Heute ET und Fruchtwasser an der oberen Normgrenze... Was heißt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von michaela.n 18.01.11 - 14:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab heute ET. Bei mir tut sich nicht wirklich viel, war heut zur Kontrolle im Krankenhaus. CTG war super, aber bei Ultraschall sagte die Ärztin, ich hätte noch sehr viel Fruchtwasser. Es sei an der oberen Normgrenze. Ich hab dann natürlich gleich gefragt, was das heißt, aber sie sagte dann, es bedeute nichts. Wieso hat sie es dann erwähnt?
Die ganze SS über hat die Menge des Fruchtwassers immer gepasst, auch vor 2 Wochen noch.
Ist es normal so, dass man zum Ende der SS immer weniger Fruchtwasser bekommt? Bin jetzt doch ziemlich verunsichert...

Kann mir wer helfen?

glg Michaela

Beitrag von sweetlady0020 18.01.11 - 15:03 Uhr

Hi Michaela,

genau das hat meine Ärztin auch gesagt und sie meinte auch, dass es überhaupt nicht schlimm ist. Wir haben praktisch nicht zuviel Fruchtwasser, was dem Baby die Möglichkeit geben würde, sich noch mal zu drehen.

Das braucht Dich wirklich nicht beunruhigen. Ausserdem meinte meine Ärztin, lieber ein wenig zuviel, als zu wenig.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 35+2 inside

Beitrag von michaela.n 18.01.11 - 15:11 Uhr

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort. Wenn man im Google "zuviel FW" eingibt, kommen ja so einige Gruselstorys... Aber wird schon passen. Ist ja noch im Normbereich und nicht drüber...

Wünsch dir noch eine schöne RestSS! Alles Gute!