wer erwartet das 3. kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:01 Uhr

hallo,

hab gestern positiv getestet, wäre meine 3. ss!

nun sind mein mann und ich am überlegen was wir machen...unser kleiner ist erst 5 monate, unsere große 25 monate! also geplant war die ss nicht wirklich!

wie haben eure männer reagiert und was denkt ihr über die baldige zeit zu dritt?

lg von christiane die etwas verwirrt und hin und her gerissen ist!

Beitrag von quitschi221 18.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo

Also so wie es aussieht bin ich auch anfang der 6 ssw, aber unser 3tes kind war geplant....
Mein Sohn wird dieses jahr 6 und meine Tochter 4 jahre.
bei dir is es wirklich nich soooo groß der unterschied und im endefekt könnt nur ihr beide wissen ob ihr es schaffen würdest oder nich...
Ich würde es mir nich zutrauen aber wiederrum würde ich auf keinen fall abtreiben nur weil meine kinder am ende nich viel abstand hätten....
Bleib ruhig atme tief durch und rede in ruhe mit deinem mann.
Ich wünsche euch alles alles gute :-D:-D

Susann ssw 5+1 ?? :-D:-D

Beitrag von anni2005 18.01.11 - 11:06 Uhr

...in 24 Tagen ist KS , dann sind wir zu 3 !

Also ich freue mich darauf...war ja auch geplant.

Für mich war nur wichtig, bekommen wir alle satt, bleibt vieles beim alten, hat jedes Kind ein Zimmer und habe wir nerven für 3 Kids....

Alles JA und nun kann er kommen.

Mein Mann wollte erst keine 3, aber wie es dann mal so ist....aufeinmal fand er den gedanken toll.

Deine Altersaabstände sind ja schon..uiuiuiu...zumindest bei dem Mini.....aber Du packst das bestimmt.

Blöde frage...aber wieso keine Verhütung ????

LG

Andrea

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:10 Uhr

der letzte zyklus war der erste richtige nach der entbindung...ich will keine pille ehr nehmen oder sonstiges hormonzeugs, widerstrebt mir irgendwie!
wollt mit persona verhüten, der hat an zt 9 es angezeigt, aber laut zykluskurve war da kein es...dann haben mein mann und ich geherzelt...so an zt 30 oder so...persona wollt auf jeden fall keine urintests mehr haben...und schwups, am nächsten tag hatte ich nen es...

Beitrag von anni2005 18.01.11 - 11:15 Uhr

..und was , wenn Kind Nr. 3 da ist....wieder Persona ????

Das ist ja blöd gelaufen........Spirale ????

Ich werde nach Kind 3 eine einsetzen lassen.....will auch keine Pille mehr.....

Andrea

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 11:06 Uhr

hey
komme auch aus dresden :-) und ist auch mein 3. kind

bei uns war das dritte zwar geplant aber erst in ein paar jahren
aber wir freuen uns jetzt total darauf nach dem ersten schock.

ich sag mal so ist bestimmt stressig wenn die kiddis dann selber noch so klein sind aber das bekommt man bestimmt auch noch hin.

aber was ihr macht das musst du und dein mann selber entscheiden da kann wohl keiner rein reden

Beitrag von magmagruen 18.01.11 - 11:08 Uhr

huhu wir erwarten unser drittes Kind,aber anderst wie bei Dir war es diesmal geplant.

Ich sage diesmal,da der zweite nicht geplant war,aber wir lieben ihn deshalb nicht weniger und ich könnte mir ein leben ohne meine Kinder nicht vorstellen.

Eigentlich wollten wir immer nur ein Kind,daher war unser großer auch schon 5 Jahre als der Kleine kam.... er war ja nicht mehr geplant... aber es stand für uns nie in Frage ob oder ob nicht.

Und nun ist der Kleine fast 3 Jahre und letzes Jahr dachten wir wo zwei satt und glücklich leben passt auch noch ein drittes und hoffentlich diesen Monat noch kommt unsere Tochter.Danach werden wir aber wohl wirklich aufhören.

Überlegt euch gut wie Ihr euch entscheidet,wenn es einmal durchgezogen ist könnt Ihr es nicht rückgängig machen...

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:15 Uhr

"Überlegt euch gut wie Ihr euch entscheidet,wenn es einmal durchgezogen ist könnt Ihr es nicht rückgängig machen..."

genau das ist das problem...ich denk eben auch so ähnlich wie du, wo zwei satt werden passt auch noch ein drittes...zumal wir ja für den anfang alles haben...wickeltisch, maxi cosi, klamotten...eben daen ganzen kram für den anfang!

und ich würde es mir nie verzeihen wenn ich mir mein leben lang vorwerfen müßte das kind nicht bekommen zu haben...

hab angst dass ich dann immer drüber nachdenken müßte was es geworden wäre, wie es jetzt aussehen würde...etc...

und wenn es einmal da ist will man es doch eh nicht mehr missen...

mein mann ist eher der der nicht will!

Beitrag von josephine2002 18.01.11 - 11:09 Uhr

Hallo Christiane,

wir bekommen unser drittes Wunschkind. Wir wollten schon immer drei Kids, deshalb ist die Freude nun umso größer und ich kann es nun in den Endzügen der Schwangerschaft kaum noch erwarten #huepf

Ich glaube diese Unsicherheiten gerade am Anfang einer SS sind vollkommen normal und legen sich bei Dir bestimmt auch im Laufe der Zeit und die Freude überwiegt dann- da bin ich mir ganz sicher #pro

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine problemlose SS- versuch sie zu genießen...

Ganz liebe Grüße,

Maria #ei 35.SSW

Beitrag von schokomaus001 18.01.11 - 11:13 Uhr

Hallöchen.....ich erwarte mein 3. kind nur lebe ich in einer neuen beziehung daher ist dieses kind nicht mein drittes mit meinen ex-mann....sondern ebend mit meinen neuen partner...aber bei ihm und auch bei mir ist es dann das 3. Kind...es war eigentlich noch nicht so schnell nochmal Nachwuchs geplant aber es ist alles anders gekommen. Hatte damals eine mandelentzündung und hab auch meine pille weitergenommen, bin zum hausarzt und bekam antibiotikum veschrieben meinte noch das ich die pille nehme und etwas brauche was die wirkung nicht beeinträchtigt....naja und nun bin ich heute schon im 6. Monat angekommen anfangs waren wir bissel geschockt, vorallem weil es ebend auch nicht raus war ob ich das baby behalten durfte da es erst wie eine eileiterschwangerschaft aussah....und erstmal knapp 7 tage vergingen der ungeweissheit und untersuchungen u.s.w.

heute freuen wir uns auf das baby und sind glaub ich auch enger zusammengewachsen durch den ganzen trouble :-)

Beitrag von waage83 18.01.11 - 11:15 Uhr

Hi.
Bin 27 und in der 39+2 ssw.
Meine beiden anderen Kinder sind aber schon größer, 6 und 2 Jahre alt.
Haben diese SS in der 8ten ssw festgestellt und auch lange hin und her überlegt. Es ist wie nr 2 eine Pillen-schwangerschaft.
Ich mache gerade die Hauswirtschaftsschule in Teilzeit weil meine Schwiegererltern eine Landwirtschaft betreiben. Wir wollten kirchlich heiraten Mitte Mai und die Abschlussprüfung die pflicht ist, beginnt anfang März. Habe lang mit mir selbst gekämpft, behalten oder nicht.Wir haben auch nicht den platz aber ich sagte dann zu meinen Mann (mit dem ich übrigens nur eines der zwei Kinder (2) hab), entweder wir behalten es oder nicht und wenn es zur Ab..... kommt dann will ich keines mehr haben den ich nehme einem Kind das leben und einem weiteren würde ich es wieder schenken. das hat in meinen Augen keinen Sinn.
Du hast ja noch zeit zum Überlegen und auch wenn es evtl schwierig werden könnte weil sie alle 3 so nah aufeinander sind, so musst du bedenken dass du die schwierige zeit schneller rum hast als andere die ewig zwischen zwei Kinder warten....meine Oma hat damals zumir gesagt: Das dritte läuft mit!
Ich wünsche dir viel Kraft für die bevorstehenden Wochen und wenn du dieses Kind behältst dann glaube ich dass du das meistern wirst!

Wir sind Frauen, das starke geschlecht!!! *g*
Mfg

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:20 Uhr

du hast das so schön geschrieben...da kullern gleich ein paar tränen bei mir...ich denk eben auch dass die total anstrengende zeit schenll vergeht und es doch bestimmt auch sooo toll mit drei kindern ist...

aber mein mann meint dann brauchen wir ein anderes auto etc, das können wir uns nicht leisten...

ich bin der meinung für alles gibt es eine lösung und finanziell gehts uns nun auch nicht sooo schlecht...denke das ist alles machbar!

finde auch das ich dieses kind nicht töten kann um in ein paar jahren einem anderen das leben zu schenken...das wäre irgendwie ungerecht!

Beitrag von ella-21 18.01.11 - 11:17 Uhr

hallo,

also wir bekommen nach zwei jungs die 8 und 5 jahre alt sind unser 3. kind und es ist ein wunschkind absolut obwohl wir letzten herbst nicht gerechnet hätten das es so schnell klappt.... unsere familienplanung wäre dann eigentlich abgeschlossen und wir geniesen diese schwangerschaft genau intensiv.......

lg ella#winke

Beitrag von linga1 18.01.11 - 11:18 Uhr

huhu
also ich bekomme auch in den nächsten 2 wochen mein 3. kind
und meine zwei ersten sind auch erst 3 und 2 jahre alt und ich habe bisher alles super hinbekommen und das mit dem 3. bekommen wir auch hin.ich finde es eh schöner wenn die kinder altersmässig ziemlich nahe liegen,dann haben sie wenigstens etwas voneinander und können zusammen spielen da die interessen meist gleich sind.aber jeder denkt anders.aber das schaffst du schon kopf hoch.jetzt denkst du vielleicht du schaffst es nicht und es ist zu früh aber wenn du es evtl,abtreiben lässt bist du auch nicht glücklich darüber und wirst es dir wahrscheinlich ewig vorwerfen oder!?


lg.linga

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:23 Uhr

ich persönlich denke auch das es zu schaffen ist...komme auch mit meinen beiden jetzt super hin...klar gibts tage da is alles blöd, aber das is doch normal!

hab eben auch angst davor dass ich mir die entscheidung ein leben lang vorwerfen würde, und nur weil wir zu "blöd" zum verhüten warten muss ja das kind nicht drunter leiden...

Beitrag von die_schwangere 18.01.11 - 11:29 Uhr

das hatte ich auch gedacht das es schön is ein geringen altersunterschied zu haben wegen spielenmässig und so

ist bei uns momentan leider momentan gar nicht so
die zanken sich wie die kesselflicker #rofl

geschwisterliebe eben :-)

Beitrag von banane2008 18.01.11 - 11:32 Uhr

ich find prinzipiell nen kleinen alterabstand auch sehr schön, deswegen die ersten beiden kinder auch so eng...aber nun das 3. in noch kürzerem abstand?

zu schaffen ist alles irgendwie!:-D

Beitrag von sternchen3481 18.01.11 - 11:29 Uhr

Wir kriegen im August das 3. geplante Kind - nach einer langen Übungszeit, seit August 2009, hab ich am 10. Dezember positiv getestet und anfänglich hatten wir schon Bedenken, obwohl geplant... aber mittlerweile weichen die Ängste der Freude...

Heute meinte Männe sogar, wenn das 3. nen Junge werden sollte, müssen wir wohl dochmal über ein 4. verhandeln ;-)

Manu mit Emilie (4,5 J.) und Henry (2,5 J.) an der Hand und Bauchschatz (9+3)

Beitrag von lorelai84 18.01.11 - 11:49 Uhr

Hi, mir geht's bzw ging es ähnlich!
Wir bekommen auch unser drittes Kind, die beiden großen sind 4 und fast 3 Jahre alt!
Anfangs waren wir beide geschockt, ich studiere noch und wir wollten wenn überhaupt erst in ein paar Jahren an eine Nummer drei denken!
Aber mittlerweile freuen wir uns!
Ob nun zwei oder drei Kinder, ich glaube das macht eigentlich auch keinen Riesen unterschied!;-)

Beitrag von biggi02 18.01.11 - 12:49 Uhr

Huhu,

bei uns war die 3. SS ja nicht ungeplant und deshalb freut sich mein Mann genauso wie ich auf unser Wunder.

Unser großer ist 4 1/2 Jahre und unser kleiner Mann 20 Monate.
Ich bin jetzt in der 16. SSW.
Was auf mich zukommt kann ich schon ein bißchen erahnen.
Mit 2 Rackern hat man ja schon genung zu tun(positiver Streß):-p da kommt es denke ich auf Nr. 3 auch nicht mehr an.

Es wird bestimmt alles ganz toll.
Wir sind jetzt allerdings sehr gespannt ob wir noch einen Jungen oder vielleicht doch noch weiblichen Zuwachs bekommen.

LG, Biggi mit Kids und Krümel 16. SSW