Verstopfte Nase, ganz wund. Was darf ich nehmen in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corinna1988 18.01.11 - 12:19 Uhr

Hallo, seit einigen Tagen hat es auch mich erwischt. Gott sei Dank derzeit nur Schnupfen, aber dieser ist ordentlich. Ich habe mir jetzt Majoranbutter geholt, aber i-wie wirkt sie bei mir nicht so. Wir sind nun auch noch zur Hochzeit eingeladen am Samstag und meine Nase ist knallrot.

Habt ihr Tipps wie ich das lindern kann?

lg Corinna (13. Woche)

Beitrag von estherb 18.01.11 - 12:29 Uhr

Hallo Corinna,

hab ich auch grade durch. Mein FA hat mir Sinfrontal aufgeschrieben, homöopathisch, scheint gut geholfen zu haben (steht drin, dass man es nicht nehmen dürfe in der SS, aber mein FA sagte, die Inhaltsstoffe seien alle unbedenklich, es sei einfach nicht entsprechend getestet). Der HNO hat mir Soledum Hustentropfen aufgeschrieben (Schleimlöser mit Thymian), den durfte ich auch nehmen. Der HNO wollte auch Nasentropfen Olynth geben, die hat mein FA mir untersagt, weil sie einen weichen Muttermund machen und ich ohnehin seit der 25. SSW liegen muss wegen kurzem Gebärmutterhals und weichem Muttermund. Außerdem können Nasentropfen glaub ich die Plazentafunktion beeinträchtigen. Nicht nehmen solltest Du Sinupret (enthält als Wirkstoff Eisenkraut, wirkt wehenauslösend, wissen viele Ärzte nicht!!!) und Gelomyrtol (wegen Weichmacher, entwicklungsschädigend). Verwenden kannst Du ohne Probleme Emser Salz Nasenspülung und die Emser Salz Nasensalbe, das hilft auch wirklich.

Gute Besserung,

Esther

Beitrag von marjatta 18.01.11 - 12:34 Uhr

Meine FÄ hat mir in der ersten SS Babynasensprays empfohlen. Dazu kannst Du auch eine Nasenspülung (z.B. von Emser) machen. Das reinigt nicht nur die Nase, sondern lässt auch die Schleimhäute abschwellen.

ALternativ geht auch das Emser Nasenspray oder das Emcur Meerwassernasenspray (gibt es bei dm Drogeriemärkten). Eincremen der Nase mit Kamillosancreme/salbe. Und Thymiantee zum Lösen.

Dazu habe ich, wenn Du Husten bekommen solltest, immer Thymianprodukte verwendet, z.B. Bronchipret Pastillen zum Lutschen und Aspecton Hustentropfen (ist ohne Alkohol, steht auch extra drauf).

Gruß
marjatta mit Sohn, 21 Monate und #ei, 15. SSW

Beitrag von zappelphillip 18.01.11 - 12:44 Uhr

Versuch es mal mit Anisbutter oder mit Bephanthen Augen und Nasensalbe beides erhältlich in der Appo!!!!!!


Gute Besserung und viel Spass beim Fest!!!

Beitrag von bibibart 18.01.11 - 13:05 Uhr

Hallo Corinna,

hatte seit Wochen die Nase dicht... Mein Hausarzt hat im schlauen Buch nachgesehen und mir Otrivin erlaubt, 3x am Tag, maximal 2 Wochen lang.
Gegen die trockene Nasenwand benutze ich auch die Augen- und Nasensalbe von Bepanthen.

LG Birgit #schwanger19. Woche

Beitrag von nanunana79 18.01.11 - 13:13 Uhr

Hey,

ich hab ne Nasennebenhöhlenentzündung. Ich habe gestern von meiner HÄ Sinupret Dragees und die Emser Nasendusche empfohlen bekommen. Die Dusche ist zwar etwas gewöhnungsbedürtig, aber hilft echt super.

Gegen die wunde Nase hilft Bepanthen Augen und Nasensalbe

LG

Beitrag von diva10 18.01.11 - 13:16 Uhr

gegen das das Wundsein an der Nase Bepanthen-Salbe. Da gibts eine xtra für Augen und Nase. Und die nach jedem Naseputzen wieder draufschmieren, dann ist es ruckzuck besser! Gegen die verstopfte nase empfehle ich Nasenspülungen mit Emser Nasenspülsalz. Damit hab ich bisher noch jeden Schnupfen innerhalb von drei Tagen wegbekommen. Ansonsten natürlich viel trinken!