wahrscheinlich schwanger. Bald 16. Eltern kommen aus Syrien.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mariam-fadia 18.01.11 - 12:37 Uhr

Hey,
ich habe mich hier angemeldet weil ich vielleicht auch bald Mutter werde. Also das ist nicht sicher. Kurz zu mir ich werde dieses Jahr 16 und gehe in die 9. Klasse einer Gesamtschule. Ich war heute nicht in der Schule ich habe Blau gemacht da ich total ducrh den Wind bin. Ausser meine Freundin die heute mit mir unterwegs war weiß es keiner!:-( Ich habe letzte Woche auf ihren Rat einen test gemacht und er war leicht positiv. Nun haben wir gelesen das es eine Verdunstungsline sein kann da es auch etwas gedauert hat bis die entstand. Jetzt gehts mir aber nicht sehr gut gestern war ich mit meiner Mutter beim Arzt undder hat eine leichte Bindehaut entzündung festgestellt. So konnte ich gestern nicht raus und musste meine Übelkeit verstecken. Heute haben wir auf nem öffentlichen WC gestestet und der Strich war seeeeehr schnell da und dicker. Kann das immer noch ne Verdunstungsline sein? Ich glaube nicht oder? Kann ich das Kind iwie wieder verlieren? Ich zittere total. Ich weiß nicht ein noch aus. Ich habe keinen Freund da meine Eltern das so "unoffizell" nicht wollen. Meine Eltern kommen aus Syrien. Ich bin aber hier geboren. Meine Eltern sind streng. Ich will das nicht ausführlich erzählen aber es ist so das ich definitiv entehrt bin. Ich bin ja selber dumm#schmoll. Ich weiß aber ich war halt verliebt :( .Ich finde das sowieso alles ungerecht. Deswegen habe ich mich erkundigt und es gibt unterstützung von organisatonen für ausländische frauen die verheiratet werden sollen oder wo die eltern meinen sie haben keine ehre mehr und drohen ihnen. Ich habe halt solche Angst . Was kann oich den tun? Soll ich ma bei sowas anrufen? zum Arzt möchte ich auch aber meine karte hat meine mutter die gibt die nicht her. Da muss ich schon mit ihr zusammen dahin das geht ja nicht die wird total mißtrauisch dann. HELP. Meine freundin meint es kann sein das abtreibungen bei minderjährigen bezahlt werden ohne das die eltern das erfahren stimmt das? #zitter

Beitrag von angeldragon 18.01.11 - 12:57 Uhr

oh mein gott du arme maus hier ist erstmal ein link bei zwangsehe http://www.zwangsheirat-nrw.de/pages/hilfe.html

ich erlaube mit klein urteil über deine eltern vileicht sind sie ja aber auch nicht so schlimm wie du es dir jetz ausmalst?

bei minderjährigen muss glaub ich immer die erlaubniss des erziehungberechtigten vorliegen oder liege ich da falsch?


falls du dein baby eigentlich gerne haben möchtest dan hilft dir vileicht ein mutter kind heim?? http://www.hilfe-fuer-das-verlassene-kind.de/?gclid=CMCHkpLYw6YCFci-zAod7msRHg

die helfen frauen und mädchen in schweren situation wen sie mit ihrne baby aleine da stehen

als letztes giebt es natürlich hilfsorganisationen die dir helfen werden aber du musst dich bei ihnen telefonisch melden und nach ein schwangerschaftskonfliktgespräch fragen z.b caritas http://www.caritas.de/2264.html die dir sehr weiterhelfen können und caritas hat interne ärzte die dich wen es nicht anders geht ohne versicherungskarte untersuchen wen du das wünscht auch anonym

sie klärn auch die risiken und vorgehensweise bei einer abtreibung auf ich hoffe die seiten können dir ein bisschen helfen viel glück für dich #klee

Beitrag von angeldragon 18.01.11 - 13:02 Uhr

ach ja ich hab vergessen ja du solltest umbedingt bei einer solchen organisation anrufen

Beitrag von blaue-rose 18.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo mariam,


darf ich dich fragen wie du dich gern entscheiden würdest wenn der Druck von deinen Eltern nicht da wäre?


Freundliche Grüße

blaue-rose

Beitrag von haseundmaus 18.01.11 - 13:43 Uhr

Hallo!

Oh man, das ist aber echt eine schwierige Situation.
Ich würde dir auf jeden Fall auch raten, dich an eine Organisation zu wenden und dir Hilfe zu holen. Hört sich doch schwer danach an, dass du wirklich schwanger bist.

Ich kenne mich nicht so sehr aus mit anderen Kulturen, aber es hört sich schon alles sehr streng an bei dir zuhause. Du brauchst unbedingt Hilfe.

Ich möchte dir hier einfach nur alles Liebe wünschen und hoffe, dass alles gut wird.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von andrea-74 18.01.11 - 13:56 Uhr

Hallo Du arme Maus,

Dein Familienhintergrund ist sehr problematisch und Du solltest sobald wie möglich mit einem kompetenten Ansprechpartner reden bevor die Schwangerschaft bei Dir daheim auffällt. Ich kannte mal ein moslemisches Mädchen mit einer strengen Familie im Hintergrund, das sich heimlich als Jugendamt gewandt hat und aus der Familie geholt wurde.

Was ist denn mit dem Vertrauenslehrer Deiner Schule?
Könnte er/sie Dich beim Behördengang unterstützen?

Wenn Du reden magst, kannst Du mich gern anschreiben.

Alles Gute für Dich,
liebe Grüße,
Andrea

Beitrag von lilja27 18.01.11 - 16:26 Uhr

Hallo..

Warst du denn schon dieses Jahr mal bei deinem Hausarzt?
Wenn ja dan hatte er bereits die Versicherungskarte, und du brauchst nur zu ihm hinzugehen und einen Überweisungsschein für den Gynäkologen zu holen, und dann kannst du ohne Versicherungskarte hingehen.

Ansonsten evtl zu den beratungsstellen villeicht können die dich weiter vermitteln an ärzte etc...
Da müsstest du sowiso hin wenn du das kind nicht behalten möchtest.

Wenn doch gibt es dafür auch einrichtungen, mutter kind heime wo du zusammen mit deinem Baby und anderen jungen müttern unter berteuung leben kannst bis du die schule etc abgeschlossen hast.

Alles gute

Beitrag von mariam-fadia 18.01.11 - 17:47 Uhr

Also ich habe jetzt 3 Tests gemacht und alle waren positiv die beiden heute waren sehr schnell positiv :( in meinem Profil ist ein Bild. Ich habe keine Hoffnung mehr das ich nicht schwanger bin. Ich habe ja auch heftige übelkeitsanfälle, so aus dem nichts. Das ist echt schwer bei uns zuhause ich darf keinen Freund haben der Junge mit dem ich geschlafen habe war nicht arabischer abstammung er war deutscher. aber er hat mich bei ICQ gemein beleidigt und ich dachte ich wäre etwas besonderes für ihn, das wir etwas besonderes teilen. Ja so dumm, dumm war ich.#klatsch#schmoll

Ich werde versuchen da morgen sofot bei einer hilfo. anzurufen ich lebe in stuttgart da wird es ja wohl sowas geben.
Ich würde wirklich gerne zum arzt aber ich habe solchen schiss das könnt ihr euch nicht vorstellen. Was wenn sie das doch durch iwelche belege abrechnungen rausfinden das ich allein beim arzt war?

Wir sind hallt Mädchen ich und meine Geschwister da gibt es nicht viel an rechten. Ich finde das auch so ungerecht aber ich kann mich ja nicht wehren.

Ich würde kein baby gerne abtreiben. Lieber möchte ich allein sein mit meinem kind.

Beitrag von angeldragon 18.01.11 - 17:58 Uhr

bitte ruf bei caritas an und schildere deine situation die untersuchen bei harten fällen ohne karte und du musst ja untersucht werden ob dein kleines gesund ist

in ein mutter kind heim kannst du ohne das deine eltern wissen wo du bist und da wird man dir helfen mit den ämtern und was du alles beantragen kannst und musst in stuttgard gibts genung hilfsvereine


ich wünsch dir viel glück und würde mich freuen wen du dich mal wieder meldest wie das ausgegangen ist

#klee#drache

Beitrag von sunflower5 18.01.11 - 19:12 Uhr

Hey, du musst auch dein Baby nicht abtreiben!
Nur die Schwangere darf darüber entscheiden und es ist in D verboten, wenn dich jemand, auch deine Eltern, unter Druck setzen würden.

ABer auch "bei euch" reagieren Menschen unterschiedlich.

Du kannst Hilfe beim Jugendamt bekommen, die sind dafür zuständig, dass es dir gut geht und dir mit deinem Kind geholfen wird.
Auch bezahlen sie die Kinderbetreuung, wenn du die Schule weiter besuchen wirst.

Am besten ist wirklich ein gutes Mu-Ki-haus, da dir dort rundum geholfen wird.
Auch über ein Frauenhaus bekommst du Hilfe.

Ich wünsche dir, dass du standhaft bleibst und für dich und dein Kind kämpfst.

Viel Kraft!

Beitrag von feroza 18.01.11 - 23:42 Uhr

Oh Süsse....

Mist hast Du gemacht, das siehst Du ein, aber darum geht es jetzt nicht.

ruf bitte bei Pro Familia in Stuttgart an!! die helfen Dir sofort, versprochen!!

pro familia Stuttgart
Name: Stuttgart
Strasse: Theodor-Heuss-Str. 23
PLZ: 70174
Ort: Stuttgart


Telefon: 0711-656790-6


Ich kenne die Situationen wie Du sie jetzt hast sehr gut aus eigener Erfahrung.


Du kannst zu einem Frauenarzt, ohne das er es weitererzählen darf, er macht sich sonst straftbar!! Und solange Du ganz normal versichert bist, kriegen Deine Eltern auch kene Abrechnung oder sonstwas, versprochen.

Pro Familia wird Dir helfen, Du schaffst das!!

Wenn Du Dich FÜR das Baby entscheidest, wirst Du wahrschenlich wirklich Probleme mit Deinen Eltern haben, also bitte erst Rat holen und dann reden. Und BITTE erzähl es soweit erst niemanden, denn irgendwer quatscht immer, und sowas geht rum wie ein Lauffeuer.

Aber das wirst Du schaffen!

Drück Dir die Daumen!#klee

Beitrag von sandi1907 18.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo

BITTE wende dich schnellstmöglich an eine Organisation wie die Caritas oder das Jungendamt und schildere deine Situation, auch, dass deine Eltern sehr streng etc sind. Die werden dir dort helfen!
Oh mann, das ist sehr schwierig bei dir zu Hause.
Wenn du das Kind behalten willst, kann dich niemand dazu zwingen, es herzugeben. Aber du brauchst unbedingt Hilfe von Leuten, die hinter dir stehen werden, wenn es darum geht, sich gegen deine Eltern durchzusetzen.
Alles Gute!

Beitrag von tapsie70329 18.01.11 - 21:46 Uhr

HUHUH habe dir gerade ne Nachricht mit Adressen hier aus Stuttgart geschickt !!!!#winke#winke

Alles liebe Steffi

Beitrag von roxy262 19.01.11 - 08:56 Uhr

huhu

doofe situation... und wenn du erstmal mit deinen eltern redest? nimm dir doch eine vertrauensperson mit, z.bsp. deine freundin und sag ihnen was los ist.. vielleicht reagieren sie auch anders als du denkst?

ich hatte auch angst (und das mit 22 ;)) es meiner mutter zu sagen, das sie sauer ist, nicht mit mir redet usw.

aber das gegenteil war der fall, sie hat sich gefreut!

es gibt für alles eine lösung! und wenn du das baby behalten möchtest, dann kann dir auch geholfen werden, u.a. in solchen mutter-kind-einrichtungen!

dein frauenarzt hat doch aber deine daten, die nehmen dich zur not auch erstmal ohne chipkarte.. sag dann das du sie nachreichst! wenn sie nett sind dann machen die eine untersuchung auch ohne chipkarte!
dann hast du nochmal die bestätigung und danach würd ich dann an deiner stelle mit den eltern versuchen zu reden!
kann man halt als aussenstehender schlecht sagen wie sie reagieren werden, aber ich kann mir vorstellen das sie nun nicht begeistert sein werden! sei auch nicht böse oder traurig wenn sie erstmal abweisend reagieren, für manche eltern ist es schwer zu akzeptieren, das ihre tochter nun kein kleines mädchen mehr ist und "entehrt" ist!

es gibt halt religiöse fanatiker, die dann eine zwangsheirat oder gar noch schlimmeres wollen, aber ich denke das sind eher die minderheit! du bist immerhin ihre tochter, die sie lieben!

lass dich erstmal untersuchen und dann werde dir klar was du möchtest, ob baby ja oder nein! das ist erstmal das was wichtig ist!

ich wünsche dir ganz viel kraft bei deinen kommenden entscheidungen und hoffe das du sie für dich fällst und nicht für andere!
denn du musst damit leben!

lg

Beitrag von mariam-fadia 19.01.11 - 10:57 Uhr

Hey,
#herzlich
erstmal danke für eure lieben Antworten. Das hilft mir wirklich weiter!

Also ich war bei Pro Famila. ich habe den genau meine Situation erklärt mit meinen Eltern und den ganzen anderen Mist. ich war schon wieder nicht in der Schule. Aber die haben mir das alles genau erklärt wie so ne Abtreibung abläuft und haben auch gesagt das sie mir helfen würden in einer anderen Stadt ein Mutter-Kindheim zu finden. Andere Stadt deshalb damit meine Eltern mir nicht auflauern können. Also Pro und Contra abgewägt. Und ich möchte nicht abtreiben ist mir zu grausam echt. ich sehe das einfach als chance an. Ich kann endlich ein eigenbestimmtes leben führen. Also jetzt nicht nur weil ich n Kind bekomme sondern weil ich auch weg von zuhause bin. Im Mutter-kind-heim gibts auch regeln aber keine die ich jetzt so streng finde. Kochen und Haushalt mache ich zuhause eh also nix neues schulaufgaben mache ich auch wenn ich dazu komme. Ich denke das wird schon werden.

Ich ahbe jetzt gleich noch ein Arzt Termin. Die von Pro famila hat mit mir da angerufen.

Haa ich bin sooo aufgeregt ich war noch nie beim frauenarzt ich darf ja auch keine pille nehmen. Wozu auch also in aussicht auf geschlechtsverkehr? Da hätten meine eltern mir ja den Hals umgedreht.#schock

Vielleicht sehe ich mein Baby #huepf#verliebt#herzlich ich bin sooo aufgeregt wie das sein wird. Ich hoffe dem baby gehts gut nicht das es noch ein schock wegen meiner angst und so bekommt;-).

Also ich habe morgen nochmals ein termin bei pro famila wenn ich beim arzt war. Und sie hat mir auch ne schulbescheinigung geschrieben für gestern und heute! Puhh wenigstens deswegen kein stress.

Wir schauen jetzt morgen das alles okay ist dann nimmt sie kontakt mitm jugendamt auf. und wir suchen ein platz in einer anderen stadt für mich. Meine eltern sollen davon nichts mitbekommen ich ahbe eh angst das meine schwester mich verpetzt wenn sie was merkt ist echt abenteurlich zuhause z.z.

und wenn ich dann nen platz habe und wech bin dann rufen wir sie an das alles okay ist und was los ist. wenn sie dann ausrasten muss ich sie auch nicht mehr anrufen nur einmals halt das die wissen oka da ist sie.

Also nur noch kurz zur info ich kann meinen eltern das beim besten willen nicht so sagen. die sperren mich weg oder schlimmeres . ich bin ohne ehre für sie weil ich vor der Ehe mit einem DEUTSCHEN geschlafen habe. Ich bin mal bei einer freundin gewesen wir waren halt unterwegs (kino) und das wusste aber keiner (ausrede zuhause erzählt)und dann hatten wir das handy aus und keiner konnte uns erreicvhen da gabs hinterher die HÖLLE auf erden bei uns zuhause. Nur weil ich mal 2 std. nicht zu erreichen war. Nur 2 std. Ist schon ungerecht mein cousin darf raus wann er will und er ist in meinem alter. Ich darf nur zur schule einkaufen, zu verwanten und gaaanz selten zu freundinen.

Beitrag von donalinchen 19.01.11 - 12:04 Uhr

hey du also ich habe das hier alles ganz gespannt beobachtet mit deiner geschichte und ich muss echt sagen HUT AB das du dich getraut hast diesen weg zu gehen ich wünsche dir ganz viel kraft für deine entscheidungen und viel glü.k für deine schwangerschaft.ich finde es toll das du dich dazu entschieden hast dir hilfe zu holen.es ist doch schön zu wissen das jemand hinter dir steht und wenn es nicht die eigene familie ist.das ist zwar schade aber so sind die kulturen,alle unterschiedlich.
Fühl dich gedrückt und denk immer daran du bist nicht alleine....

liebe grüße stephie

Beitrag von ladyjay 19.01.11 - 13:02 Uhr

Was für ein Wahnsinn, dass du so leben musst...

Ich finde es toll, dass du direkt bei einer Beratungsstelle warst und die dir so gut helfen.
Hoffentlich geht jetzt alles schnell und du bekommst dort einen Platz.

Viel Spaß beim Arzt, das wird bestimmt sehr spannend. Weißt du denn in welcher Woche du bist?

Ich wünsche dir alles Gute!!

Beitrag von wishes 19.01.11 - 13:08 Uhr

ich musste grad echt schlucken!
das was du durchmachst is ect schlimm.
mein freund ist auch moslem. aber bei seinen eltern is es echt alles viel lockerer. aber es kommt immer darauf an, wie sie selbst erzogen wurden. so geben sie es ja auch weiter. gsd wurden meine schwiegereltern in spe (?) nicht so religiös erzogen. das hat uns einiges ermöglicht und vereinfacht. und das ich jetzt evtl schwanger bin ist auch nicht dramatisch! ich wünsche dir von herzen nur das beste. das du mit deinem kind das große glück findest. das alles gut wird. ich drück dich einfach mal unbekannter weise. und wenn was ist, urbia ist toll und immer da! #pro


viele herzliche grüße

wishes und lisa

Beitrag von sunflower5 19.01.11 - 14:38 Uhr

Hallo, Mariam,

ich finde es auch sehr mutig und stark von Dir, dass du zu deinem Kind stehst und das Ganze auch als Chance für dich siehst!
Ich wünsche dir ganz viel Kraft, diesen WEg zu gehen!

Ich kenne eine jg moslem. Frau, sie ist schon 24 J. und lebte so wie du es beschrieben hast.
Sie hatte heimlich 5 J. ihren dt. Freund, dann wurde sie im Herbst 09 schwanger. Sie wohnte noch bei ihren Eltern und hat die SS bis zur 32. SSW verheimlicht!
Ich wunderte mich,d ass die Eltern ihr Bäuchlein nicht gesehen haben oder dies verdrängt haben.
Jedenfalls ging sie dann erst in ein Mu-Ki-haus und zog von dort zu ihrem Freund.
Ihre Eltern haben sie verstoßen.
Sie bekam im April 10 eine süße Tochter und nach 2 Mon. danach haben sich alle wieder versöhnt.
Sie ist nun sogar mit ihrem Freund verheiratet, auch nochmal nach türk. Sitte.

Bei ihr ist alles gut geworden.

Nun kommt der Hammer: Sie ist das einzige Mädchen, einer ihrer Brüder hat 3 nicht-ehel. Kinder, da haben die Eltern nix gesagt.

Ich wünsche dir, dass du stark bleibst und eine gute SS hast.
Ich habe eine Tochter in deinem Alter, desh berührt mich deine Geschichte sehr.

Alles Liebe dir!

Beitrag von mariam-fadia 19.01.11 - 15:21 Uhr

Danke, Danke nochmals an alle schreiber ob nun per PN oder hier im Forum.#danke
Wenn ich noch weitere Fragen habe werde ich hier fragen ich hoffe das ist so okay.

Also es ist alles bestens ich bin wohl irgendwie risikoschwanger aber wohl nur wegen dem alter und ich habe einen Mutterpass bekommen.

Ich ahbe meine Bild geändert da ich aufgrund eines Tipps nicht direkt gefunden werden möchte. Mein Name ist nicht mein richtiger aber wenn ich ein Mädchen bekommen sollte dann wird sie wohl so heißen ;)

Der Arzt hat gesagt das alles okay ist und so aussieht wie es muss ich bin in der 8. Woche. Er sagte bis zur 12 woche kann nochmal was schief gehen wenn eine gen nicht richtig sitzt aber das hoffe ich nicht.

Er war irgendwie etwas unfreundlich eigentlich total nett was er gesagt hat so aber ich hatte das gefühl das er vorurteile hat. Damit muss ich jetzt wohl demnächst öfters umgehen.

Ich bin voll stolz:-)

Ich möchte aufjedenfall das mein baby gut aufwächst und das es eine liebe mutter hat. Und das eine vorbildliche mutter hat die es nie schlägt und anschreit und die arbeitet und selber geld verdient. ich bin so glücklich#herzlich

Dem Jungen mit dem ich geschlafen habe werde ich das erst erzählen wenn das baby auf der welt ist.
Also jetzt nur noch durchhalten bis ich einen platz habe und dann nichts wie weg. Ich halte euch auf dem laufenden.

Beitrag von sternchen.4 19.01.11 - 19:43 Uhr

Find ich richtig super #pro

Beitrag von angeldragon 19.01.11 - 20:00 Uhr

du bist stolz? das kannst du auch sein du hast wirklich eine ganze menge mut bewisen glückwunsch zu deinem krümelchen wen du kämpfst für das kleine wirst du es auch schaffen

#klee

#drache


Beitrag von naphima 20.01.11 - 08:24 Uhr

Ich bewundere deinen Mut und wünsch dir alles Gute! #klee

Und ich hoffe du kannst uns auf dem laufenden halten... #liebdrueck

Beitrag von sonja.1983 20.01.11 - 13:26 Uhr

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft.
Du schaffst das schon.
LG Sonja

Beitrag von sophia78 20.01.11 - 14:04 Uhr

liebe mariam - fadia,

ich bin so froh von dir zuhören wie gut es dir und deinem baby geht. du hast soviel mut und stärke - ja, du kannst wirklich stolz auf dich sein! und das ist voll ok: melde dich hier wenn du weitere fragen hast :-)

ganz liebe grüsse von sophia

  • 1
  • 2