Vorsorgemaßnahmen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnee17 18.01.11 - 11:53 Uhr

Hallo,
bin zum zweiten Mal schwanger und mich würde mal interessieren, was ihr so gemacht habt/machen werdet?

Triple Test? Screening? Feinultraschall?
Fruchtwasserunters.? Chorionzottenbiops.?

Warum? Wieso? Weshalb?
Wann?

Danke!
LG, schnee17

Beitrag von susan81 18.01.11 - 11:55 Uhr

Hi

Zusätzlich zu den MKP-Untersuchungen habe ich die Nackenfaltenmessung und Organ Screening gemacht.

Beim ersten Kind auch.

lg

Beitrag von ding2011 18.01.11 - 11:57 Uhr

Hallo du!!

herzlichen Glückwunsch zur 2ten SS ;-)

also ich hab bisher nix machen lassen, außer das ich Ende Februar zum Feinultraschall gehe wegen der Organe....
das mach ich aber nur weil es da besonders lange US gibt und die Bilder so hübsch sind....ich vertraue einfach drauf das mit meinem Keks alles gut ist!

Lg Ding und Keks 16 SSW #verliebt

Beitrag von schneemannmama 18.01.11 - 11:57 Uhr

Ich lasse diesmal die NF weg. FD lass ich machen.

Beitrag von warste 18.01.11 - 12:01 Uhr

Bin zum 3.Mal schwanger, habe jedes Mal "nur" Feindiagnostik machen lassen,alles andere - nö!
Allerdings war auch immer alles soweit in Ordnung, bis auf diesmal,mußte letzte Woche noch Zuckertest machen lassen... (in der 37.WOche...).
Nun warte ich,was mir diesmal beschert wird...
Steffi
38.W

Beitrag von linzerschnitte 18.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo!

Ich habe nur FD und Zuckerbelastungstest machen lassen, alles andere halte ich persönlich für überflüssig, da ich mich im Falle einer Behinderung des Kindes nie zu einer Abtreibung durchringen könnte! Die Gesundheit der Organe bzw. das Ausschließen einer SS-Diabetes finde ich dagegen sehr sinnvoll und sollte mMn eigentlich eine Pflichtuntersuchung werden!

Lg,
Melli mit Noah (29. SSW)

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo,
bei beiden Schwangerschaften hab ich gar nichts extra machen lassen.
Begründung: Da laut meinem Bauchgefühl/Instinkt alles gut war und ich mit einem "komischen" Ergebnis hätte nichts anfangen können. Soll heissen dass ich ein DownSyndromKind nicht hätte abgetrieben. Mein Alter ist mir dabei auch egal, ich war beim ersten Kind 34 und bin jetzt 37. Alles meine Einstellungssache :-) Viele Tests sind eh total unnötig und verunsichern die Frauen nur wie ich finde. Aber das muss halt jede selbst entscheiden.
Lieben Gruß!
Britta

Beitrag von schnee17 18.01.11 - 13:10 Uhr

DANKE FÜR ALLE ANTWORTEN!!!
Ich denke, ich werde Triple-Test/NAckenfalte/FD und Zuckerbelastungstest machen.... das sind ide Test, die dem Kind keinesfalls schaden ... :-)
LG, Schnee17