Embryo kaum gewachsen - bei wem auch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coringel 18.01.11 - 09:10 Uhr

Hallo, wünsche wenigstens Euch einen schönen guten Morgen,

ich hatte gestern schonmal Ähnliches geschrieben, und heute bin ich schon wieder im Internet (und mache mich verrückt).
Ich habe immer noch Ziehen in den Leisten, Übelkeit und andere SS-Symptome, was ja ein gutes Zeichen sein könnte, und bin scheinbar ab heute in der 8. SSW. Gestern beim US war das Kleine im Vergleich zu 4 Tagen davor nur um 0,5 mm gewachsen und war 4,5 mm lang, und man hat keinen Herzschlag gesehen. Hat sich bei jemandem von Euch auch schonmal das Kleine in eine Ecke verkrochen und alles ist gut ausgegangen? Das ist die einzige Erklärung, die man hierfür noch haben könnte, laut FA. Übermorgen muss ich nochmal zur Kontrolle, und ich weiß nicht, wie ich die Zeit bis dahin überbrücken soll (bin nämlich krank geschrieben), und will auch nicht die ganze Zeit im Internet herum hängen und mich verrückt machen, denn ein Fünkchen Hoffnung besteht ja noch.
Kann mir jemand Ähnliches berichten und noch weiter Hoffnung machen?
Danke!

Coringel

Beitrag von connie36 18.01.11 - 09:14 Uhr

hi
ich war in der 8.ssw , 7+1 als man erstmalig überhaupt ein zwerg hat sehen können, nur 2 mm gross,....aber dafür mit herzschlag.
das was ich bisher gelesen habe, ist, das bei 4mm eigentlich ein herzschlag erkennbar sein sollte....aber es gibt bekanntlich ja nix, was es nicht gibt.
auch wenn es schlimm klingt, mach dich mit dem gedanken vertraut, das auch evtl. nix mehr nachkommt.
wenn es nicht so ist, wirst du dich auf jeden fall freuen, aber ich glaube nicht, das du wirklich völlig unvorbereitet aus allen wolken fallen möchtest.
drücke dir aber die daumen.
lg conny ks-7

Beitrag von lena1a 18.01.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

ich war ein Mal beim Vertretungsarzt und laut seiner Messung ist das Kleine seit 10 Tagen 0 mm gewachsen (war damals in der 12 SSW), dann bin ich in die Klinik (weil ich son unsicher war) sie haben noch Mal vermessen und es hat alles gestimmt über ein cm gewachsen. Was ich sagen will, da kann man sich so schnell vermessen!
Hat man denn letztes Mal Herzschlag gesehen?

LG Lena

Beitrag von coringel 18.01.11 - 09:19 Uhr

Vor 5 Tagen konnte man einen Herzschlag erahnen, aber noch nicht wirklich sehen...

Beitrag von morgause 18.01.11 - 09:22 Uhr

Hallo coringel.

Fühl dich auf jeden Fall #liebdrueck!

Ich war noch nicht in so einer Situation aber gib die Hoffnung nicht auf!!

Wünsch dir alles erdenklich Gute!!!#klee

lg

Beitrag von wenzelc 18.01.11 - 09:53 Uhr

Ich finde Du machst Dich total verrückt. #kratz
Weg vom Internet, lenk Dich positiv ab!! In meiner 1. SSW hab ich Euch in Dt. für Eure vielen Arzttermine, Kontrollen und US Bilder beneidet aber seid ich ein 2. Mal dabei bin und oft auch leise mitlese, da denk ich mir mittlerweile, dass es viel zu viel ist. 2 Kontrollen innerhalb von 4 Tagen?? Kein Wunder das man sich verrückt macht. Ich hatte meinen 1. US in der 7. SSW und den nächsten erst in der 20. SSW. Ich sage nicht, dass es ideal ist aber so plage ich mich nicht unnütz rum ob was sein könnte nur weil sich Böhnchen in seiner eigenen Zeit entwickelt. Ausserdem stimme ich der Vorposterin zu, diese Messwerte können bei nem andren Arzt schon wieder anders sein.

Wie schon gesagt, lehn Dich zurück, lenk Dich positiv ab und Kopf hoch! #sonne