Beileidskarte für Vermieter

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mullifinne 18.01.11 - 10:11 Uhr

Guten morgen zusammen,

am samstag ist die Mutter von unserem Vermieter gestorben:-(

Sie hat genau unter uns gewohnt.
Es war eine Erlösung für sie,denn sie war schon lange krank.

Ich möchte jetzt im Namen meiner Familie eine Karte schreiben.

Soll ich da Geld hineinlegen ?

Oje ich mußte noch nie so eine Karte versenden und weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll:-(

Habt Ihr bitte einen Rat für mich ?
danke


Lg

Beitrag von miamotte 18.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

wir waren vor knapp einem halben Jahr in der gleichen Situation, nur ist die Ehefrau unseres Vermieter verstorben. Bei uns ist es eigentlich so üblich das man Geld rein legt. Wir waren uns nur nicht sicher wieviel. Ich habe einen kurzen Spruch rein geschrieben und 20€ dazu gelegt. Hattet ihr denn ein gutes Verhältnis?

Mein Beileid.

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von mullifinne 18.01.11 - 12:47 Uhr

oja zu unserem vermieter haben wir ein sehr sehr gutes verhältnis.
Sind per Du und er wohnt auch gleich gegenüber.

Ende Februar ziehen wir hier zwar aus,aber wir bleiben hier im Dorf.
Er mußte uns wegen Eigenbedarf für seinen Sohn kündigen und das ist ihm sehr schwer gefallen.

Also wie gesagt das Verhältnis ist sehr gut.
Zu der Mutter hatten wir nicht viel weil sie nur noch im Bett gelegen hat die letzten 2,5 Jahre.

Lg