Umgang mit Stillhütchen ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kugelblitz2005 18.01.11 - 08:46 Uhr

Hallo zusammen !
Habe bei unserem Großen versucht zu stillen, hatte aber nach ein paar Wochen eine richtig fiese Brustentzündung mit hohem Fieber und habe dann abgestillt. Bei dem bald mittleren habe ich direkt die Flasche gegeben und bei dem Kleinen möchte ich dann wieder versuchen zu stillen. Da ich sehr empfindliche Brustwarzen habe, wurde mir empfohlen, Brusthütchen zu verwenden. Müssen die nach jedem Gebrauch vaporisiert werden ? Setzt man die einfach auf die Brust und dann kann der Kleine loslegen ? Könnt ihr mir noch Tipps geben ?
Danke euch im Vorraus !
Nadine

Beitrag von schneemannmama 18.01.11 - 09:00 Uhr

Ja, die müssen immer steril sein. Es ist wahnsinnig umständlich mit den Dingern. Ich musste sie auch nehmen, sonst hätte mein Sohn in 100 Jahren die Brust nicht genommen. Ich lauf seit positivem SST ohne BH herum, die Reibung an der Kleidung härtet die BW schön ab. Ich würds an deiner Stelle auch so machen, zumindest stundenweise und nach der Geburt ohne Hütchen versuchen. Außerdem ne tolle Hebi suchen, die dir bei Bedarf immer und immer wieder die richtige Anlegetechnik zeigt, so kommt es dann eigentlich gar nicht erst zu Entzündungen.

Beitrag von babsie81 18.01.11 - 11:48 Uhr

Ich habe nur mit den Teilen gestillt und bei uns lief es damit sehr sehr gut, weil sie oftmals nur genuckelt hat.
Ich hab so ein Teil für die Mikrowelle gehabt, in dem die Hütchen innerhalb von 8 Minuten wieder steril.
Ich würds wieder so machen,wenn ich das nächste Mal wider nen Nuckler hätte;-)
Und das "Anbringen" ist einfach...draufsetzen und los gehts

Beitrag von lebenslichter 18.01.11 - 12:48 Uhr

Naja, steril müssen die Dinger nicht sein. Ich hab sie 1x am Tag in den vapo getan und sonst immer mit heißem wasser und spüli abgewaschen.
Stillhütchen sollten nur als übergangslösung gebraucht werden, da sie die Milchmenge evtl. vermindern. V.a., wenn man unterwegs ist, sind die Dinger nervig, wel man ständig daran dneken muss, sie mitzunehmen. Auch nachts ist es eine elende Fummelei. Ich würde es erstmal so versuchen.

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von curly_hasi 18.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo,

ich stille (fast) von Anfang an mit Hütchen und kann dir nur Gutes berichten. Ich koche die Dinger 1x täglich aus, ansonsten werden die nur mit lauwarmen Seifenwasser gesäubert - steht so auch auf der Packung.

Die Fummelei ist reine Gewöhnungssache, und ich hab gleich 2 Packungen gekauft, so dass ein Hütchen immer in der Wickeltasche bereit liegt, und ich nachts nicht nach jedem Trinken aufstehen muss.

Rückgang der Milchmenge konnte ich nicht feststellen, ich glaub, das ist noch ein Relikt von früher, wo die Hütchen noch nicht so dünn und anpassungsfähig waren. Jetzt merkt man ja kaum, dass man die anhat! ;-)

Alles Liebe,
Curly

PS: Natürlich solltest du versuchen, erstmal ohne die Hütchen zu stillen - viell. klappt es ja diesmal! #pro