Sex Details

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von black_megara 18.01.11 - 11:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein etwas delikates Problem.
Gestern Abend, als ich meine Tochter (seit Dez. 5) ins Bett brachte, sagte sie zu mir sie wüsste jetzt wie Sexeln ging. Vanessa (ein älteres Mädchen aus dem Kiga) hätte ihr das erzählt.
Sie flüsterte mir dann ins Ohr das der Mann die Frau an der Mumu leckt #schock
Was soll ich denn zu so was sagen? Ich bin da echt schockiert drüber, wo das Mädchen das wohl her hat?
Was soll ich denn da jetzt machen? Es im Kiga bei der Erzieherin ansprechen? Direkt mit den Eltern möchte ich nicht reden, die Mama sitzt aktuell im Gefängnis und der Papa... ich weiß nicht.
Ich hab dann nur zu ihr gesagt, nach dem der gröbste Schock überwunden war, dass ich das nicht glaube und sie der Vanessa nicht alles glauben soll. Leider mag meine Tochter diese Vanessa sehr und glaubt ihr sogar das sie ein Einhorn gesehen hat.

Habt ihr nen Tip für mich? Aufklärung hin oder her, aber das geht mir dann doch zu sehr ins Detail!

LG
Jessi

PS: Und dann vielleicht noch die Vorstellung das meine Tochter das dann anderen weiter erzählt #zitter

Beitrag von mel130180 18.01.11 - 11:17 Uhr

"Habt ihr nen Tip für mich? Aufklärung hin oder her, aber das geht mir dann doch zu sehr ins Detail!"

Mein Tip? Reiß dich zusammen und klär dein Kind (dem Alter angemessen) vernünftig auf. Dann musst du dir auch keine Sorgen machen, dass sie die Geschichten der Freundin für bare Münze rumerzählt. Sie ist alt genug, um es zu verstehen und wird keinen Schaden davontragen.

Beitrag von babsie81 18.01.11 - 11:18 Uhr

Kauf ein Buch, was die ganze Sache kindgerecht erklärt;-)
Und lese es gemeinsam mit ihr durch.
Hab aber leider keine Idee was man da für ein Buch empfehlen kann....
Und ich persönlich würde die Erzieherinnen darauf ansprechen...bei mir schrillen da immer gleich die Alarmglocken...ich würd mir Sorgen machen, dass der Papa das mit der Kleinen anstellt und sie das deshalb erzählt...aber ich bin da einfach zu übervorsichtig...
Die Erzieherinnen könnten das Mädchen dann ja direkt fragen#winke

Beitrag von redrose123 18.01.11 - 11:19 Uhr

Klar ist es ein Heikles Thema, nur wieso sagst du es ist Falsch? Erklär es Ihr Kindgerecht...Und die Vanessa kann auch nichts für sie ist auch ein Kind und Ihr wurde es von wem auch immer auch gesagt.....

Beitrag von black_megara 18.01.11 - 11:22 Uhr

Wie erklärt man einem Kind kindgerecht eine Sexpraktik? Wie würdest du das deiner Tochter erklären?

LG
Jessi

Beitrag von redrose123 18.01.11 - 11:23 Uhr

Es gibt spezielle Bücher dafür falls du es nicht mit eigenen Worten erklären willst, nur zu sagen das das so nicht stimmt find ich falsch.

Beitrag von duvute 18.01.11 - 13:05 Uhr

Aber wie ich sehe, hast du auch keine Tipps.

Was würdest du sagen in so ne Situation , ......" Ach Schätzchen warte doch ein paar Tagen, ich kauf mir einen Buch und nach dem ich das gelesen hab, reden wir noch mal drüber.#rofl#rofl



#blaImmer nur schlau Sprüche!#bla

Beitrag von mel130180 18.01.11 - 11:24 Uhr

Ich würde ihr nicht diese Praktik erklären, sondern erklären, wie die Babys wirklich gemacht werden. Mach es dir doch nicht unnötig kompliziert.

Beitrag von black_megara 18.01.11 - 11:33 Uhr

Na dann werd ich mal sehen ob ich heute Abend den passenden Moment finde mit ihr nochmal darüber zu sprechen.
Es gab ja schon andere Situationen, da habe ich souveräner darauf reagiert, aber da ihr da eine Praktik beschrieben wurde hat mich das halt einbißchen verunsichert.

LG
Jessi

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 11:27 Uhr

Ich finde, du reagierst hier über.


Warum bestätigst du ihr nicht, dass es ein Teil davon ist?
Sag ihr, dass es schön ist. Aber sag ihr auch, dass da noch viel mehr zu gehört. Aber die Details soll sie selbst herausfinden, wenn sie alt genug ist.


Und was istd abei, wenn sie es anderen erzählt... klär sie auf, dann erzählt sie keinen Mist.

Also, ich wundere mich doch echt, wie prüde hier mit dem Thema umgegangen wird.

Gruß
Beate

Beitrag von redrose123 18.01.11 - 11:29 Uhr

Naja das sie es selbst rausfinden soll wenn sie alt genug ist wie stellst du dir das vor? Das bei dem Gespräch belassen und ignorieren und wenn sie dann mal Sexreif ist unaufgeklärt in die Welt rauslassen?

Dann wird es so enden das sie wohl jung Mama wird und die TE jung Oma wird:-P

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 12:16 Uhr

nein, nein. Die TE-Starterin soll ihr Kind altersgerecht aufklären...jedoch ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Diese Details..wie "Mumu lecken" soll sie später dann selbst herausfinden.


Gruß
Beate

Beitrag von black_megara 18.01.11 - 11:42 Uhr

Also mit überreagieren hat das gar nichts zu tun. Ich bin auch der Meinung wie "schneemannmama" das Oralsex nicht zu einer normalen kindgerechten Aufklärung dazu gehört. Meine Tochter ist erst 5 geworden!

Ich finde du gehst etwas zu locker damit um. Die ganze Gesellschaft ist was das Thema angeht ziemlich verroht und das erklärt auch die steigenden sexuellen Übergriffe aus Kinder für mich.

Aufklärung ist wichtig und sinnvoll, sollte aber immer noch das Alter des Kindes berücksichtigen. Man kann Kinder mit zu viel Infos auch überfordern.

LG
Jessi

Beitrag von tanja.1980 18.01.11 - 11:56 Uhr

Genau so sehe ich das auch.

Eine 5-jährige muss nicht über Oralsex aufgeklärt werden. Als ich das erste mal davon hörte, fand ich die Vorstellung einfach eckelig. Und da war ich schon so 10 oder 12, ich weiß es nicht mehr genau. (Mittlerweile haben sich meine Ansichten natürlich geändert #rofl).

Wenn sich ein Kind dafür interessiert, dann sollte man schon grob erklären, was zum Kinderkriegen dazu gehört. Ich würde sogar meiner 5-jährigen Tochter sagen, dass es nicht stimmt und dass die Freundin Quatsch erzählt hat. Sie wird es schon zu gegebener Zeit rausbekommen.

Aufklärung - ja, aber altersgerecht.

Gruß

Tanja

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 12:20 Uhr

Hi,

ich rede nicht davon, das Kind über Oralsex zu informieren.

Mein Gespräch wär so abgelaufen:

Kind erzählt, das beim sexeln die Mumu geleckt wird. Da würd ich fragen, woher sie das weiß. Dann würde ich sagen, dass ist aber nur ein kleiner Bestandteil beim sexeln. Doch diese Details möchtest du später allein herausfinden.

Versteht ihr?

Ich würde auf keinen Fall in Schockstarre verfallen, wie die TE-Starterin.

Herrjee, diese Prüderie iost ja furchtbar.

Keiner redet davon, dem Kind Details über Oralsex zu erklären. Meine Intention ist es, dem Kind zu sagen, dass nicht nur die Mumu geleckt wird.

Allein schon der Begriff Mumu...woher hat das Kind das bitte!!!

Gruß
beate

Beitrag von black_megara 18.01.11 - 12:42 Uhr

Also entschuldige mal....

Es geht hier um ein gerade mal 5 jähriges Kind? Und ich finde da passt der Begriff Prüderie nicht in einen Satz!

Also wenn deine Kinder in dem Alter mit Oralsex oder anderen Sexpraktiken nach Hause kommen und du dich dann nicht wunderst, dann frage ich mich ehrlich gesagt in welchem Mileu deine Kinder aufwachsen!

"Meine Intention ist es, dem Kind zu sagen, dass nicht nur die Mumu geleckt wird. "
Kann ich mir vorstellen, du würdest wohl noch den Rest dazu auch erklären und das die Frau das beim Mann auch macht und und und #augen

Nein, nein und nochmals nein, nicht mit 5!

Gruß
Jessi

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 13:07 Uhr

Du hast mich immer noch nicht verstanden.
Aber ich lass das jetzt auch.

Schönen Tag noch.

Beitrag von duvute 18.01.11 - 22:07 Uhr

genau so sehe ich das.#pro

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 13:10 Uhr

Ich seh das so wie Du! Mann kann sich auch anstellen.

Es ist auch nicht wahr, dass durch diese ganze Offenheit die Sexualstraftaten zugenommen haben. Das meint man nur. (Wurde weiter oben von einer Dame behauptet.)

Britta

Beitrag von atarimaus 18.01.11 - 13:41 Uhr

??? Durch Offenheit werden Sexualstraftaten begünstigt?

OMG!!!

Genau, und Videospieler werden zu Killer.

Ich werde, bzw. will hier nicht verstanden werden ;-)

Mitnichten erkläre ich meiner Tochter was Oralsex ist, ich würde sie aber auch nicht anlügen, sowas gäbe es nicht.
Eine einfache Aussage: Ja, sowas gibt es. Aber nur wenn beide es wollen." sollte ausreichen.

Lieber wird von Mumu und sexeln gesprochen, als von Vagina, Scheide und Penis.

Lieben gruß
Beate

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 13:49 Uhr

Ja an die Videokillerspieler hab ich auch noch gedacht. Alles Mörder.

Ich bin voll und ganz mit Dir bei Deiner Meinung!

Britta

Beitrag von zahnweh 18.01.11 - 18:38 Uhr

"Kind erzählt, das beim sexeln die Mumu geleckt wird. Da würd ich fragen, woher sie das weiß. Dann würde ich sagen, dass ist aber nur ein kleiner Bestandteil beim sexeln."

so ähnlich habe ich das auch schon gemacht. Bei anderen Themen.

Es ist einfach, ehrlich und sie vertraut mir weiterhin.
Einmal habe ich bei etwas abgeblockt und gesagt, dass die andere Person lügt (war auch wirklich so!). Das Problem. Beim nächsten mal, wartete sie sehr lange, bis sie mir eine Unsicherheit erzählte UND sie nahm die andere Person total in Schutz und stellte eine zeitlang alles auf einen Sockel/Podest, was von dieser Person kam #zitter

Seither bin ich vorsichtiger...

Ich bin mir nicht mehr sicher, bei was es war. Ein heikles Thema auf jeden Fall, bei dem sie ein Detail/eine Variante erfuhr, hab ich ihr auch gesagt: das ist EINE Möglichkeit. Es gibt noch viele andere, aber die muss sie jetzt noch nicht kennen. Wenn sie größer ist.
Das war ok.

Beitrag von duvute 18.01.11 - 22:05 Uhr

"Kind erzählt, das beim sexeln die Mumu geleckt wird.Dann würde ich sagen, dass ist aber nur ein kleiner Bestandteil beim sexeln."

#schock #schock #schock #schock #schock #schock


mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich das lese.

Du bist wirklich peinlich.#zitter

Beitrag von atarimaus 19.01.11 - 08:51 Uhr

Du bist peinlich... denn ich habe lediglich die Beitragsstarterin zitiert!

Ich sage weder Mumu noch sexeln!

Gruß
Beate

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 13:12 Uhr

"Die ganze Gesellschaft ist was das Thema angeht ziemlich verroht und das erklärt auch die steigenden sexuellen Übergriffe aus Kinder für mich."

Das stimmt so gar nicht, das ist reine Wahrnehmung!