Irgendwie total traurig wegen KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 07:07 Uhr

Hallo ihr Lieben

ich bin momentan irgendwie total traurig das ich dieses mal wieder nicht normal entbinden kann.
Ich hätte mich so sehr gefreut mal einmal normal zu entbinden und mein Krümmel gleich auf den Arm zu bekommen und so weiter.

Nun bekomm ich im Juli wieder einen KS.

Hatte 2004 einen KS weil der blöde Arzt mir angst gemacht hat mein baby wäre so groß und könnte ja stecken bleiben usw zack ks bekommen und was war??? mein schatz war überhaupt nicht zu groß oder zu schwer.

2006 habe ich dann gesagt egal was die sagen ich versuche es normal.
da sagten sie dann wieder das baby zu groß wäre und ob ein ks nicht besser wäre. ich habe das aber verneint und gesagt ich möchte es auf natürlichen weg versuchen.
joar da haben se dann eingeleitet irgendwann weil baby wirklich ziemlich groß war. aber war mir ja egal hauptsache kein ks.
joar nach 16 stunden übelster wehen bekam ich dann einen ks wegen geburtsstillstand.

joar und nun haben mir mehrere ärtze gesagt das ich diesmal auch nicht um einen ks rum kommen werde. wegen gefahr das die narbe platzt
und danach darf ich keine kinder mehr bekommen.

bin total trauig und hab jetzt schon ziemliche angst
klar ich soll froh sein wenn mein kind gesund zur welt kommt.
bin ich ja auch aber trotzdem ist man traurig darüber wenn man nicht die möglichkeit dazu hat normal zu entbinden.

naja ich werde mich damit anfreunden müssen.

wie gesagt hauptsache mein baby ist gesund.

sorry fürs #bla
musste mal sein

liebe grüße Carina mit Krümmel (14.woche)

Beitrag von 03122001 18.01.11 - 07:38 Uhr



Hallo Carina,

darf ich fragen warum Du keine weiteren Kinder mehr bekommen darfst laut deinem Arzt?



Sara

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 07:52 Uhr

wegen der gefahr das die narbe in der ss reisst
aber ich sag mal so ich möchte danach eh nicht mehr

Beitrag von 03122001 18.01.11 - 08:04 Uhr


Ach so ok, ich frage nur weil ich meinen 4. Kaiserschnitt bekomme, und mir kein Arzt gesagt hat, ich dürfte keine Kinder mehr bekommen.

Wünsche Dir alles Gute.


LG Sara

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 08:42 Uhr

das ist auch bei jedem verschieden
kommt halt immer drauf an wie die vernarbungen aussehen

wünsch dir auch alles gute

Beitrag von ananova 18.01.11 - 07:55 Uhr

Hi!
Ich weiß, wie Du Dich fühlst! Meine 1. Geburt war ein Not-KS wegen Geburtsstillstand (bei mir kam zu spät raus, das mein Kind nicht durchs Becken passt!)......meine 2. Geburt wäre auf natürliche Weise unter Risiko gegangen, aber ich hatte damals zu viel Angst und wollte einen KS (hab es dann danach bereut!)....

...JETZT darf ich keine normale Geburt mehr probieren und darf danach auch nicht mehr schwanger werden (lasse mich sterilisieren), da es jetzt schon grenzwertig ist, wegen der Narbe und der Verwachsungen!!! !(habe auch verschiedene Meinungen eingeholt und alle Ärzte haben das gleiche gesagt!)!

Bin auch traurig und denke oft an die natürliche Geburt! Aber auf der andren Seite hoffe ich nur, das Alles gut geht und mein Baby diesmal bei mir bleibt (mein 2. Kind kam gleich für 2 Wochen nach dem KS auf Intensiv!!)!!

Man kann es nicht ändern.....!
Ana

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 07:59 Uhr

mensch da gehts uns ja gleich

mein 2. kind kam auch nach geburt direkt auf die intensiv
das war das schlimmste auf der welt
alle hatten ihre babys und ich durfte meins nur durch n stück plexiglas angucken.

ich möchte mich auch direkt sterilisieren lassen
aber bin halt noch jung oder eher gesagt unter 30
da machen die ärzte das wohl nicht so gerne

aber mal schauen
wenn ich danach eh nicht mehr darf laut ärzte dann können die das eigentlich gleich machen.

Beitrag von ananova 18.01.11 - 08:07 Uhr

.....ja....das war furchtbar.....ich wurde ein paar Stunden später mit dem Rollstuhl auf Intensiv gefahren und man hat mich vor den Bettkasten geparkt, wo ein Baby drin lag.....ich hab dieses Kind angesehen und die Schwester gefragt, ob es auch MEIN Kind ist!?
Ich hatte Ihn nur kurz nach der Geburt gesehen und hab ihm da im Bett gar nicht mehr wieder erkannt......man hätte mich -glaub ich- vor jedes Bett stellen können und es wäre für mich ein fremdes Kind gewesen! Es hat lange gedauert, bis sich richtige Zuneigung entwickelt hat!
......

.....dann können WIR ja nur hoffen, das es diesmal besser läuft!!!!!.....

......

Ich glaube schon, das sie Dich sterilisieren, wenn das Risiko bei einer 4. SS/Geburt zu groß ist!! Vor allem, wenn Du überzeugend auftrittst und zu verstehen gibt, das Du der "Kunde" bist usw!!!!!

Ana

Beitrag von niki2007 18.01.11 - 08:05 Uhr

Das lese ich jetzt zum ersten mal, dass man nach dem 3ten KS keine kinder mehr bekommen darf#kratz
Das Risiko nach dem ersten KS ,dass die Narbe reißt ist genauso groß!!!
Da hat dir dein Arzt aber mist erzählt!!!!
Ich kenne eine Frau die hatte schon 5 KS und bis heute hat niemand zu ihr gesagt, sie darf keine Kinder mehr bekommen!!
Aber so ist das!! Jeder Arzt sagt was anderes!!!

Ich werde auch wieder einen KS bekommen. Glücklich bin ich darüber keineswegs!! Angst habe ich wahnsinnige, weil ich auch bei beiden vorher komplikationen habe!! Aber was soll man machen????


Lg Nadine

Beitrag von johannab. 18.01.11 - 08:08 Uhr

Also meine Ma hatte auch 4 Kaiserschnitte. Und da waren immer nur 1-2 Jahre zwischen. War kein Problem und das ist nun schon 30 Jahre her...

Beitrag von ananova 18.01.11 - 08:16 Uhr

Hi!
Ich antworte mal!:-p
Jede Frau hat eine andre Wundheilung....usw.....!

Ich habe keine gute Wundheilung und habe schon (trotz nur 2 KS) zu viele Verwachsungen und zu viel Narbengewebe! Da ist die Gefahr sehr hoch, das noch in der SS was einreißt oder wenn ich Wehen bekommen sollte......es dann reißt! Auch die Eröffnung ist nicht mehr so einfach und die Heilung erst recht nicht.....!

Ich kenne auch eine Frau, die 5 KS hatte und es kein Problem war......! Aber bei mir ist das Risiko einfach zu hoch.....und ich habe verschiedene Ärzte gefragt und Alle sagten das Gleiche.....!

So ist das halt leider!
Ana

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 08:44 Uhr

das ist bei jedem anders

kommt immer auf die narbe und verwachsungen an

und habe es von 3 verschiedenen ärzten gesagt bekommen

kenne auch viele die mehr als 3 ks bekommen haben



joar da kann man leider nix machen

Beitrag von johannab. 18.01.11 - 08:07 Uhr

Hallo,

kann gut verstehen, dass dich das traurig stimmt. Wie groß ist denn Dein Kind?

Beitrag von wonny 18.01.11 - 08:41 Uhr

Ich würde mir noch mal andere Ärzte anhören!
Eine Freundin von mir hatte auch zwei KS, bevor sie ihr drittes Kind natürlich entbunden hat.
Vielleicht gibt es aber wirklich gute Gründe, warum dein Arzt KS machen will!
Aber informier dich unbedingt, nicht daß du nachher glaubst nicht genug getan zu haben!
Und wenn´s dann doch der KS sein muß, dann Kopf hoch!

Drück dich!

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 08:48 Uhr

es waren mehrere ärzte
die mir das sagten

kommt immer darauf an wie die narbe verwächst usw

Beitrag von uvd 18.01.11 - 09:01 Uhr

mein tipp: such dir schleunigst einen anderen arzt, noch besser eine kompetente hebamme.

das rupturrisiko nach KS ist nur minimal erhöht, erhöht sich aber schlagartig, wenn z.b. einleitungen dazu kommen. es ist äußerst fahrlässig von den ärzten gewesen, dir bei zustand nach sectio eine einleitung zu machen.

hier ein bericht über das tatsächliche rupturrisiko:
http://www.gynaktuell.de/text.php3?thema=9&artikel=51&seq=1&la=de

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 09:17 Uhr

ui das wusste ich gar nicht
danke dir für den beitrag

war damals bei ner anderen FA wegen umzug und bin jetzt wieder bei meiner alten die andere fand ich auch ab und an bissl komisch
bin froh das ich da nimmer bin

und in dem krankenhaus wo ich entbunden hatte beim 2. werde ich auch nicht mehr entbinden weils damals scheisse war

Beitrag von uvd 18.01.11 - 10:09 Uhr

ojee...
aber gute FÄ und gute kliniken zu finden ist gar nicht so leicht.
nicht aufgeben!