Dauer schlechte Laune...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minki412 18.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo zusammen,

mein kleiner Mann ist nächste Woche 10 Monate alt und kann sich absolut nicht selbst beschäftigen. Irgendwie hat er sich das während der letzten 4 Wochen scheinbar abgewöhnt.

Sobald ich auch nur einen Fuß in die andere Richtung setze, geht das Gebrüll los (ohne eine einzige Träne wohlgemerkt), er spielt ein bisschen alleine, wenn ich einen Zentimeter neben ihm sitze, aber auch nur kurz, meistens fängt recht schnell das Gejammer wieder an und er scheint selbst nicht zu wissen was er will - auf den Arm oder doch wieder runter - alles nicht zu seiner Zufriedenheit.

Ich sehe es ehrlich gesagt nicht ein ihn mit aufs Klo zu nehmen, oder von seinem Spielteppich mitzunehmen, wenn ich mir nur 2 Minuten was zu trinken hole. Unsere Wohnung ist im 1. Stock komplett offen gestaltet, er kann mich von überall sehen, wir haben ihn der Mitte seinen Spielbereich. Gehe ich zur Toilette, kann er sehen wo ich hingehe und ich erkläre auch immer was ich mache, rufe, winke, mache Quatsch... hilft alles nichts.

Eigentlich ist laut Buch der letzte Entwicklungssprung schon seit 2 Wochen rum und der nächste kommt erst in 3 - 4 Wochen *ächz*

Beschäftigen sich Eure Mäuse in dem Alter zumindest eine kleine Weile selbst? Irgendwelche Tips? Ich wäre seeeeeeeeeeeeeeehr dankbar.

Viele Grüße
Minki

Beitrag von schneemannmama 18.01.11 - 10:53 Uhr

Uahah! Gaaanz kurz können sie sich in dem Alter mal allein beschäftigen. Aber ich muss gestehen, ich hab das auch gemacht, als meiner größer war. WEnn ich aufs Klo musste, hab ich ihn auch nicht mitgenommen (wobei er da schon überall hinterhergerobbt ist), sondern die Badezimmertür offen gelassen habe und immer wieder gerufen habe: "Mama kommt gleich, Mama ist nur kurz pullern!"

Beitrag von minki412 18.01.11 - 10:56 Uhr

Ja, so läuft das jetzt grade auch, ich rufe genau das selbe und höre schon wie er heulend angerobbt kommt.

Aber es scheint irgendwie Unmut zu sein, da er keine Träne weint und manchmal bleibe ich dann auch da auf dem Boden sitzen wo ich grade bin und sage ihm, dass er mich ja sehen und zu mir kommen kann. Das macht er dann auch laut protestierend... Aber ignorieren kann man es ja auch nicht.

Ich mag mich nur nicht komplett zur Marionette machen lassen, weil irgendwo hört's doch auf, oder?