Wasser

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 5kids. 18.01.11 - 10:15 Uhr

Guten Morgen!

Mich würde mal was interessieren. Und zwar ist es bei mir zum 1. mal so,daß ich Wasseransammlungen in den Händen und Beinen habe.
Verschwindet das auf jeden Fall nach der Entbindung wieder oder habe ich noch länger was davon? #aerger Und: Woher kommt das überhaupt? Also,wieso ist das denn so? #kratzJemand ne Ahnung? #gruebel



#dankefür Antworten!

LG
Andrea

Beitrag von 2008-04 18.01.11 - 10:25 Uhr

Soweit ich weiß verschwindet das nach der ss wieder. Woher das kommt weiß ich nicht.#schwitz

Antje#winke

Beitrag von 2008-04 18.01.11 - 10:27 Uhr

http://www.frauenarzt-infos.de/Schwangerschaft/Schwangerschaftsprobleme.htm

vielleicht solltest du dein Fa mal drauf ansprechen#gruebel

Beitrag von gundi2000 18.01.11 - 10:30 Uhr

Guten Morgen,

ich hatte das in der 1sten Schwangerschaft gehabt, aber ganz extrem, ging aber wieder weg :-) verlierst du sehr schnell wieder. Ich hab nicht mal mehr in meine Schuhe gepasst ;-)

jetzt beim 4ten hab ich es auch wieder aber nicht ganz so extrem, woher es kommt weiß ich leider auch nicht, nur das es gott sei dank wieder weg geht
:-)

also mach dir keine Sorgen, verschwindet zum Glück wieder ;-)

lg
Gudrun ET-26

Beitrag von rieke79 18.01.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

das verschwindet wieder!!;-)
Sieht zwar so richtig schön furchtbar aus und fühlt sich auch furchtbar an (es spannt in den Füßen wenn das Wasser es bis dahin geschafft hat) aber eines Morgens wirst du aufwachen und deine Füßchen sind wieder Füßchen und keine Klumpen mehr. :-p

Dauert so ca. drei-sieben Tage (nach der Geburt). #schwitz
Bis dahin, salzarm ernähren und trotzdem viel trinken!! #pro

LG Rieke#blume

Beitrag von 5kids. 18.01.11 - 10:40 Uhr

Ich danke euch recht herzlich! #herzlich
Dann bin ich ja beruhigt,daß es wieder weg geht #schwitz
Naja,so ganz schlimm hat es mich nicht erwischt,hab schon schlimmeres gesehen. Aber sieht blöd aus,wenn selbst nach dem Baden noch 2 Stunden das Söckchenbündchen abgemalt ist. #aerger

Beitrag von estherb 18.01.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich hatte es bei meiner großen Tochter ganz ordentlich, war etwa eine Woche nach der Geburt weg. Habe ab dem 6. Monat den Ehering abgenommen, musste mir in den letzten Wochen Schuhe eine Größe größer kaufen. Das hilft: Möglichst häufig Beine hochlegen, Schwangerschaftstee von I. Stadelmann trinken (allerdings nur, wenn du keine Frühgeburtsgefahr hast), Lavendel-Zypressen-Öl von I. Stadelmann auf die Beine, viel Salz und Eiweiß essen (am besten Ayran trinken), Stützstrümpfe tragen (kriegst du bei Wassereinlagerungen verschrieben und umsonst). Und man kann es gut akupunktieren lassen, so alle drei Tage zur Hebamme zur Akupunktur, das hat bei mir super geholfen. Hatte vom Wasser auch Karpaltunnelsyndrom in den den Händen.

In dieser SS hab ich es übrigens kaum, nur den Ring hab ich abgenommen, aber sonst nichts. Muss seit der 25. SSW liegen (jetzt fast 33.), und das bremst das Wasser.

LG Esther

Beitrag von maerzschnecke 18.01.11 - 10:47 Uhr

Es kann ein 'mechanisches' Problem sein, weil einfach durch die Schwangerschaft das Lymphsystem nicht mehr so gut funktioniert. Es kann aber auch auf eine mögliche Präeklampsie/Gestose hinweisen.

Geh auf jeden Fall zum Arzt und lass Dir Blut abnehmen (Gestoselabor) und den Urin auf Eiweiß checken.

Gegen Ende der Schwangerschaft bekommen die meisten Schwangeren Ödeme. Muss also nichts tragisches sein. Die Ödeme kommen oft über Nacht, weil man da liegt und der Kreislauf nicht auf Hochtouren läuft.

Du kannst die Ödeme ein wenig eindämmen, indem Du mehr Kochsalz zu Dir nimmst in Verbindung mit Vitamin B und eiweißreicher Kost. Beine hochlegen und Hände ab und zu auch hochlagern, damit das Wasser abfließen kann. Wenn Du eine Hebamme hast, die Akupunktur-erfahren ist, kannst Du Dir dort entsprechend ein paar Nadeln abholen :-)

Beitrag von luminosity 18.01.11 - 10:48 Uhr

ich ahbe gehört, dass das Wasser kurz nach der Entbindung durch die Nieren ausgesheiden wird und mann permanent aufs Klo muss. Also keine Angst, das verschwindet wieder!!!!!

LG