Ständig Schwindel, besonders im Liegen...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von babsie81 18.01.11 - 08:15 Uhr

Hallo!#winke
Ich habe seit drei Tagen den ganzen Tag über ein starke Schwindelgefühl, dass einfach nicht weggeht...#kratz
Nachts, wenn ich liege, und mich herumdrehe wird es noch schlimmer...da dreht sich alles.#hicks
Ich habe eher zu hohen als zu niedrigeren Blutdruck.
Ich habe vor zwei Wochen mit einer Ernährungsumstellung ohne Kohlehydrate angefangen, das es davon kommt, glaub ich aber nicht, weil ich das schon während der Schwangerschaft aufgrund von Schwangerschaftsdiabetes 7 Monate durchgehalten hab.
Und ich benutze den Nuvaring, den ich dieses Mal ohne Pause zu machen weiterbenutze,also sogrot einen neuen eingelegt habe.
Heute Abend habe ich nen Arzttermin...#schwitz
Aber kennt das jemand von euch???
Hab etwas Angst...#zitter

Beitrag von analir 18.01.11 - 10:19 Uhr

Guten Morgen,

ich kenne Schwindelattacken auch, bei jedem Positionswechsel, eben auch liegend oder wenn ich einfach die Augen schließe - alles dreht sich.

Bei mir solls von der Wirbelsäule kommen. Aber ob das auch stimmt? Es kommt und geht...

Sorry, bin dir sicher keine Hilfe...

Beitrag von babsie81 18.01.11 - 10:28 Uhr

Oh doch...denn ich habe dazu noch Probleme mit dem Ischias Nerv...soll ja auch von der Wirbelsäule kommen#zitter

Beitrag von analir 18.01.11 - 10:42 Uhr

Ich weiß nicht... egal was ich so an Symptomen äußere beim meinem Doc - es ist die Wirbelsäule. Kopfweh, Schwindel, Sehprobleme - Halswirbelsäule. Schmerzen in der Hüfte bzw. am Steißbein - Lendenwirbelsäule. Mag ja sein, dass ich eine schlechte Rückensituation hab - aber als Wurzel allen Übels?

Hmm... festgestellt habe ich jedenfalls den Schwindel betreffend keinerlei Besserung, wenn ich einen eingerenkten Nacken und massierte Muskeln habe. ;-)

Beitrag von purpur100 18.01.11 - 14:44 Uhr

Offensichtlich bist du auf der Suche danach, was eventuell Ursache/Auslöser für das Schwindelgefühl sein kann.

"Mag ja sein, dass ich eine schlechte Rückensituation hab - aber als Wurzel allen Übels? "

Hier, einfach zum lesen und nachdenken:

"Die Gesundheit der Eierstöcke hängt entscheidend von der Funktion der Gebärmutter ab und umgekehrt.

Kurz nach der operativen Entfernung der Gebärmutter, verringert sich die Produktion der Hormone drastisch in den Eierstöcken. Die Blutversorgung der Ovarien wird durch die Abtrennung einer großen Arterie bis auf 50 % eingeschränkt."

"Insbesondere in der Zervix werden Substanzen (Prostaglandine)produziert, die das vegetative Nervensystem beeinflussen. "

http://www.totaloperation.com/40917/home.html

Beitrag von myimmortal1977 18.01.11 - 15:49 Uhr

Deinen Blutdruck sollte man unbedingt nochmal genauer checken.

Ansonsten gibt es so einen Begriff für Schwindel im Liegen, der nennt sich Lagerungsschwindel.

Aber wie gesagt, bei zu hohem Blutdruck da doch mal schnell ein Auge drauf werfen lassen vom Arzt.

Bei mir fing die aktuelle Erkältung mit Schwindel an. Wenn ich meinen Kopf nach unten geneigt habe.

Gute Besserung!

Janette

Beitrag von reethi 18.01.11 - 20:20 Uhr

Hallo!

Das könnte auch von den Ohren kommen.
Ich bin tagelang Karussell gefahren, und im Liegen und umdrehen war es am Schlimmsten. Meine Hausärztin hat mich zum HNO Arzt geschickt.
Der hat dann festgestellt dass bei mir die Kristalle im Ohr, die für das Gleichgewicht zuständig sind, verrutscht waren (Ich weiß, das hört sich erst einmal blöd an).
Ich musste bestimmt Übungen machen und tada-die Beschwerden waren weg.

Alles Gute!
Neddie