Wer hat auch so Probleme mit PMS?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von merline 18.01.11 - 08:40 Uhr

Letzte Nacht ging es wieder los: 3x raus zum Klo, heftige Übelkeit, Darmrumpeln, Schwindel, seit einigen Tagen Gereiztheit, Heißhunger, Hitzewallungen (was aber mit fast 46 auch nicht unnormal ist *g* jaja, die Hormone).................Früher hatte ich nie Probleme vor den Tagen, erst so in etwa seit ich 40 bin, also die letzten 6 Jahre. Ich bin jetzt bei ZT 27, vor einigen Tagen hatte ich wieder meine üblichen Schmierblutungen, die letzten beide Tage gar keine Blutung und morgen oder übermorgen geht es dann erfahrungsgemäß richtig los. Aber die ersten Zyklusunregelmäßigkeiten habe ich auch schon, die Wechseljahre sind also in Sichtweite..........

LG Merline

Beitrag von analir 18.01.11 - 10:23 Uhr

.....ich würde eher sagen, du bist schon drin in den Wechseljahren. ;-)

Bin zwar einiges jünger als du, hab aber alles schon hinter mir. Vor meiner Total-OP gings mir aber wie dir, PMS wurde heftiger und heftiger. Und der Chefarzt damals meinte, dass PMS und unregelmäßigerer Zyklus oft die ersten Wechseljahrsanzeichen sind.

Alles Gute!

Beitrag von asimbonanga 18.01.11 - 19:08 Uhr

<<<Aber die ersten Zyklusunregelmäßigkeiten habe ich auch schon, die Wechseljahre sind also in Sichtweite.......... <<<
Du bist in den Wechseljahren wie fast alle Frauen zwischen 40 und Anfang 50.
Du meinst wohl die Meno-Pause?
http://de.wikipedia.org/wiki/Klimakterium

L.G.