Mein Mann befriedigt sich selbst.

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von elli41 18.01.11 - 10:09 Uhr

Hallo alle miteinander,

es macht mich mittlerweile nur noch traurig zu wissen, das mein Mann es sich scheinbar lieber selbst besorgt, als mit mir zu schlafen.

Wir sind seit 17 Jahren glücklich verheiratet, lachen viel zusammen, haben unsere Rituale, nehmen uns auch Zeit füreinander, nur mein Mann hat ein sehr großes Problem den Anfang zu machen, oder mich auch einfach nur in den Arm zu nehmen und eigentlich liegt die Initiative wenn es um Sex geht immer bei mir. Sicher gab es auch einmal Flauten im Bett, aber da lag es zum großen Teil auch daran das wir sehr viel gearbeitet haben. Da ich weder prüde noch unattraktiv bin verstehe ich es wirklich nicht. Gestern Abend habe ich ihm klipp und klar gesagt das ich mit ihm schlafen möchte, bin dann auch nach oben ins Schlafzimmer gegangen und habe gewartet. Als er dann ins Bett kam, hat er gesagt das er zu müde sei. Und heute Morgen lagen im Abfall wieder Tücher womit er sich abgewischt hat. Ich schnüffel ihm nun wirklich nicht hinterher, aber ich habe sie halt gesehen als ich Müll hinein geschmissen habe. Er hat auch schon mal Tücher neben dem PC vergessen, was ich wirklich nicht nett fand und mich auch wirklich wütend gemacht hat. Die habe ich dann so sauer wie ich war auf seinen Laptop gelegt. Danach hatten wir eine Woche lang super Sex, ist aber auch wieder vorbei. Mein Mann ist aber auch ansonsten im Bett ein absoluter Langweiler, ich nenne es ran, rauf, rüber und weg. Dabei würde ich gerne auch andere Dinge machen. Dann hat er es natürlich auch gerne auf dem Rücken zu liegen (gähn), am besten die Arme hinter dem Kopf verschränkt, so nach dem Motto mach mal, sag bescheid wenn Du fertig bist. Tue ich ja auch wenn ich einfach zu große Lust habe. Wenn ich ihn dann mal frage ob er mich unattraktiv findet bekomme ich nur zu hören, das ich spinne. Am liebsten möchte ich ihn darauf ansprechen, aber ich habe Angst ihn bloß zustellen, denn ich glaube das ist das schlimmste was eine Frau machen kann. Im letzten Urlaub, als er nicht die Möglichkeit hatte es sich selbst zu besorgen, haben wir es an den unmöglichsten Orten gemacht, obwohl wir wussten das jederzeit unsere Tochter reinplatzen könnte, und es war wunderschön. Ja, aber es ist nicht immer Urlaub. Am enttäuschesten finde ich die Tatsache das er mich hat um "es" loszuwerden, er es sich aber lieber selber macht, und wenn ich zärtlich werden will zurück gewiesen werde mit den Worte er sei zu müde. Das ist als ob jemand einen Eimer Wasser über einen ausschüttet. Und wenn meine Freundinnen erzählen wie oft deren Männer wollen (ob sie es auch tun weiß ich nicht). Ich hatte meinen Mann auch schon mal so weit, das wir wenigstens Sonntagsabends miteinander geschlafen haben, aber da sitzt er neuerdings auch wieder viel lieber vor seinem Laptop und schaut sich irgendwelche Videos an. Und wenn ich in Reizwäsche vor ihm auf und ab laufen sollte, würde ich nur zu hören bekommen, daß ich mich nicht erkälten soll.

Ich habe schon überlegt ihm einen Brief zu schreiben, weiß aber nicht ob ich die richtigen Worte finde.

Ich bin im Moment wirklich am Ende, wenn ich mich nicht pflegen und auf mein Äußeres achten würde könnte ich es ja noch verstehen, aber so...

Ach ja, habe mich auch schon des öfteren SB aber das ist für mich nicht das selbe, ich habe es lieber meinen Mann zu spüren, ihn zu fühlen.

Vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben, was ich tun kann, denn ich kann im Moment nur noch grübeln, grübeln, grübeln...

Beitrag von sacoma 18.01.11 - 10:24 Uhr

Hallo,

naja, ist schon ein schwieriges Thema aber vielleicht ist dein Mann nicht mehr so potent und bekommt nur einen "hoch", wenn er sich schmuddelige Filmchen anschaut oder Frauen in Unterwäsche.

Ich würde deinen Mann darauf ansprechen, warum auch nicht! Sich selbst zu befriedigen ist nichts, wofür man sich schämen muss. Vielleicht kann er sich dann die öffnen und von seinen Wünschen erzählen. Vielleicht steht er auf heiße Unterwäsche oder andere "komische" Dinge, von dem du einfach nichts wissen kannst.
Ein offenes und ehrliches Gespräch hilft, vorallem Hemmungen abzubauen, denn für viele ist es nichts selbstverständlich über Sex in der SS offen zu sprechen...

Mein Mann (28) hat sich auch schon selbst befriedigt und das finde ich nicht schlimm, solange unser Sexleben nicht darunter leidet. Sag ihm auch, wie sehr du seine Nähe vermisst und du einfach nicht damit umgehen kannst. Setzt ihn vor vollendete Tatsachen.

LG Sacoma

Beitrag von elli41 18.01.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

erst einmal vielen Dank für Deine Antwort, aber wie ich ja schon schrieb bin ich absolut nicht prüde, früher haben wir uns öfter mal zusammen Pornos angeschaut, auch an Reizwäsche mangelt es nicht. Und nach seinen Interessen frage ich ihn auch immer mal wieder, aber da bekomme ich nur zu hören das so wie es ist, in Ordnung ist.

Mit dem nicht mehr so Potent sein, glaube ich nicht, denn wenn er dann mal auf mich Lust hat, ist er von 0 auf 100 in ein paar Sekunden.

Viele Grüße

Elli

Beitrag von spark.oats 18.01.11 - 10:37 Uhr

Hey,

also bei meinem Mann ist es tatsächlich so, dass wir in letzter Zeit wenig Sex haben (bin allerdings schwanger) er findet mich nach wie vor attraktiv, ich hab aber so absolut kein elan.. :D Allerdings würde er sich trotzdem keinen runterholen, weil er es einfach eklig findet und er findet, dass fremdgehen schon im kopf und deswegen auch keinen sinn in dieser aktion sieht

Er kommt aber trotzdem bei mir an, macht mich n bisschen heiß und dann weiß er auch, dass ich ihm nicht mehr widerstehen kann #hicks

Ich würde ihm sonst auch vorschlagen, dass ihr euch zusammen n Porno anschaut, wenn er sowas dafür brauch.. Manche Männer brauchen nun ma n besonderen kick... Sprich ihn darauf an und wenn er darauf besteht, dann schaust halt mal n Porno mit ;)

Beitrag von yvonneh1983 18.01.11 - 14:22 Uhr

was hat den sb mit eklig zu tun??? also bitte! in welchem jahrhundert lebt ihr denn? runterholen ist fremdgehen... alles klar!

Beitrag von spark.oats 18.01.11 - 16:29 Uhr

alter, komm mal runter :D

Wenn mein Mann das so sieht? Anscheinend lebt man hinterm Mond wenn man deine Meinung nicht teilt..

Beitrag von google mal 18.01.11 - 11:09 Uhr

Meine Ehe lief einige Jahre ähnlich. Goggle mal nach Internet-Porno-Sucht.

Bei uns war es so, mein Mann war süchtig und vergaß irgendwann darüber seine Frau. Es dauerte auch lange, bis er es sich selbst eingestand, weil SB ja eigentlich normal ist. Aber eben nicht, wenn der Sex ausschließlich nur noch vorm PC mit sich selbst stattfindet.

Mein Mann hat eine Therapie wegen der Sucht gemacht und wir gemeinsam noch eine Paartherapie gemacht und wir führen wieder eine harmonische Ehe, auch wenn es verdammt harte Arbeit war.

Beitrag von cbf1000 18.01.11 - 11:41 Uhr

Warum einen Brief schreiben?

Druck ihm deine Zeilen von hier aus, und wenn er das dann nicht versteht, denke ich mal is eh was nicht in Ordnung bei euch.
Deine Worte hier sind nicht verletzend oder beleidigend.

Also meine Freundin würde da wohl sagen: "Vögeln oder du fliegst..."

Beitrag von brian-brooklyn 18.01.11 - 16:51 Uhr

Grüss dich... habe eben deine Zeile gelesen und fand sie sehr offen und ehrlich und ich finde es gut, das du so offen darüber sprichst... Ich denke das tut dir sicher auch gut um einfach mal wieder eine klaren gedanken zu fassen, dir selber Luft zu machen und vorallem um dir deine Ängste und deinen Frust von der Seele zu reden...

Ich kann dir sagen als ich meinen jetzigen partner kennengelernt habe, war es für uns auch nicht ganz einfach, denn ich wusste genau was ich will und er war teilweise sehr unerfahren...denn in seinen vorherigen Beziehungen war Sex auch eher ein Tabuthema...

Wir haben aber viel darüber gesprochen und ich ihm versucht deutlich zu machen wie wichtig es ist das wir über unsere Wünsche und Vorlieben sprechen...Denn in einer Beziehung muss einem nichts peinlich sein...

Also ich würde dir raten setze dich mit ihm zusammen und sprich über deine Gefühle und Gedanken... erzähle ihm von deinen Ängsten und sage ihm das wenn er bestimmt Wünsche oder Vorlieben hat er mit dir darüber sprechen kann... Ich mine vielleicht entdeckst du ja dann auch noch Seiten an dir, die du noch nicht kanntest...

Vermittel ihm das gefühl von verständnis und das du das sehr ernst nimmst. Und es gibt durchaus Männer und Paare die einen Film anschauen um sich zu animieren und auch daran ist nichts verwerfliches...

Und ich kann dir sagen auch mein Schatz hat sich schon selbst befriedigt... wenn ich es weiss fällt es mir zwar schwer aber ich kann damit umgehen... Man sollte nur nie das miteinander sprechen verlernen... Denn hier gilt es nicht ... Reden ist Silber und schweigen ist Gold...

Vielleicht konnte ich dir helfen und wenn du magst höre ich dir gerne zu wenn du reden magst...

Alles gute...

Beitrag von asimbonanga 18.01.11 - 19:19 Uhr

<<<"Vögeln oder du fliegst...<<<

#heul#rofl#rofl#rofl

Beitrag von phami 18.01.11 - 21:56 Uhr

Hast du ich schon mal mit dem Begriff Pornosucht auseinander gesetzt? Nicht lachen, dass gibt es wirklich! Die Symptome dafür sind meist die, dass der Mann zunehmend das Interesse an der eigenen Frau verliert, er es sich lieber selber macht, als realen Sex zu haben.
Woher ich das weiss? Ich bin selbst betroffen mit meinem Mann, seitdem wir Internet haben, ging es berg ab mit dem Sexleben, er schaut täglich auf diverse Seiten mit Bildern und Videos, anbieten kann ich mich ihm wie sauerbier..da passiert nichts.

Beitrag von elli41 19.01.11 - 09:56 Uhr

Hallo,

da bin ich erleichtert eine Gleichgesinnte gefunden zu haben, und was machst Du dagegen, hast du schon mit ihm geredet, wie gehst Du damit um? Habe gestern den ganzen Tag geheult, und mir immer wieder überlegt ob ich das Thema direkt ansprechen soll, bin aber zu keiner Entscheidung gekommen. Gestern Abend hat er natürlich gemerkt das mit mir irgendetwas nicht in Ordnung ist und auch gefragt was los ist, aber da habe ich nur gesagt, das er mir sagen soll was los ist. Da stand ein großes Fragezeichen auf seiner Stirn. Habe ihn auch gestern Abend nie lange allein an seinem PC gelassen, da wir ein gemeinsames Arbeitszimmer haben ist es für mich nicht schwer auch am PC zu sitzen und so zu tun als wenn ich arbeite. Habe ihm gestern also keine Gelegenheit gegeben evtl. irgendwelche Seiten zu öffnen. Und was soll ich sagen, er hat doch tatsächlich Lust auf mich gehabt. Werde jetzt erst einmal versuchen immer präsent zu sein. Geht auf Dauer natürlich nicht. Es ist ja nicht so das ich nicht immer mal wieder versucht habe dieses Thema anzusprechen, habe auch schon oft kleine Denkanstöße gegeben, so sagte er mal irgendwann im Gespräch:"Du weißt ja wie ich es am liebsten habe", da habe ich geantwortet: "ja, fünf gegen einen", da bekomme ich dann nur zu hören das er das nicht machen würde, worauf ich antworte, das er das auch nicht brauche.
Bei mir will es einfach nicht in den Kopf, was an SB schöner sein soll als miteinander zu schlafen....

Viele Grüße
Elli

Beitrag von asimbonanga 18.01.11 - 19:27 Uhr

<<elleicht kann mir ja jemand Tipps geben, was ich tun kann, denn ich kann im Moment nur noch grübeln, grübeln, grübeln... <<<

Mach das nicht.Hört sich an als wäre dein Mann nach 17 Jahren recht bequem geworden und nicht mehr so in heimischen Gefilden zu motivieren?

<<<ann hat er es natürlich auch gerne auf dem Rücken zu liegen (gähn), am besten die Arme hinter dem Kopf verschränkt, so nach dem Motto mach mal, sag bescheid wenn Du fertig bist. T<<<<

Er ist faul---weil du mitmachst ( ja ich weiß, besser als Nichts)-das würde ich mir nicht bieten lassen.Vor allem seine Vorliebe für Laptop Sex.................
Zeig ihm den Thread hier-

L.G.