meinem Fitness-Studio wird die Beratung kostenlos zum Trainingsplan angeboten. Auch wenns mal schleppend voran geht, kann man sich immer wieder neu mit den Beratern austauschen. Vielleicht fragst Du mal bei Deiner Krankenkasse unverbindlich nach, in wie weit generell die Kosten für eine Beratung übernommen werden. Die AOK zum Beispiel schickt Ernährungsberater in Kindergärten um da schon zusammen mit den Familien Aufklärung in Sachen richtige und falsche Ernährung zu betreiben. Das heißt bei denen "Tiger Kids" und ist ein Programm das mit Ernährung und Sport im Kindergarten umgesetzt wird. Vielleicht bieten die KK ja vereinzelnt auch Ernährungsberatungen an.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von ninnifee2000 18.01.11 - 07:20 Uhr

Ich finde das ein bisschen übertrieben von der Ernährungsberaterin.

Wenn sie wirklich so toll wäre, hätte sie dir auch jede Menge Kochtipps mitgegeben. Es müssen ja nicht gleich Rezepte sein.

Nach dem Mittagessen soll Schluß sein mit Zucker? Gerade wenn man bis Nachmittag/abends arbeiten geht und abends vielleicht noch zum Sport geht, sollte man das nicht tun. Die Leute, die dann gar keine KH mehr zu sich nehmen, sind die, die abends hungrig ins Bett gehen, keine Power mehr haben und nur noch schlecht gelaunt sind. Man sollte sich mit KH nicht vollstopfen, aber in Maßen zu sich genommen, sind KH am Abend kein Abnehmhindernis. Ich bin das beste Beispiel dafür.

Beitrag von connykati 18.01.11 - 08:45 Uhr

Guten Morgen,

im Prinzip ist das "Schlank im Schlaf" also die Insulin-Trennkost ;-)

Da darf man zum Frühstück auch KH pur essen und tierisches EW meiden.
Mittags gesunde Mischkost, also KH und EW zusammen.
Abends gibt es eine EW Mahlzeit.
Zu jeder Mahlzeit etwa 20 g Fett und über den Tag verteilt viel trinken, was man aber sowieso machen sollte.

Dazu moderaten Ausdauersport (ich mache schwimmen und walken) und sanften Muskelaufbau (mit Pilates).

Hab seit Weihnachten damit glatte 4,6 kg abgenommen und möchte noch etwa 15-20 kg schaffen #sonne

Die EW Mahlzeiten sind eigentlich kein Problem, wenn du nicht gerade ein Vegetarier bist. Denn NUR mit Tofu wird das ein bisschen schwierig auf Dauer. Ich esse immer Fisch, Fleisch oder 3 Eier zum Abendessen, dazu gibts immer nen großen Berg Salat oder Gemüse (außer Hülsenfrüchte, Kidney-Bohnen und gekochte Karotten - das enthält zuviel KH). Also da geht man definitiv NICHT HUNGRIG ins Bett #sonne

Viele liebe Grüße,
Conny

Beitrag von mariechen26 18.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo Conny,

hungrig gehe ich auch nicht ins Bett. Zum Glück ;-). Meine Beraterin meinte, dass der Ernährungsplan eine Mischung aus der Schlank im Schlaf und Bodybuilder Ernährung ist. Sie hatte sich einfach mal gefragt, warum an den Muskelmännern fast kein Gramm Fett zu finden ist. Also hat sie in mehreren Wochen Recherche diese Art Ernährung aufgestellt. Das hat schon bei sehr vielen richtige Erfolge gezeigt.

Demnach darf ich also morgens und mittags essen was ich will (sollte natürlich nicht ausarten...) und nach dem Mittag dann nur noch Lebensmittel ohne KH.

Ich bin gespannt wie´s klappt ;-).

LG
Nadine

Beitrag von peffi 18.01.11 - 13:38 Uhr

Hi Nadine,

das ist ein Superplan. Damit wirst Du abnehmen, wenn Du Dich nicht überfrißt, d.h. wenn Du Schluß machst, wenn Du satt bist.
Viele Menschen haben nämlich Probleme, das normale Maß zu finden und sind deshalb übergewichtig. Es liegt nicht immer nur am Süßkram.

Chips gibt es übrigens mittlerweile auch ohne Zusatzstoffe. Nur Kartoffeln, Salz und Sonnenblumenöl sind drin.

Ich kombiniere übrigens immer irgendwelche Ernährungsarten, weil ich immer dazu noch Kalorien zähle.

LEG
Peffi