Nachts trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von emma-2011 18.01.11 - 09:32 Uhr

Hallo,

mein Junior ist nun 4 Jahre alt. Tagsüber trocken sind wir schon ewig, Nachts hat er sich nicht getraut.

Nun ist er seit ein paar Tagen morgens trocken, wenn wir die Windel ausziehen. Er würde auch gerne ohne Windel schlafen sagt er hin u wieder. Ich trau mich da wohl dann nicht so richtig muss ich zugeben.

Er schläft super tief u fest.. könnte Nachts sogar in seinem Zimmer Staubsaugen u er würds net merken :-p

Was kann ich denn nun am besten mit ins Bett legen, um die Matratze zu schonen?
Bettwäsche wechseln u ihn umkleiden geht ja recht fix.

Habt ihr links zu Schonern oder so?
Handtücher würde er ja eh nur zerwuseln und richtig was aushalten tun die wahrscheinlich im Normfall auch net oder?

Danke u Grüße emma

Beitrag von agostea 18.01.11 - 09:37 Uhr

Ich habe Inkontinenzauflagen gekauft und Spannlaken mit einer extra Beschichtung auf der Unterseite. Gabs beides mal im Netto.

Gruss
agostea

Beitrag von mikamo2 18.01.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

es gibt bettlaken mit nässeschutz. schau einfach mal bei google oder so.

bevor ich ins bett gehe( so gegen 23.30uhr) , setze ich meine tochter immer noch mal auf toilette, das klappt ganz gut. sie hat auch einen tiefen schlaf, habs am anfang einmal vergessen und dann war das bett nass.

vlt geht es bei dir ohne, seine pampers sind ja trocken. viel erfolg!

gruß mikamo2

Beitrag von emma-2011 18.01.11 - 09:48 Uhr

Das mit Nachts dann mal auf Toilette setzen hab ich versucht.. hat er voll den Terror geschoben :-( Ging gar nicht.
Hab ihn dann so weiter schlafen u nach 2 Std ne Windel angezogen.

Da war er aber auch noch nicht so weit.
Jetzt scheint es zu klappen *hoff*

Na da schau ich mal was es so gibt. Is ja nicht sooo einfach irgendwie

Beitrag von sonja_paris 18.01.11 - 09:59 Uhr

Hallo Emma

Wenn die Windel morgens trocken ist, dann ist das doch ein gutes Zeichen, das versteht bestimmt auch Dein Sohn :-) ER sieht ja, dass er nachts gar nicht Pipi muss.

Ich gebe meiner Tochter (3,5) nachmittags viel zu trinken, abends dann nur noch wenig, und ich setze sie auch aufs Töpfchen, ehe es ins Bett geht. Wenn sie nicht "muss", drehe ich den Wasserhahn auf und hoffe, dass das funktioniert. Sonst gibt's erst die Geschichte, dann versuchen wir es noch mal.

Anfangs gab es auch mal Unfälle, aber mit den Inkontinenzunterlagen klappt das prima, die Matratze hat noch nichts abbekommen.

Nur Mut, auch wenn Unfälle sicher noch mal passieren, ist doch nicht schlimm - bloss nicht schimpfen #nanana

Sonja.

Beitrag von simone_2403 18.01.11 - 10:07 Uhr

Hallo

Nina versucht es jetzt auch,sie ist 4 einviertel #rofl.

Wozu schoner?Ich hab nen großen blauen Müllsack aufgeschnitten und den zwischen Matratze und Betttuch geklemmt.Funktioniert hervorragend und isr die günstigste Lösung wenns mal schief geht.

Wir haben jetzt die 5te trockene Nacht aber ich trau dem Braten noch nicht ganz ;-)

#winke